Schnellübersicht der aktuellen Histo-Couch

Die letzte Borgia von Sarah Dunant

Es ist das Jahr 1502. Die Gerüchte um Lucrezia Borgia sind zahlreicher denn je, in den Straßen ganz Italiens hört man es raunen: von Lucrezias angeblicher Affäre mit ihrem Bruder Cesare, von der verbotenen Liebe zu ihrem Vater, dem Papst Alexander VI., von Mord und Orgien. Doch wo Lucrezia selbst auftaucht, verstummen die Stimmen – mit ihrer Anmut und ihrem Geschick verzaubert sie die Höfe Italiens. Und gut verbirgt sie dabei ihr Geheimnis, dass nämlich nicht jedes Gerücht unbegründet ist: Tatsächlich hat Cesare aus Eifersucht Lucrezias Ehemann ermordet, ihre große Liebe. Doch einer Borgia werden Wut und Trauer nicht nachgesehen, Lucrezia hat eine Aufgabe zu erfüllen: Eine neue Stadt wartet auf sie, eine neue Liebe und das nächste gefährliche Spiel um Macht und Reichtum.

Interview mit Priska Lo Cascio

"Ich recherchiere für mein Leben gerne" - Die Histo-Couch im Interview mit Priska Lo Cascio über Recherchen, das 10. Jahrhundert und alte Ortsnamen

weitere aktuelle Besprechungen auf der Histo-Couch:

Der Teufel von Bamberg von Franz-Josef Körner

Bamberg im Jahre 1212: Ein Unbekannter ermordet die Wächter der Domruine und stiehlt den wertvollen Domschatz mit dem magischen Sternenmantel. Alle Indizien weisen auf den jungen französischen Baumeister Thomas, bei dem Teile des gestohlenen Schatzes gefunden werden. Doch dann erschüttert eine schreckliche Nachricht die Stadt: Der Teufel treibe in Bamberg sein Unwesen ... "Spannend und unterhaltsam", meint Sabine Bongenberg.

» mehr historische Romane aus der Epoche Das Spätmittelalter

Sieben Lichter von Alexander Pechmann

Im Juni 1828 erreicht ein Schiff die irische Hafenstadt Cove an Bord sieben brutal ermordete Crewmitglieder und Passagiere. Drei Lehrlinge, zwei Matrosen und der elfjährige Sohn des Reeders haben das Massaker überlebt, der Kapitän ist verschwunden. Noch vor der offiziellen Untersuchung bekommt der berühmte Arktisforscher und Theologe William Scoresby die Gelegenheit, mit allen Überlebenden und Zeugen zu sprechen. Aus den Aussagen ergibt sich nach und nach ein lückenloses Bild der grauenvollen Ereignisse, und doch bleibt der unheimliche Fall rätselhaft. Die Ermittlungen führen Scoresby in einen Abgrund aus Zweifeln, Aberglauben und mitternächtlichen Trugbildern. "Kurzweilig, aber anspruchsvoll", weiß Carsten Jaehner.

» mehr historische Romane aus der Epoche Der Viktorianismus

Echo der Toten von Beate Sauer

Januar 1947: Über dem Land liegt eine Decke aus Schnee und Eis, zwischen Ruinen kämpfen die Menschen ums Überleben, als in der Eifel ein Mord geschieht. Richard Davies von der britischen Military Police soll das Verbrechen aufklären. Doch der einzige Zeuge ist ein sechsjähriger Junge, der sich weigert zu sprechen. Friederike Matthée von der Weiblichen Polizei in Köln wird Richard zur Seite gestellt. Sie kommt, wie der Junge, aus Ostpreußen und findet einen Zugang zu seiner verletzten Seele. Doch die Erinnerungen an die schrecklichen Erlebnisse während der Flucht sind noch so frisch, dass Friederike an ihrer Kraft zweifelt. Und Richard Davies muss mit Menschen zusammenarbeiten, die schwere Schuld auf sich geladen haben. Karin Speck hat "Lust auf mehr".

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Weltkriege

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel von Jean-François Parot

Paris, 1761: Als ein Polizeibeamter der Korruption verdächtig wird, betreut man den jungen Nicolas Le Floch mit dem Fall. Was als Bagatelle beginnt, wird schon bald zum Mordfall, da der verdächtigte Beamte verschwindet, und zu einem Skandal, der auch König Ludwig XV. und seinen Hofstaat treffen könnte. Während die Pariser Gesellschaft sich dem wilden Treiben des Karnevals hingibt, führen Nachforschungen Nicolas Le Floch in Spielhöllen, Abdeckereien, Edelbordelle und die Verliese der Bastille. Wird er das Geheimnis lüften und den König retten? "Ein aufregender Einstand", fiebert Carsten Jaehner mit.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Aufklärung

Histo-Couch.de Monatsrückblick