Schnellübersicht der aktuellen Histo-Couch

Neu-York von Francis Spufford

1746 in einer kleinen englischen Kolonialstadt an der Spitze der Insel Manhattan: Neu-York wirkt auch Jahrzehnte nach der Eroberung durch die Briten immer noch recht holländisch. Eines Tages steigt ein Brite namens Smith im Regen von einem aus London kommenden Segler. Schnell findet er Zugang zur Gesellschaft, wird er zu einer Berühmtheit in der Stadt. Leider auch bei den Falschen: Smith wird überfallen und ausgeraubt. Niemand darf von der prekären neuen Lage erfahren, das Schuldgefängnis droht. Und dann kommt Smiths Affäre mit der Frau eines hohen Offiziers ans Licht. Ein Duell ist unumgänglich, und ausgerechnet sein bester Freund fordert ihn, ein exzellenter Fechter. "Großes Kopfkino" für Jörg Kijanski.

Special Buch des Jahres 2018

Jedes Jahr erscheint eine Vielzahl neuer historischer Literatur! Wir suchen und wählen das Buch des Jahres auf Histo-Couch.de!

Interview mit Kate Morton

"Mein Ziel ist es, immer darüber zu schreiben, was ich liebe" - Die Histo-Couch im Interview mit Kate Morton über englische Häuser, Charles Dickens und dem Springen zwischen mehreren Zeitebenen

weitere aktuelle Besprechungen auf der Histo-Couch:

Das Bernstein-Amulett von Peter Prange

Eine deutsch – deutsche Familiensaga: Barbara Reichenbach und ihre Familiehaben ein Schicksal, wie es nirgends sonst auf der Welt zu finden ist – ausser in Deutschland. Die Geschichte beginnt im Oktober 1944 und endet im Oktober 1990 und spiegelt den Weg des geteilten Landes wider. Barbaras Familie wird nach dem Krieg auseinandergerissen und kann erst ein halbesJahrhundert später wieder richtig zusammenfinden. Für Barbara geht es um die Entscheidung zwischen Vernunft und Verlangen: zwischen ihrem Ehemann Alex, einem ehemaligen Leutnant, der im Ruhrgebiet ein erfolgreicher Manager wird, und Mischa, dem geheimnisvollen Offizier, der in die Machtzentren der Sowjetunion aufsteigt. "Unglaubwürdig", findet Rita Dell'Agnese.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Weltkriege

Eine neue Zeit von Ellin Carsta

Hamburg 1893: Nach turbulenten Jahren ist die finanzielle Lage der Hansens endlich stabil und sie haben an Macht, Ansehen und Einfluss gewonnen. Der wirtschaftliche Erfolg spiegelt sich aber nicht im Privatleben der Familienmitglieder wider und neue dunkle Wolken ziehen am Horizont auf. Luise ist zu einer selbstständigen jungen Frau herangewachsen, die sich aktiv in das Familienkontor einbringt. Als ihr Vater einen Ehemann für sie bestimmt, ist Ablehnung ihre erste Reaktion. Es widerstrebt ihr, sich in die ihr zugedachte Rolle der gut erzogenen Tochter zu fügen, auch deshalb, weil ihr Herz noch immer für Kamerun schlägt. "Es fehlt am nötigen Flair", urteilt Karin Speck.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Kaiserreiche

Die Farbe von Milch von Nell Leyshon

1831. Mary ist harte Arbeit gewöhnt. Sie kennt es nicht anders, denn ihr Leben auf dem Bauernhof der Eltern verläuft karg und entbehrungsreich. Doch dann ändert sich alles. Als sie fünfzehn wird, zieht Mary in den Haushalt des örtlichen Dorfpfarrers, um dessen Ehefrau zu pflegen und ihr Gesellschaft zu leisten einer zarten, mitfühlenden Kranken. Bei ihr erfährt sie erstmals Wohlwollen und Anteilnahme. Mary eröffnet sich eine neue Welt. In ihrer einfachen, unverblümten Sprache erzählt sie, wie ihr Schicksal eine dramatische Wendung nimmt, als die Pfarrersfrau stirbt und sie plötzlich mit dem Hausherrn alleine zurückbleibt. Eine "feine, bittersüße Erzählung" las Birgit Borloni.

» mehr historische Romane aus der Epoche Das Bürgertum

Der Fluch von Pendle Hill von Oscar de Muriel

Neujahr 1889. In Edinburghs berüchtigter Irrenanstalt ermordet ein gefährlicher Psychopath eine Krankenschwester. Kurz bevor ihm die Flucht gelingt, unterhält er sich mit einer jungen Patientin, die seit Jahren kein Wort gesprochen hat. Wieso hat sie ihr Schweigen gebrochen? Sind die Gerüchte von schwarzer Magie wahr, die in den Fluren der Anstalt kursieren? Inspector McGray geht der Fall sehr nahe, denn die junge Frau ist seine Schwester. Zusammen mit seinem Partner Ian Frey verfolgt er den Mörder durch das ganze Königreich – bis zum Pendle Hill, Sitz der gefürchteten Hexen von Lancashire, wo die beiden genialen Ermittler einem furchtbaren Geheimnis auf die Spur kommen ... "Eine gelungene Fortsetzung", meint Jörg Kijanski.

» mehr historische Romane aus der Epoche Der Viktorianismus

Histo-Couch.de Monatsrückblick