Schnellübersicht der aktuellen Histo-Couch

Grimaldi - Der Fluch des Felsens von Catherine Aurel

Genua im 13. Jahrhundert: Raniero, der Erbe der reichen Familie Grimaldi, verliebt sich unsterblich in die schöne Babetje. Als die Grimaldi nach einem blutigen Umsturz aus der Stadt verbannt werden, opfert er sein Glück für die Zukunft seiner Familie und heiratet die Tochter eines Verbündeten. Mit Erfolg: Die Grimaldi erobern den Felsen von Monaco – ihre neue Heimat. Doch um die Macht zu wahren, begeht Raniero eine grausame Tat. Wie durch einen Fluch brechen fortan brutale Schlachten, perfide Intrigen und gnadenlose Schicksalsschläge über die Grimaldi herein. Der Kampf um das Fürstentum beginnt. Und um die Liebe. "Ein wunderbarer Roman", so Karin Speck.

Interview mit Stefan Maiwald

"Glaubt an eure Idee!" - Die Histo-Couch im Interview mit Stefan Maiwald über James Bond, Venedig und die Fähigkeiten seiner Ehefrau

Interview mit Priska Lo Cascio

"Ich recherchiere für mein Leben gerne" - Die Histo-Couch im Interview mit Priska Lo Cascio über Recherchen, das 10. Jahrhundert und alte Ortsnamen

weitere aktuelle Besprechungen auf der Histo-Couch:

Sherlock Holmes, Sisi und das Erbe des Karl Marx von Klaus-Peter Walter

Dr. Edward Aveling, der »Schwiegersohn« des soeben verstorbenen Philosophen Karl Marx, hat einen schlechten Charakter, sonst würde er Band 2 und 3 von "Das Kapital" nicht als Pfand für seine Verluste beim Glücksspiel hinterlegen. Als er sie auslösen will, hat sich der Gewinner damit bereits aus dem Staub gemacht. Marx Freund und Genosse Friedrich Engels muss sich sehr überwinden, einen bürgerlichen Detektiv wie Sherlock Holmes mit der Wiederbeschaffung der unersetzlichen Zettelkonvolute zu beauftragen. Es entbrennt ein mörderischer Kampf um das Erbe von Karl Marx. "Ein wenig dick aufgetragen", meint Jörg Kijanski.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Kaiserreiche

Dornenjahre von Eva-Maria Bast

Eine Generation, die nie zur Ruhe kommt: Sophie, Johanna und Luise kämpfen während der Zeit des Nationalsozialismus für unterschiedliche Ziele. Sophie, die bei ihrem Mann in Frankreich lebt, wird zur Widerstandskämpferin. Luise, die gerade das elterliche Gut in Ostpreußen wiederaufgebaut hat, muss erneut alles zurücklassen und vor dem Feind fliehen. Und Johanna profitiert als Firmenchefin von den Nazis, doch ihre Tochter liebt einen Juden und gerät in Gefahr. Um sie zu retten, trifft Johanna eine folgenschwere Entscheidung. "Solide Lektüre" für Eva Schuster.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Weltkriege

Das Erdbeermädchen von Lisa Stromme

Sommer 1893. Die Bewohner von Åsgårdstrand, einem malerischen Fischerdorf an der norwegischen Küste, bereiten sich auf die Ankunft ihrer reichen Sommergäste vor. Die junge Erdbeersammlerin Johanne soll den Sommer über als Dienstmädchen im Hause des Admirals Ihlen arbeiten. Johanne freundet sich mit Tullik, der impulsiven Tochter des Admirals, an. Als diese eine verbotene Affäre mit dem noch unbekannten Edvard Munch beginnt, der geächtet am Rande des Dorfes lebt, drohen ihre Freundschaft und der bürgerliche Friede in Åsgårdstrand daran zu zerbrechen. Für Rita Dell'Agnese "überzeugend".

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Kaiserreiche

Die Musik der verlorenen Kinder von Mary Morris

Amerika, um 1920: Fasziniert von der neuen Musik, die ganz Chicago erobert, widersetzt sich Benny Lehrman dem Willen seines Vaters und kämpft darum, Pianist werden zu dürfen. Im Nachtclub der Familie der jungen Pearl findet er Zuflucht, Freundschaft – und erlebt seine erste Liebe. Doch schon bald steht er vor der Wahl zwischen der Musik und denen, die ihm nahestehen. "Jazz in Worte gefasst", schwärmt Nicole Goersch.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Weltkriege

Histo-Couch.de Monatsrückblick

Weitere Informationen