Autoren historischer Romane A-Z

Autoren » K

Kabus, Christine

aus der Kategorie Die Weltkriege

Die Autorin Christine Kabus kam 1964 in Würzburg zur Welt und studierte Germanistik und Geschichte. Anschließend arbeitete sie als Dramaturgin und Lektorin bei mehreren Film- und Theaterproduktionen mit. 2003 machte sie sich schließlich als Drehbuchautorin selbständig.Als Kind durch die Bücher von Selma Lagerlöf und Astrid Lindgren für Europas Norden infiziert, beflügelte vor allem die mythische Landschaft Norwegens ihre Phantasie, und sie begann, die Sprache zu lernen und sich intensiv mit der Geschichte des Landes zu beschäftigen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Insel der blauen Gletscher

Kaffke, Silvia

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Die Autorin Silvia Kaffke wurde 1962 in Duisburg geboren und studierte Punblizistik und Germanistik in Bochum. Sie arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim filmforum in Duisburg, des weiteren war sie als Texterin, Lektorin und Sekretärin tätig. Ausserdem war sie als PR-Managerin tätig und organisierte dabei auch Kriminächte.Über Geschichten, die sie für Zeitungen schrieb, kam sie auch auf die Idee, Krimis zu schreiben. So erschein im Jahr 2000 ihr erster Roman Messerscharf aus einer Reihe um die BKA-Profilerin Barbara Pross. Dieser Roman wurde 2001 mit Ann-Kathrin Kramer und Peter Lohmeyer verfilmt und 2002 bei SAT1 ausgestrahlt. 2001 wurde sie für diesen Roman auch für den FrauenKrimiPreis der Stadt Wiesbaden nominiert.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das rote Licht des Mondes

Kaiser, Gloria

aus der Kategorie Epochenspringer

Die österreichische Autorin Gloria Kaiser wurde 1950 geboren. Sie ist Beauftragte für den Kulturaustausch Österreich-Brasilien und forscht auch an der der Library of Congress in Washington D.C.Zu ihren Publikationen gehören Hörspiele, Erzählungen, Kinderbücher und Romane, die auch ins Englische und ins Portugiesische übersetzt wurden. Für ihre Romane ist sie 1988 mit dem Literaturförderungspreis der Stadt Graz und 1994 mit dem Literaturpreis des Landes Steiermark ausgezeichnet worden.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Pedro II. von Brasilien. Der Sohn der Habsburgerin

Kaiser, Maria Regina

aus der Kategorie Epochenspringer

Maria Regina Kaiser wurde 1952 in Trier geboren und wollte schon im Alter von sieben Jahren Schriftstellerin werden. Nach ihrem Studium der Alten Geschichte, Archäologie und Hispanistik promovierte sie über die Münzprägung des Kaisers Commodus. Zu diesem Thema hat sie auch Sachbücher veröffentlicht. Anschließend war sie von 1976 bis 1986 in der Forschung an der Universität Frankfurt/Main tätig. Seither ist sie freie Autorin und Lektorin und veröffentlichte neben ihren Romanen auch Kurzgeschichten und andere journalistische Arbeiten.Neben zahlreichen historischen Jugendbüchern um Lukios, den Neffen des Kaisers, hat sie auch Krimis unter einem Pseudonym veröffentlicht, das sie aber derzeit nicht preisgeben möchte.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Sänger und die Ketzerin

Kaizik, Jürgen

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Der Österreicher Jürgen Kaizik kam 1950 in Wien zur Welt und studierte Mathematik, Philosophie und Germanistik in Wien und Regie am Max Reinhardt Seminar. Er schrieb seine Dissertation über Robert Musik und gehört zu den Experten über ihn.Er verfasste zahlreiche Theaterstücken und Drehbücher und führte auch bei vielen Fernsehfilmen und -serien Regie. Zu ihnen gehören u.a. OP ruft Dr. Bruckner, Dr. Sommerfeld - Neues vom Bülowbogen, Schlosshotel Orth, Soko Wien und auch der Tatort. Zudem hat er auch Dokumentationen u.a. für den ORF gemacht. Von 1976 bis 1979 war er auch Intendant bei den Perchtoldsdorfer Sommerspielen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Schatten Hölderlins

Kalogridis, Jeanne

aus der Kategorie Die Renaissance

Jeanne Kalogridis wuchs in Florida auf. Sie studierte russische Literatur und Linguistik und unterrichtete mehrere Jahre lang Englisch für Ausländer an der Universität von Washington, D.C. 2001 veröffentlichte sie ihren ersten historischen Roman Die Seherin von Avignon. Sie lebt in Kalifornien.(2001) Die Seherin von AvignonThe burning times(2005) Die Kinder des Papstes The Borgia bride(2006) Leonardos Geheimnis I, Mona Lisa(2007) Die Verschwörung von FlorenzThe Painting of Mona Lisa(2008) Die schwarze Königin The Medici QueenJeanne Kalogridis - die offizielle Homepage (engl.)   

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Seherin von Avignon

Kammerer, Iris

aus der Kategorie Klassische Antike

Iris Kammerer wurde 1963 in Krefeld geboren und studierte Klassische Philologie, Philosophie und Literaturwissenschaften in München und Marburg. Sie arbeitete als Texterin, Redakteurin und Beraterin und lebt heute mit ihrer Familie in Marburg.Seit 2004 ist Iris Kammerer als freie Autorin tätig. Bislang sind von ihr eine historische Trilogie um den römischen Offizier Gaius Cinna und der Mittelalterroman Der Pfaffenkönig erschienen. Im Herbst 2008 folgte der Roman Varus, in dem es um die Varusschlacht und Arminius den Cherusker geht.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Varus

Kane, Ben

aus der Kategorie Klassische Antike

Der irische Schriftsteller Ben Kane wurde 1970 in Kenia geboren, wo sein Vater als Tierarzt arbeitete. Als er sieben Jahre alt war, ging die Familie zurück nach Irland, wo Kane letztlich auch aufwuchs. Er entwickelte sich schnell zur Leseratte und gab all sein Taschengeld für Bücher aus, vor allem für Militärische und Historische Romane.Doch sein Berufswunsch war nicht, Schriftsteller zu werden, sondern Tierarzt wie sein Vater. So studierte er Tiermedizin am University College Dublin und ging 1996 nach Großbritannien, um dort ein Praktikum zu machen. Doch im Jahr 1998 machte er eine dreimonatige alleinige Reise die alte Seidenstrasse entlang, und als er die Ruinen von Merw in Turkmenistan sah, begann sein Interesse an der Zeit der alten Römer, vor allem dem Partherreich um 53 vor Christus.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die vergessene Legion

Kanitz, Christa

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Die Autorin Christa Kanitz studierte zunächst Psychologie und lebte lange Zeit in der Schweiz und in Italien. Sie arbeitete als Journalistin für den Südwestfunk in Baden-Baden und bei den Lübecker Nachrichten, bis sie sich schließlich in Hamburg niederließ.Seit 2001 schreibt sie Romane, auch unter dem Pseudonym Christa Canetta. Auf die Frage, woher der Name "Stelling" für ihre Familiensaga herkäme, meinte sie, der Name sei Erfindung und nach dem Stadtteil Stellingen gewählt, in dem sie in Hamburg lebt und arbeitet. Sie hat drei Kinder.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Stellings

Kanon, Joseph

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der us-amerikanische Schriftsteller Joseph Kanon wurde 1946 in Pennsylvania geboren und studierte an der Harvard University in Cambridge und ebendort auch am Trinity College. Schon als Student veröffentlichte er seine ersten Geschichten, zumeist in der literarischen Zeitschrift The Atlantic Monthly.Später war er für mehrere Jahre der Leiter der Verlage Houghton Mifflin und E. P. Dutton in New York. 1995 wandte er sich selbst dem Schreiben zu und verfasste mit seinem ersten Roman Los Alamos (dt. Die Tage vor Los Alamos) direkt einen Bestseller, der auch mit dem Edgar Award ausgezeichnet wurde. In seinen Romanen nimmt er stets reale Ereignisse als Hintergrund für seine Kriminalgeschichten.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Tage vor Los Alamos

Kantelhardt, Sven R.

aus der Kategorie Mittelalter

Der Autor Sven R. Kantelhardt wurde 1976 in Gießen geboren und studierte nach seinem Wehrdienst als Sanitäter Humanmedizin und Ökotrophologie in Gießen. Dabei machte er auch Studienaufenthalte in Cádiz/ Andalusien und Louisville/ Kentucky und promovierte im Jahr 2003.Im Anschluß daran arbeitete er kurz für Christliche Fachkräfte International in einem kleinen kirchlichen Krankenhaus in Gahini/Ruanda und trat darauf eine Stelle als Assistenzarzt in der Neurochirurgie im Kantonsspital Winterthur/ Schweiz an. 2005 wechselte er nach Lübeck und 2007, bereits als habilitierter Neurochirurg, an das Uniklinikum der Georgia-Augusta-Universität in Göttingen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Hengist und Horsa

Kappe-Krimis

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der Jaron-Verlag entwickelte gemeinsam mit dem Schrifsteller Horst Bosetzky die Idee eines historischen Kettenromans in Einzelfällen, die in Berlin spielen. 2007 erschien mit Kappe und die verkohlte Leiche der erste Teil, der 1910 spielt.Seitdem erscheinen immer wieder neue Krimis aus der Feder von unterschiedlichen Autoren, während die Fälle an sich im Zwei-Jahres-Rhythmus spielen. Jeder Autor setzt dabei stilistisch und inhaltlich eigene Akzente.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Ehrenmord

Karagatsis, M.

aus der Kategorie Epochenspringer

M. Karagatsis ist das Pseudonym des griechischen Prosaautors Dimitrios Rodopoulos. Er wurde am 23. Juni 1908 in Athen geboren und wuchs in Larissa und Thessaloniki auf und studierte Jura in Frankreich.Karagatsis gehört zu den bedeutendsten griechischen Erzählern des 20. Jahrhunderts und hat 15 Romane, dazu Theaterstücke und Essaysammlungen verfasst. Sein Pseudonym wählte er, da "M" von "Mitya" kommt, dem russischen Diminutiv von "Dmitris", und Karagatsis sind Bäume, unter denen er als junger Schriftsteller seine Geschichten geschrieben hat.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Oberst Ljapkin

Karahasan, Dzevad

aus der Kategorie Mittelalter

Der bosnische Schriftsteller Dževad Karahasan wurde 1953 in Duvno im damaligen Jugoslawien geboren und wurde zunächst von Franziskaner-Patres unterrichtet. Er studierte Literatur- und Theaterwissenschaft in Sarajevo und promovierte an der Universität in Zagreb.Von 1986 bis 1993, als er aus dem umkämpften Sarajevo fliehen musste, war er an der dortigen Akademie für szenische Künste der Universität Sarajevo als Dozent für Dramaturgie und Dramengeschichte tätig. Seitdem arbeitet er als Dramaturg und Dramatiker für ARBOS - Gesellschaft für Musik und Theater und ist als Gastdozent an verschiedenen Universitäten wie in Salzburg, Berlin und Götteingen tätig. 2009 war er Siegfried-Unseld-Gastprofessor an der Humboldt-Universität in Berlin.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Trost des Nachthimmels

Kárason, Einar

aus der Kategorie Mittelalter

Einer der erfolgreichsten Vertreter der neuen Generation isländischer Schriftsteller ist Einar Kárason. Er wurde 1955 in Reykjavík geboren und studierte nach seinem Schulbesuch an der dortigen Universität von Island ab 1975 Literaturwissenschaften.Er lebt seit 1978 als freier Schriftsteller in Reykjavík und begann seine Karriere zunächst damit, Gedichte in literarischen Zeitschriften zu veröffentlichen. Seit 1985 ist er Mitorganisator des Literaturfestivals von Reykjavík. Er ist sehr engagiert im Isländischen Schriftstellerverband tätig, dessen Vorsitz er von 1988 bis 1992 inne hatte.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Feindesland

Kardonas, Amalia N.

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Die Autorin Amalia N. Kardonas wurde 1968 in Hagen/ Westfalen geboren und studierte nach dem Abitur zunächst Kunstgeschichte, Archäologie und Romanistik in Giessen und Düsseldorf. Von 1990 bis 1992 machte sie eine Ausbildung zur Floristin und machte ab 1995 eine Ausbildung zur Ikonenmalerin bei Angela Heuser in Düsseldorf.Von 2000 bis 2002 machte sie einen Fernlehrgang an der Axel Andersson Akademie mit dem Schwerpunkt Belletristik und arbeitete seitdem an ihrem ersten Roman Die Comtesse, der 2006 fertig wurde und 2007 erschien.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Comtesse

Kasasian, M. R. C.

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Der englische Schriftsteller Martin R. C. Kasasian wuchs in Lancashire auf. Er studierte Zahnmedizin und war unter anderem dreißig Jahre als Zahnarzt tätig. Zuvor arbeitete er in Fabriken, als Weinkellner, auf dem Rummelplatz und beim Tierarzt.Während einer schweren Krankheit seiner Frau legte er seine Arbeit als Zahnarzt nieder und find mit dem Schreiben an, was schon als Kind in ihm schlummerte. Aus einer Kurzgeschichte über ein ermittelndes Paar im viktorianischen London wurde eine Reihe mit bislang vier Teilen. Der erste Teil The Mangle Street Murders (dt. Mord in der Mangle Street) erschien 2013.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Mord in der Mangle Street

Kasper, Stefanie

aus der Kategorie Mittelalter

Die 1985 geborene Stefanie Kasper stammt aus Peiting im Bayrischen Oberland und lebt in der Umgebung von Wessobrunn, einem kleinen Ort, wo im Jahr 753 Benediktiner ein Kloster gründeten. In dieser Umgebung war es fast selbstverständlich, dass sie sich für Geschichte, vor allem das Mittelalter interessierte.Daher erschien ihr erster Roman Die Tochter der Seherin, als sie erst 22 Jahre alt war, im Jahr 2007. Die Fortsetzung Der Eid der Seherin erschien 2009. Hauptberuflich arbeitet Stefanie Kasper als Redakteurin für den Ammer Kurier in Weilheim.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Tochter der Seherin

Kastner, Jörg

aus der Kategorie Epochenspringer

Jörg Kastner, geboren 1962 in Minden an der Weser, hat nach erfolgreichem Jurastudium aus der Liebe zum Schreiben seinen Beruf gemacht. Diese Liebe entstand nicht zuletzt dadurch, dass sein Vater "wunderbar Romane oder Filme nacherzählen" konnte, so Kastner auf seiner Homepage.Nach Abitur, Wehrdienst und Studium ab 1982 schrieb Kastner bereits erste Kurzgeschichten und Manuskripte, doch erstes Geld verdiente er durch das Schreiben erst 1988 für einen Artikel in einem Fantasy-Magazin. Bis heute schreibt Kastner fantastisch angehauchte Romane, auch seine historischen Romane sind nie ganz frei von Fantasy- oder Mystery- Elementen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Farbe Blau

Katsu, Alma

aus der Kategorie Die Neue Welt, der Wilde Westen

Die us-amerikanische Schriftstellerin Alma Katsu wurde 1959 in Fairbanks, Alaska, als Tochter eines Amerikaners und einer Japanerin geboren. Den Großteil ihrer Jugend verbrachte sie in Concord, Massachusetts, was sich auch häufig in ihren Romanen niederschlägt. Sie studierte Literatur und Schreiben an der Brandeis University, wo einer ihrer Kommilitonen John Irving war und eine Mitstudentin zudem die Kinderbuchautorin Margaret Rey. Des Weiteren studierte sie an der John Hopkins University und absolvierte die Squaw Valley Schreibworkshops.Zunächst arbeitete sie 29 Jahre als Senior Intelligence Analyst für verschiedene amerikanische Bundesbehörden, ehe sie sich zudem der Literatur zuwandte und 2011 mit The Taker ihren Debütroman veröffentlichte. Seitdem sind von ihr drei weitere Romane und mehrere Kurzgeschichten in Anthologien erschienen. Ihre Romane sind in mehr als zwölf Sprachen erschienen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» The Hunger - Die letzte Reise

Katzenbach, John

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der amerikanische Schriftsteller John Katzenbach wurde 1950 in Princeton, New Jersey geboren und ist der Sohn des früheren US-Justizministers Nicholas Katzenbach und einer Psychoanalytikerin. Nach seinem Schulabschluß war er zunächst Gerichtsreporter für The Miami Herald und The Miami News, ehe er ein erfolgreicher Schriftsteller wurde.Die meisten seiner Werke sind Psychothriller und ihr Erfolg erlaubt ihm, als selbständiger Autor zu arbeiten. Einige seiner Romane wurden auch verfilmt, so beispielsweise Hart's War (dt. Das Tribunal) von 1999, der 2002 mit Bruce Willis in der Hauptrolle in die Kinos kam. Dieser Roman spielt 1943 während des Zweiten Weltkriegs.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Tribunal

Katzmann-Krimis

aus der Kategorie Die Weltkriege

Angelehnt an die Kappe-Krimis aus dem Jaron Verlag erschien von 2011 bis 2013 neben der Reihe der Von Gontard-Krimis eine dritte Reihe mit historischen Kriminalromanen, wobei das Konzept das gleiche bleibt: Ermittelt wird vom selben Ermittler, in diesem Fall dem Journalisten Katzmann, die Fälle sind von jeweils anderen Autoren und die Fälle haben einen Abstand von zwei Jahren.Die Katzmann-Reihe beginnt im Jahr 1918 und eröffnet somit die als "Es geschah in Sachsen"-betitelte Reihe. Autoren der Reihe waren Franziska Steinhauer, Jan Eik, Horst Bosetzky, Uwe Schimunek und Katrin Ulbrich. Die Reihe hat acht Teile, die sich durch die Zeit der Weimarer Republik ziehen. Weitere Teile sind derzeit nicht geplant.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Auge des Panthers

Kaufman, Pamela

aus der Kategorie Mittelalter

Die us-amerikanische Autorin Pamela Kaufman wuchs in New York auf und studierte Englische Literatur, worin sie auch promovierte. Daneben beschäftigte sie sich viel mit dem Mittelalter.Dies schlägt sich auch in ihren Romanen nieder, von denen der erste Shield of Three Lions (dt. Die Rose des Löwen) im Jahr 1984 erschien. Von ihren bislang vier historischen Romanen ist daneben auch The Book of Eleanor (dt. Die Herzogin) auf deutsch erschienen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Herzogin

Kaufmann, Sabine

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Die Autorin Sabine Kaufmann studierte nach dem Schulbesuch Neuere und Neueste Geschichte, Alte Geschichte und Germanistik an der Universität in Freiburg. Derzeit arbeitet sie als Journalistin für Printmedien und als Film- und Drehbuchautorin für den SWR. Schwerpunkt hierbei sind die Bereich Alltags- und Kulturgeschichte.Im Jahr 2013 erschien ihr erster historischer Roman 1816 - Das Jahr ohne Sommer, ein Episodenroman um den Vulkanausbruch des Tamboro auf der Insel Sumbawa im Jahr 1815.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» 1816 - Das Jahr ohne Sommer

Kaufmann, Uwe Rainer

aus der Kategorie Klassische Antike

Der Autor Uwe Rainer Kaufmann wurde 1963 im Rheinland geboren, wo Rhein und Mosel zusammenfliessen. Er machte eine technische und kaufmännische Ausbildung und ist seit einigen Jahren im Vertrieb in der Industrie tätig.Im Gegensatz zu seinem beruflichen Alltag entspannt er beim Schreiben von Romanen, womit er 2009 begann. Auch inspiriert durch seine multinationale Familie beschäftigte er sich mit vielen Kulturkreisen und deren Geschichte. Da er sich schon immer für das antike Rom interessierte, wurde daraus ein zweiteiliger Roman Die vier Säulen Roms.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die vier Säulen Roms I: Die schützende Venus

Kay, Bernhard

aus der Kategorie Zeitalter der Entdeckungen

Der passionierte Hochseesegler Bernhard Kay ist gelernter Schriftsetzer und EDV-Fachmann und war mehrere Jahre Ausbilder für Navigation.Bernhard Kay publiziert heute als freier Journalist vorwiegend über die Geschichte der Schifffahrt und hat dazu mehrere Sachbücher veröffentlicht. Mit Der Navigator erschien im Jahr 2000 sein erster historischer Roman über Ferdinand Magellan.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Navigator

Kay, Susan

aus der Kategorie Epochenspringer

Die Autorin Susan Kay kam 1952 in Manchester zur Welt. Sie arbeitete als Grundschullehrerin, bis sie ihre eigene Familie gründete und somit ihren Job aufgab.Bekannt wurde sie durch ihre beiden Romane Legacy (dt. Die Königin) über Queen Elizabeth I., und vor allem Phantom (dt. Das Phantom), Susan Kays eigene Version der Geschichte um das Phantom der Oper, einem Groschenroman des Franzosen Gaston Leroux aus dem Jahr 1911. Für Recherchen zu diesem Roman reiste sie auch in den Iran, zumal sie sich sehr für das Persien des 19. Jahrhunderts interessiert und so für ihren Charakter des Nadir dort forschte.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Phantom

Kaye, M.M.

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Die britische Autorin Mary Margaret Kaye wurde 1908 in Simla in Indien, der Sommerresidenz des britischen Vizekönigs, geboren und verbrachte dort auch ihre Kindheit. Ihr Vater war dort Ratspräsident des indischen Staates Rajputana, und so war sie von Anfang an stark mit der indischen Kultur verwurzelt.Da bereits ihre Großväter in der britischen Armee in Indien tätig waren, ebenso wie ihre Onkel und Cousins, war es klar, dass sie davon beeinflusst sein wurde. Ihr Vater, zudem Direktor des Geheimdienstes und ihr Bruder setzten diese lange Familientradition fort, wobei ihr Bruder der letzte sein sollte, da Indien bald unabhängig wurde.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Palast der Winde

Kearsley, Susanna

aus der Kategorie Epochenspringer

Die kanadische Autorin Susanna Kearsley wurde 1966 geboren. Bereits als Siebenjährige notierte sie erste Kapitel für irgendwelche Romane und machte dies auch kontinuierlich durch ihre Schulzeit weiter. Nach ihrem Schulabschluß studierte sie Politik und Internationale Entwicklung an der Universität. Anschließend machte sie einen Sprung in ein anderes Gebiet und wurde zweiundzwanzigjährig Kuratorin eines Museums.Im selben Jahr riet ihr ihre Schwester, das schreiben von ersten Kapiteln aufzugeben und einen kompletten Roman zu veröffentlichen. Darüber hatte sie nie nachgedacht, aber sie tat es, und so wurde im selben Sommer ihr erster Roman Undertow fertig und ihr Hobby zu einem neuen Beruf.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Mariana

Kehlmann, Daniel

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Der österreichisch-deutsche Schriftsteller Daniel Kehlmann wurde 1975 in München geboren und ist der Sohn des Regisseurs Michael Kehlmann und der Schauspielerin Dagmar Mettler. Sein Großvater war der expressionistische Schriftsteller Eduard Kehlmann. 1981 zog die Familie nach Wien, wo Daniel Kehlmann nach dem Schulabschluß Philosophie und Literaturwissenschaft am Kollegium Kalksburg studierte.Seitdem hat er als Literaturkritiker u.a. für die Süddeutsche Zeitung, die Frankfurter Rundschau, die Frankfurter Allgemeine, Volltext, Literaturen und für Magazine wie den Spiegel gearbeitet und auch zahlreiche Essays geschrieben, die auch in Buchform zusammengefasst wurden. Zudem hat er auch Theaterstücke und Romane geschrieben.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Vermessung der Welt

Kehrer, Jürgen

aus der Kategorie Epochenspringer

Der Autor Jürgen Kehrer wurde 1956 in Essen geboren und wurde 1974 von der ZVS an die Universität Münster gelost, wo er Diplom-Pädagogik studierte und auch abschloss. Zudem war er 14 Jahre als Redakteur und Herausgeber des Stadtmagazins Stadtblatt tätig.1990 erschien sein erster Kriminalroman Und die Toten lässt man ruhen, in dem erstmals der neurodermitische, unter chronischem Geldmangel leidende Antiquar und Privatdetektiv Georg Wilsberg ermittelt. 1995 wurde die Krimireihe vom ZDF entdeckt, wo er seitdem mehrmals im Jahr am Samstagabend ermitteln darf, mit Leonard Lansink in der Hauptrolle. Bis 2007 erschienen 17 Romane. Zwar hat Kehrer noch Ideen für weitere Fälle, doch wurde es nach eigenen Aussagen durch den Bekanntheitsgrad der Serie immer schwieriger, eigenständige Werke zu platzieren. Dennoch hat er in einigen der Verfilmungen kleine Statistenrollen übernommen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Tod im Friedenssaal

Keil, Katrin

aus der Kategorie Mittelalter

Die Autorin Katrin Keil wurde 1971 in Süddeutschland geboren und studierte Medienwissenschaften. Sie lebt heute als Texterin und Konzept-Entwicklerin in Hamburg.Im Jahr 2009 erschien mit Die Bildweberin ihr erster historischer Roman im Diana-Verlag, der im Jahr zuvor unter Die Liebe der Bildweberin bereits bei Weltbild erschienen war. Im Jahr 2010 folgte die Fortsetzung Gold und Seide.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Bildweberin

Keim, Ralph

aus der Kategorie Mittelalter

Der Autor Ralph Keim wurde 1964 in Mainz geboren und arbeitet seit 1996 als Journalist. So ist er in jeder Karnevalszeit auf bis zu 20 Fastnachtssitzungen zu finden, über die er berichtet. Er arbeitet für eine Mainzer Tageszeitung und ist auch als freiberuflicher Buchautor tätig.Nach seinen bislang drei historischen Romanen, von denen der letzte Der Ritter zunächst 2006 erschien und 2010 mit einer Neuauflage erneut im Sutton-Verlag herauskam, hat er mit Fastnacht in Meenz im Jahr 2007 auch einen Roman vorgelegt, für den er zahlreiche Gespräche mit Aktiven geführt hat. Seine beiden ersten Romane sind im Grenz-Echo Verlag erschienen. Daneben hat er auch Bildbände über Mainz mit herausgegeben.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Ritter

Kells, Susannah

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Susannah Kells ist das Pseudonym des britischen Autors Bernard Cornwell, unter dem er gemeinsam mit seiner Frau Judy Romane veröffentlicht hat. Inzwischen sind die Bücher in England und den USA auch unter Cornwells richtigem Namen erschienen.(1983) Das Hexen-Amulett A Crowning Mercy(1984) Die dunklen EngelThe Fallen Angels(1986) Das Erbe der VäterCoat of Arms 

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Hexen-Amulett

Kelly, Kaye

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Die neuseeländische Autorin Kaye Kelly wurde an der Westküste Neuseelands in Westport geboren und wuchs dort auch auf. Sie war als Telefonistin, Tierarztassistentin, Muschelpackerin und Maklerin tätig, ehe sie sich 1992 ganz dem Schreiben widmete.Sie liebte immer Bücher und hat bislang mehrere Kurzgeschichten und drei historische Romane geschrieben, die alle in der Gegend Neuseelands spielen, in der sie auch aufwuchs.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Jenseits des Flusses

Kelly, Stephen

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der us-amerikanische Schriftsteller Stephen Kelly wurde in Baltimore geboren und war schon früh von englischen Krimiautoren wie Sir Arthur Conan Doyle Agatha Christie, Colin Dexter und anderen begeistert, hinzu kam eine Leidenschaft für die norwegische Krimiautorin Karin Fossum.Bevor er sich jedoch selber dem Schreiben von Romanen widmete, war er dreißig Jahre als Journalist tätig. Er schreib unter anderem für die Baltimore Sun, The Washington Post, Baltimore Magazine, The Columbia Flier und Howard County Times. Zudem hat er einen Abschluß in Journalismus von der John Hopkins University.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Tote vergessen nicht

Kelten, Ralf

aus der Kategorie Mittelalter

Der Autor Ralf Kelten wurde 1942 geboren und ist gelernter selbständiger Bauingenieur. Als dieser hat er auch unter seinem bürgerlichen Namen zahlreiche Fachbücher zu seiner Berufswelt verfasst.Im Jahr 1998 entdeckte er für sich sowohl die Insel Mallorca, als auch seine Liebe zu historischen Romanen. So entstand der Wunsch, einen solchen Roman zu verfassen, der auf der Baleareninsel spielt, und schließlich erschien im Jahr 2011 sein erster Roman Die Mallorca-Bruderschaft im Südwestbuch Verlag.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Dreizack - Das Zeichen des Satans

Kemmer, Wolfgang

aus der Kategorie Mittelalter

Wolfgang Kemmer wurde 1966 in Simmern/Hunsrück geboren und studierte Germanistik, Anglistik und Angloamerikanischen Geschichte in Köln. Anschließend arbeitete er als Volontär und Lektor in einer Literaturagentur, heute lebt er als feier Autor und Redakteur in Augsburg.(2005) Feuersbrunst (2017) Im Auftrag des StadtvogtsWolfgang Kemmer - die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Feuersbrunst

Kempf, Cornelia

aus der Kategorie Epochenspringer

Cornelia Kempf wurde 1970 in Augsburg/Bayern geboren, publizierte bisher vor allem in Zeitschriften und Anthologien. Nach der Schulzeit und langer Ausbildung arbeitet sie heute als selbständige IT-Systemspezialistin. Ihre grosse Leidenschaft zur Geschichte öffnete ihr den Weg zur Schriftstellerei.1996 begann sie mit den Recherchen zum Roman Morituri (als TB: Die Gladiatorin) und seitdem sind weitere Romane unterwegs. Die Antike und das Mittelalter sind ihre Leidenschaft. Heute lebt und schreibt sie in Augsburg.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Gärten von Damaskus

Kempff, Martina

aus der Kategorie Mittelalter

Die Diplomatentochter kam 1950 in Stuttgart zur Welt und wollte bereits mit sechs Jahren Schriftstellerin werden. Bis dahin war sie bereits von ihrer Heimatstadt nach Bonn und nach San Francisco umgezogen, wo sie in die Westportal School ging. Sie begann bereits damals, Romane zu schreiben, sogar noch in englischer Sprache. Mit zwölf Jahren, als sie bereits in Berlin lebte, schreib sie einen Abenteuerroman, der allerdings nie veröffentlicht wurde. Mit vierzehn zog die Familie nach Helsinki, ein Jahr später besuchte sie in Internat in Plön. Mit sechzehn bekam sie eine Schreibmaschine geschenkt und schickte einem Kinderbuchverlag eine Fantasygeschichte, die jedoch abgelehnt wurde, da die Lektorin leider keine Manuskriptseiten mit siebzig Zeilen mit je hundert Anschlägen, und das beidseitig, nehmen könne. Daraufhin wuchs der Wunsch in Martina Kempff, Journalistin zu werden.So machte sie nach dem Abitur 1970 ein Zeitungsvoluntariat in Neumünster. Sie wurde Redakteurin in Berlin und schrieb dort auch für den RIAS Kolumnen. Ab 1973 machte sie auch Übersetzungen für den Koralle Verlag und veröffentlichte erste Kurzgeschichten. Ab 1976 schrieb sie für Die Welt, desgleichen ab 1978 von Bonn aus. 1981 wechselte sie in die Redaktion von Die Bunte und konnte sich 1982 ein Ausstiegsjahr nach Griechenland erlauben, wo sie zunächst auf Paros und zwei Jahre später (doch erst) auf Mykonos lebte und einen Roman schrieb, der wie alle anderen zuvor auch abgelehnt wurde. So hielt sie sich mit kleineren Jobs und Kurzgeschichten für Frauenzeitschriften und Reiseberichten für Tageszeitungen über Wasser.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Königsmacherin

Keneally, Thomas

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der australische Autor Thomas Keneally wurde 1935 in Homebush, New South Wales in Australien geboren. Nach seinem Schulbesuch besuchte er zunächst das katholische Priesterseminar, um Priester zu werden, verließ es aber 1960 kurz vor der Ordination. Er wurde Schullehrer bis 1964, als er seinen ersten Roman schrieb.1968 bis 1970 war er Dozent an der University of New England. Bereits 1972 wurde er für The Chant of Jimmy Blacksmith zum ersten Mal für den Booker Prize nominiert. Dem folgten 1975 und 1979 weitere Nominierungen, ehe er den Preis 1982 für Schindler´s Ark schließlich erhielt. Für diesen Roman hatte er zwei Jahre lang recherchiert und dazu mit zahlreichen Überlebenden des Holocaust gesprochen. Dieser Roman war lange umstritten, vermischte er doch Realität und Fiktion, trug Fakten zusammen und ordnete diese, jedoch ohne sie zu kommentieren.  Die Debatte war aber erloschen, als der Hollywood-Regisseur Steven Spielberg ihn 1993 unter dem Titel Schindler´s Liste verfilmte und der Film mit 7 Oscars ausgezeichnet wurde. Seitdem wird das Buch auch unter dem Titel Schindler´s List vertrieben.Er selbst spielte ebenfalls in einigen Filmen mit, so hatte er eine Rolle in The Devil´s Playground von Fred Schepisi (1976) und ebenso bekam er eine kleine Rolle in The Chant of Jimmy Blacksmith (1978) nach seinem eigenen Roman, ebenfalls mit Schepisi als Regisseur.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Schindlers Liste

Kent, Alexander

aus der Kategorie Epochenspringer

Alexander Kent ist das Pseudonym des britischen Autors Douglas Reeman. Er wurde am 15. Oktober 1924 in Thames Ditton, Surrey, geboren und trat 1940 im Zweiten Weltkrieg in die Marine ein. Auch seine Vorfahren waren alle bei der Marine gewesen, so war ihm der Militärdienst nicht fremd. Er diente in der Nordsee, der Arktis, dem Atlantik und im Mittelmeer, begann als Matrose in Zerstörern und kam später auf Torpedoschiffe, wi er zweimal verwundet wurde.Nach dem Krieg war er einer Reihe von verschiedenen Berufen tätig. So stelte er Yachten zu, verkaufte Kriegsmotoren und war in Londons East End als ziviler Polizeibeamter tätig. Während des Koreakriegs ging er zurück zur Armee als Reservist und arbeitete als Kinderhelfer für das London City Council.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Nebel über der See: Hauptmann Blackwood und das Unternehmen Luzifer

Kent, Hannah

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Die australische Autorin Hannah Kent wurde 1985 in Adelaide geboren und studierte Kreatives Schreiben an der dortigen Flinders University.Als Teenager reiste sie mit einem Rotary-Austauschprogramm nach Island und lernte dort die Geschichte von Agnes Magnúsdóttir kennen, die auf Island zwei Männer ermordete und dafür als letzte Frau auf Island zum Tode verurteilt wurde.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Seelenhaus

Kent, Kathleen

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Die US-amerikanische Autorin Kathleen Kent wurde in Texas geboren und ist eigentlich von Haus aus Brokerin an der New Yorker Rohstoffbörse.Erst 1991, als sie beruflich viel nach Russland reisen musste, fand sie die Zeit, an ihrem Romanprojekt The Heretic's Daughter (dt. Die Tochter der Ketzerin) zu arbeiten. Doch ihre Arbeit in Russland, vor allem im von Tschernobyl stark verstrahlten Weißrussland, hinterließ vor allem gesundheitliche Spuren, und so erkrankte sie nach sieben Jahren schwer. In den folgenden Jahren kämpfte sie gegen ihre Krankheit, wollte aber für ihren Sohn ihren Roman fertig schreiben.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Tochter der Ketzerin

Kern, Claudia

aus der Kategorie Mittelalter

Die Autorin Claudia Kern wurde 1967 in Gummersbach geboren und studierte in Bonn. Anschließend wurde sie Chefredakteurin des Magazins Space View, das sie mitbegründete und für das sie heute auch noch regelmäßig schreibt, und sie arbeitete auch kurze Zeit für den Fernsehsender ProSieben.In der Phantastik-Szene wurde sie 1999 bekannt, als sie Co-Autorin der Serie Professor Zamorra wurde. Seitdem hat sie auch für weitere Reihen wie Maddrax, Perry Rhodan und dessen Ableger Atlan geschrieben. Ab 2008 erschien ihre Fantasy-Trilogie Der verwaiste Thron.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Schwert und die Lämmer

Kern, Judith

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Die Autorin Judith Kern wurde 1968 geboren und studierte Politische Wissenschaften, Germanistik und Romanistik in Paris und in Tübingen. Anschließend zog sie nach Norddeutschland, wo sie als Journalistin, Texterin und Autorin tätig ist.Durch ihre zahlreichen Aufenthalte an der Ostsee wurde sie zu ihren historischen Romanen inspiriert, von denen ihr erster Das Leuchten des Sanddorns von 2009 auf Rügen, der zweite Der Tanz der Kraniche von 2011 auf Hiddensee spielt.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Leuchten des Sanddorns

Kerr, Philip

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der britische Autor Philip Kerr wurde am 22. Februar 1956 in Edinburgh in Schottland geboren und studierte Jura und Rechtsphilosophie an der Universität von Birmingham. Im Anschluß an sein Studium arbeitete er in einer Werbeagentur.Im Jahr 1989 erschien sein erster Roman March Violets (dt. Feuer in Berlin), eine Mischung aus historischem Roman und Thriller, der in den 1930er Jahren in Berlin spielt. Der Roman erhielt internationale Anerkennung und wurde auch mit zahlreichen Preisen wie dem Prix du Roman dAventures und dem Prix Mystère da le critique in Frankreich ausgezeichnet. Der Roman wurde der Auftakt der Berlin-Trilogie um den ehemaligen Kriminaloberkommissar und späteren Detektiv Bernhard Gunther in Berlin. Die Trilogie ist später auch in einem Band mit allen drei Büchern erschienen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Alte Freunde, neue Feinde

Kersken, Peter

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Peter Kersken wurde 1952 mitten im Ruhrgebiet in Oberhausen geboren und studierte Philosophie und Literaturwissenschaften an den Universitäten in Freiburg und Köln. Er arbeitete als Redakteur bei einer Kölner Tageszeitung. Tod an der Ruhr ist sein erster historischer Roman.Peter Kersken lebt heute als freiberuflicher Autor in der Eifel.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Tod an der Ruhr

Kessing, Roman

aus der Kategorie Die Renaissance

Roman Kessing stammt aus Schleswig-Holstein und ist das Pseudonym eines erfolgreichen Journalisten, der bereits unter einem anderen Namen zahlreiche Bücher und auch eine Hörbuchreihe veröffentlicht hat. Da sein Spezialgebiet Wirtschaftsreportagen sind, handelt folgerichtig auch sein erster historischer Roman Der Spion der Fugger von einer der erfolgreichsten Kaufmannsfamilien aller Zeiten.Roman Kessing lebt mit seiner Familie in der Nähe von Frankfurt am Main.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Spion der Fugger

Keune, Martin

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der Autor Martin Keune wurde 27. Juli 1959 in Lüdenscheid im Sauerland geboren und wuchs in Kierspe auf. Nach dem Abitur schlug er sich zunächst als Pflastermaler, Stuckateur, Kellner und Schildermaler durch, alles in West-Berlin. 1981 war er mit Hausbesetzer im Wedding und arbeitete ab 1985 als Gagschreiber und Dialogautor in einem Trickfilmstudio im Background Department. In dieser Zeit entstanden mit dem Restaurantkritiker Thomas Platt einige Restaurantführer und einige vom "Werner"-Erfinder Brösel illustrierte satirische Bücher.Im Jahr 1989 gründete er mit seiner späteren Frau Martina Huchthausen die Werbeagentur Zitrusblau, mit der er sich schließlich selbständig machte. 1999 erschien sein erster Roman Die Mertens-Puppe, der zwar von der Kritik gelobt wurde, sonst aber ein Flop war.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Blender

Kienperg, Thomas von

aus der Kategorie Epochenspringer

Thomas von Kienperg heisst eigentlich Thomas Seiwald und wurde 1970 in Kuchl bei Salzburg geboren. Schon in frühester Kindheit hat er die Klassiker aus dem Bücherregal seiner Eltern gelesen und sich, davon inspiriert, auch der Schriftstellerei in Form von Kurzgeschichten und literarischen Miniaturen gewidmet.Nach Abitur und einiger Zeit im Verwaltungsdienst machte er mehrere Bildungsreisen ins Ausland und beschäftigte sich mit den Dichtern der Weltliteratur. Seine literarischen Gehversuche wurden ernsthafter und umfangreicher, und so beschloss er, sich nach einem alten Geschlechternamen aus seiner Familie umzubenennen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Falkenburg

Kilman, Jan

aus der Kategorie Die Weltkriege

Jan Kilman ist das Pseudonym eines deutschen Autors von Spannungsromanen.Für seinen historischen Kriminalroman Heldenflucht hat er intensiv über Kriegstraumata und Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg recherchiert und hat sich auch an die Kriegsschauplätze begeben. Er las auch unzählige Feldpostbriefe aus dieser Zeit.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Heldenflucht

Kimpen, Geert

aus der Kategorie Die Renaissance

Der belgische Autor Geert Kimpen wurde 1965 geboren und wuchs in Flandern auf, wo er auf eine katholische Jungenschule ging, was ihn nachhaltig prägte. Er studierte Theaterregie an der Kunsthochschule in Amsterdam. Und wurde für sein Regiedebüt mit dem Stück Menelaos mit dem Prinz-Bernhard-Preis ausgezeichnet. Schließlich begann er auch, Theaterstücke zu schreiben, bislang sind es mehr als 30, die er auch in ganz Europa inszeniert und aufgeführt hat.Zusammen mit seiner Frau Christine Pannebakker hat er zahlreiche Bücher verfasst, darunter viele im mystisch-esoterischen Bereich des Judentums und des Kabbalismus. Zu diesem Themenkomplex stieß er nach der Geburt seiner Tochter Zonneke, als er merkte, dass er nichts wüsste, was er ihr beibringen könnte. So beschäftigte sich der streng katholisch erzogene Kimpen mit dem Judentum und den Kabbalisten, was schließlich auch in seinen Roman De Kabbalist (dt. Der Kabbalist) mündete. Während dieser Zeit stieß er während seinen Recherchen auch des öfteren auf den englischen Naturwissenschaftler Sir Isaac Newton, woraufhin sein zweiter Roman De geheime Newton entstand, der 2008 erschien.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Kabbalist

King, David

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der us-amerikanische Historiker und Schriftsteller wurde 1970 geboren und studierte Europäische Geschichte in Cambridge. Insgesamt lebte er sechs Jahre in Europa und recherchierte dort für seine historischen Sachbücher. Diese vielbeachteten Werke sind Finding Atlantis (2005) und Vienna 1814 (2008) und wurden in viele Sprachen übersetzt.Im Jahr 2011 erschien sein historischer Roman Death in the City of Light - The Serial Killer of Nazi-Occupied Paris (dt. Der Serienmörder von Paris). Er wurde auch in mehreren Fernsehsendungen vorgestellt und bekam so eine grosse Öffentlichkeit.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Serienmörder von Paris

King, Rachael

aus der Kategorie Die Weltkriege

Rachael King wurde 1970 in Neuseeland geboren und wuchs in Auckland auf. Ihr Vater Michael King, der 2004 verstarb, war einer der wichtigsten Autoren Neuseelands, und ihre Mutter ist Herausgeberin in einem Verlag, so dass ihr die literarische Karriere bereits im Blut lag. Nach der Schule wollte sie eigentlich ein Universitätsstudium beginnen, tourte aber erst einmal als Bassistin verschiedener Rockbands durch die Lande.Mit 21 reiste sie ein Jahr durch Europa, um anschließend an der Universität von Auckland zu studieren. Sie mache ihren Bachelor of Arts und arbeitete danach als Radiomoderatorin, wo sie ein Kunstprogramm präsentierte und zudem Werbung verkaufte. Dies tat sie auch für verschiedene Printmagazine.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Ruf des Schmetterlings

Kinghorn, Judith

aus der Kategorie Die Weltkriege

Die englische Autorin Judith Kinghorn wurde in Norhumberland geboren und stuzdierte Englisch und Kunstgeschichte. Sie ist Mitglied der Royal Society of Arts und war auch einmal Frau des Jahres.Seit ihrer frühesten Kindheit ist sie fasziniert vom Schreiben und Lesen von Büchern, und so schrieb sie mit The Last Summer (dt. Die Sommertänzerin) ihren ersten Roman, der 2012 erschien. Er wurde von Lovereading UK zum Mega Debut des Jahres gekürt und wurde in der Ones To Watch-Liste des Bookseller Magazines geführt. 2013 folgte mit The Memory of Lost Senses (dt. Das Erbe von Temple Hill) ihr zweiter Roman.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Sommertänzerin

Kinkel, Tanja

aus der Kategorie Epochenspringer

Schon mit 8 Jahren begann Tanja Kinkel, erste Geschichten zu schreiben. Geboren 1969 in Bamberg, gewann sie damit bereits in einem Jugendliteraturwettbewerb den 1. Preis für den besten Einzeltext sowie den 3. Preis für fünf Texte. Nach dem Schulbesuch studierte sie Germanistik, Theaterwissenschaft und Kommunikationswissenschaft in München und machte währenddessen auch ein Praktikum beim Süddeutschen Verlag. 1997 wurde das Studium mit der Promotion zum Dr. phil. abgeschlossen.Ihr erster Roman Wahnsinn, der das Herz zerfrißt erschien 1990, wofür sie ein Jahresstipendium der Hochschule für Film und Fernsehen in München erhielt. Ein Jahr später erschien Die Löwin von Aquitanien , und für diese beiden Bücher erhielt sie den Förderpreis des Freistaates Bayern für junge Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Der Puppenspieler erschien 1993 und brachte ihr einen Förderaufenthalt für die Villa Massimo, den sie bei Rom verbrachte.Durch ihre Berufung in das Kuratorium des 1997 neu geschaffenen Internationalen Kulturhauses Villa Concordia in Bamberg gibt sie regelmäßig ihre Erfahrungen mit Stipendien weiter.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Puppenspieler

Kinkele, Stephan

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Der Griechenland-Fan und -Kenner Stephan Kinkele wurde 1956 geboren und studierte Ethnologie, Volkskunde und Germanistik in Hamburg und Berlin. Anfang der 80er Jahre machte er auf der griechischen Insel Kythera ethnologische Feldforschungen und blieb gleich für zwanzig Jahre dort.Seit 1991 arbeitet er als Reiseleiter für Wander- und Studienreisen u.a. in Griechenland und auf Zypern und auch in anderen Ländern wie z.B. Wales. Heute ist sein Wohnsitz zwar wieder in Deutschland, aber er ist durch seine Tätigkeit immer noch oft in Griechenland unterwegs.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Aphrodites Vermächtnis

Kipling, Rudyard

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Der britische Schriftsteller und Dichter Joseph Rudyard Kipling wurde am 30. Dezember 1865 in Bombay geboren, wo sein Vater Lehrer an der Jeejeebhoy-Kunstschule und später Direktor des Museums von Lahore war. Seinen Namen Rudyard entlehnten seine Eltern dem Lake Rudyard in Staffordshire, an dem sie sich verlobt hatten. Der Name Joseph war Familientradition, wurde aber nie benutzt.Kipling wurde zunächst von einer portugiesischen Nanny und einem Hindi Meeta aufgezogen, wurde mit fünf Jahren zusammen mit seiner jüngeren Schwester aber nach England gebracht, wo er, wie viele anglo-indische Kinder, bei Pflegeeltern weiter seine Kindheit verbrachte. Englisch empfand er zunächst als Fremdsprache. Kiplings Pflegeeltern waren sehr streng, doch an den Weihnachtstagen konnte er Verwandte in Fulham besuchen, was ihn ein wenig versöhnte.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Kim

Kirk, David

aus der Kategorie Das historische Asien

Der britische Schriftsteller David Kirk wurde 1986 in Peterborough geboren und wuchs in Stamford, Lincolnshire auf. Er studierte an der Royal Holloway, Universität von London und machte einen Abschluß in Media Arts mit den Hauptfach Drehbuchschreiben. Seine Dissertation schrieb er über Japanische Filmgeschichte.Zu seinen literarischen Vorbildern gehören Terry Pratchett und Bernard Cornwell. Seit 2008 lebt er in Japan, wo er in Sendai Lehrer für Englisch ist.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Ronin. Das Buch der Vergeltung

Kirkpatrick, Jane

aus der Kategorie Die Neue Welt, der Wilde Westen

Die us-amerikanische Schriftstellerin Jane Kirkpatrick wuchs in der Nähe von Mondovi, Wisconsin, auf, einer kleinen Stadt nicht weit vom Mississippi, und besuchte die Universität von Wisconsin-Milwaukee, wo sie zunächst Englisch studierte. Später wechselte sie zum Studium der Sozialarbeit, was sie mit dem Master abschloss. In diesem Feld hat sie über drei Jahrzehnte gearbeitet. Als sie sich in Oregon nach einer Arbeit umsah, gefiel es ihr dort so gut, dass sie 1974 nach Bend zog.Nachdem sie bereits einige Artikel in Zeitschriften unterbringen konnte, kündigte sie ihren Job und zog mit ihrem Mann auf eine Ranch in der Nähe von John Day River. Als die Ranch weniger Geld abwarf als gehofft, nahm sie einen Teilzeitjob in einem Reservat von Warm Springs an, in dem sie 17 Jahre blieb. Sie war häufig mit einem Trailer unterwegs, in dem sie zwei Stunden Sprechstunden hielt und den Rest des Tages Zeit für ihre schriftstellerischen Tätigkeiten hatte. 1991 schrieb sie ihr erstes Buch Homestead, in dem sie ihre Zeit beschreibt, eine Ranch zu betreiben.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Licht über weitem Land

Klassen, Julie

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Die amerikanische Autorin und Lektorin Julie Klassen zeigte schon als Schulkind in ihren Geschichten ein grosses Potenzial zum Erzählen, wie Kommentare auf ihren Zeugnissen beweisen. Doch zunächst studierte sie an der Universität von Illinois und war danach 16 Jahre lang Lektorin für Belletristik in einem Verlag, ehe sie ihren ersten eigenen Roman verfasste.Diesen Roman verfasste sie unter Pseudonym und reicht ihn bei den Lektorenkollegen im eigenen Verlag ein. Sie mochten ihn, und so erschien im Jahr 2008 The Lady of Milkweed Manor (dt. Die Lady von Milkweed Manor). Noch bevor der Roman erschien, reiste sie, nachdem das Skript akzeptiert wurde, zum ersten Mal nach England, um zu überprüfen, ob all ihre Angaben auch stimmen. Hier besuchte sie mehrere Orte in der Grafschaft Kent, in denen der Roman spielt, und einem Pfarrer und mehreren Dorfbewohnern gefiel der Roman, und so bekamen sie ein paar Exemplare, nachdem der Roman dann erschienen war. Zudem recherchierte sie auch für ihren nächsten Roman The Apothecary´s Daughter (dt. Das Geheimnis der Apothekerin), der 2009 erschien.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Magd von Fairbourne Hall

Klaus, Marlene

aus der Kategorie Die Renaissance

Die Autorin Marlene Klaus wurde 1960 in Mannheim geboren und machte nach dem Abitur zunächst eine Ausbildung zur Sortimentsbuchhändlerin in Heidelberg. Sie schlug sich zudem mit zeitweise auch als Taxifahrerin, Kellnerin und Postbotin durchs Leben und war viele Jahre als Buchhändlerin in Speyer tätig.Nach der Veröffentlichung mehrerer Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien wurde sie 2005 Mitglied im Autorenkreis Quo Vadis. Zudem ist sie auch Mitglied in der Hockenheimer Gruppe Lesezeit, einem Zusammenschluss Schreibender mit Leseveranstaltungen in der Region und im Literarischen Zentrum Rhein-Neckar e.V. Die Räuber '77 in Mannheim.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Beschützerin des Hauses

Klausen, Lilli

aus der Kategorie Die Renaissance

Lilli Klausen ist ein Pseudonym der Autorin Charlotte Lyne. Mit Allein aus Gnade schreibt sie ihren ersten historischen Kriminalroman aus der Luther-Zeit.(2008) Allein aus Gnade  

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Allein aus Gnade

Klausen, Marie

aus der Kategorie Mittelalter

Die Autorin Marie Klausen studierte Theaterwissenschaften und arbeitete anschließend als freie Künstlerin. Dabei schrieb sie auch unter anderem für Film und Fernsehen.Seit vielen Jahren lebt sie mit ihrer Familie in Norddeutschland und beschäftigt sich mit den Rosenkreuzern und ihrer Geschichte. Aus diesem Interesse heraus entstand auch ihr erster historischer Roman Das Geheimnis der Rosenkreuzerin aus dem Jahr 2011.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Geheimnis der Rosenkreuzerin

Klaußner, Burghart

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der Schauspieler und Autor Burghart Klaußner wurde 1949 in Berlin geboren und begann 1969 ein Studium der Germanistik und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin, wechselte aber noch im selben Jahr an die Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel in Berlin. 1970 bis 1972 war er an der Schaubühne am Halleschen Ufer engagiert und hatte danach Engagements am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, in Berlin am Schiller-Theater und am Maxim-Gorki-Theater. Weitere Stationen waren Frankfurt am Main, Bochum und Zürich.Seitdem hat Klaußner auf zahlreichen Bühnen in großen Hauptrollen gestanden und auch Filme für Leinwand und Fernsehen gedreht. Für seine Leistungen ist er mit viele Preisen ausgezeichnet worden, darunter 2015 der Bayerische Filmpreis als Bester Hauptdarsteller im Kinofilm Der Staat gegen Fritz Bauer, wofür er auch für den Europäischen Filmpreis nominiert war. 2009 wurde er bereits als bester Darsteller der deutschen Filmkritik für den Film Das weiße Band ausgezeichnet, der Film gewann die Goldene Palme von Cannes und wurde für den Oscar nominiert. Im selben Jahr war er einer der Darsteller im international besetzten Film Der Vorleser, wo auch Ralph Fiennes, Kate Winslet und Matthias Habich mitspielten.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Vor dem Anfang

Klausner, Uwe

aus der Kategorie Mittelalter

Uwe Klausner wurde 1956 geboren und studierte Geschichte und Anglistik in Heidelberg. Nach seinem Debütroman Hans der Pfeifer, der vom Förderverein Niklashausen herausgegeben wurde, erschien 2007 sein historischer Kriminalroman Die Pforten der Hölle. Er lebt und arbeitet in Bad Mergentheim, wo er auch Kurse in Geschichte an der VHS gibt.Bruder Hilpert-Reihe:(2007) Die Pforten der Hölle (2008) Die Kiliansverschwörung (2009) Pilger des Zorns (2010) Die Bräute des Satans (2012) Engel der Rache (2015) Die Fährte der Wölfe Gaius Aurelius Varro-Reihe:(2013) Die Stunde der Gladiatoren (2018) Die Ehre der Prätorianer(2016) Pseudonym - Das Shakespeare-Komplott (2017) Der Sturz des Ikarus(2018) Sisis letzte ReiseTom Sydow-Reihe:(2009) Walhalla-Code(2010) Odessa-Komplott(2011) Bernstein-Connection(2011) Kennedy-Syndrom(2012) Eichmann-Syndikat(2014) Stasi-Konzern(2014) Walküre-Alarm(2015) Führerbefehl(2016) Blumenkinder(2017) Staatskomplott(2005) Hans der Pfeifer

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Pforten der Hölle

Klee, Elisabeth

aus der Kategorie Mittelalter

Elisabeth Klee wurde 1963 geboren. Nach dem Abitur studierte sie Geschichte und Germanistik. Sie arbeitet für Funk und Fernsehen und veröffentlicht mit Die Ketzerbibel ihren ersten historischen Roman.Sie lebt und arbeitet in Berlin und in der Haute Provence, zwischen denen sie immer hin- und herpendelt.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Ketzerbibel

Klepper, Beate

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Die Autorin Beate Klepper wurde 1965 in Coburg geboren und beschäftigte sich neben ihrem Beruf schon immer gerne mit der Geschichte des 18. und 19. Jahrhunderts. Sie veröffentlichte einige Erzählungen in Zeitschriften und Anthologien, und im Jahr 1998 erschien die Romanbiografie Tumult der Seele - Lichtenberg und Maria Dorothea Stechard. Über diese Thematik hatte sie bereits im Jahr zuvor einen Artikel für das Lichtenberg-Jahrbuch verfasst.Im Jahr 2009 erschien ihr erster historischer Roman Spiel hinter Masken, der die großen Wanderbühnen des 18. Jahrhunderts zum Thema hat.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Büchners Braut

Klewe, Sabine

aus der Kategorie Epochenspringer

Die Schriftstellerin Sabine Klewe wurde 1966 geboren und studierte Literaturübersetzen bzw. Literaturwissenschaft in Düsseldorf und London. Im Jahr 2006 wurde sie für ihre Kurzgeschichte Marilyn mit dem Kärntner Krimipreis und dem Förderpreis für Literatur der Stadt Düsseldorf ausgezeichnet.Neben ihrer Krimireihe um die Detektivin Katrin Sandmann hat sie seit 2007 auch mehrere historische Romane veröffentlicht. Die ersten beiden hat sie zusammen mit Martin Conrath verfasst, wobei Das Vermächtnis der Schreiberin ein Roman mit zwei Zeitebenen ist.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die schwarzseidene Dame

Klimmek, F.G.

aus der Kategorie Mittelalter

Gebürtig 1949 aus Wanne-Eickel, ist der als Krimiautor bekannte Schriftsteller eigentlich Rechtsanwalt mit Kanzlei in Herne. Friedrich-Gerhard Klimmek beschäftigt sich zudem nebenher sehr intensiv mit Herpetologie, der Kriechtierkunde, der Fotografie, Waffen und Oldtimern. Zudem ist er ein ausgewiesener Kenner der Werke von Sir Arthur Conan Doyle.Sein erster Roman Wie die Fliegen erschien im Jahr 2003 und eröffnete eine Reihe von Krimis um den Frührentner Karl-Heinz Schmidt. Einer weitere Reihe dreht sich um den Spion Frederik von dem Kerkhof, der im Jahr 1534 in und um Münster tätig ist, während die Wiedertäufer die Stadt belagern.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Raben Speise

Klink, Katja

aus der Kategorie Die Renaissance

Die Autorin Katja Klink wurde 1970 in Schwäbisch Hall geboren und studierte Medizin. Derzeit ist sie als Gynäkologin am Marienhospital in Stuttgart tätig. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Karlsruhe.Für ihren ersten historischen Roman Die Kinder des Ketzers hat sie viele Jahre recherchiert und war unter anderem auch an den Originalschauplätzen in der Provence.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Kinder des Ketzers

Klinzmann, Sylvia

aus der Kategorie Mittelalter

Die Autorin Sylvia Klinzmann wurde 1965 geboren und wuchs in Ruppichteroth bei Bonn auf. Nach dem Abitur machte sie in Siegburg eine Lehre als Reiseverkehrskauffrau.Seit 1981 lebt sie mit ihrem Mann in Spanien an der Costa Blanca in der Nähe von Alicante. 1991 wurde ihr gemeinsamer Sohn geboren, vier Jahre später die Tochter.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Stickerin von Sevilla

Klonovsky, Michael

aus der Kategorie Die Französische Revolution und Napoleon

Der deutsche Autor Michael Klonovsky wurde 1962 im sächsischen Schlema im Erzgebirge geboren und wuchs in Ost-Berlin auf. Nach einer Maurerlehre holte er sein Abitur nach und arbeitete bis zum Mauerfall 1989 in verschiedenen Hilfsarbeiterjobs. 1988 wurde er Korrektor bei der LPDP-Tageszeitung Der Morgen, was ihm den Einstig in den Journalismus ermöglichte.Nach kurzer freiberuflicher Tätigkeit, in der er u.a. für Die Zeit tätig war, ging er 1992 nach München zum Nachrichtenmagazin Focus, wo er zunächst als Redakteur arbeitet und später zum Chef von Dienst aufstieg.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Ramses-Code

Kloubert, Rainer

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der deutsche Autor Rainer Kloubert wurde 1944 in Aachen geboren und studierte Rechtswissenschaften und Sinologie in Freiburg, Tübingen, Hongkong und Taiwan. Er war u.a. Sprachlehrer an der Militärakademie in Taiwan, Dolmetscher bei einem chinesischen Wanderzirkus und Anwalt in Taipeh.Seit 1979 lebt er in Peking, wo er erst als Universitätslektor tätig war und nun Repräsentant eines schwäbischen Weltkonzerns arbeitet.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Roons letzter Flug

Kluckert, Ehrenfried

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Der Autor Dr. Ehrenfried Kluckert wurde 1944 in Hamburg geboren und studierte nach dem Schulabschluß Kunstgeschichte, Germanistik, Philosophie und Archäologie in Hamburg und Tübingen. Er schloß sein Studium als Kunsthistoriker mit der Promotion ab.Als Assistent und Dozent lehrte er an der Pädagogischen Hochschule in Reutlingen und als Professor an der Universität in Göttingen. Zu seinen Veröffentlichungen zählen zahlreiche Sachbücher zu kunsthistorischen Themen und auch Reiseführer.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Intrige

Kluger, Martin

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Der deutsche Schriftsteller und Drehbuchautor Martin Kluger wurde 1948 in Berlin geboren und studierte Anglistik und Linguistik in Oberlin/ Ohio, Tübingen und Berlin. Anschließend war er Dozent an der Technischen Universität Berlin und betätigte sich als Werbetexter und literarischer Übersetzer, u.a. von Büchern von Malcolm Lowry, Iris Murdoch, John Fowles und Donald Barthelme.Neben vielen Hörspielen verfasst Kluger auch Drehbücher, u.a. zum Zeichentrickfilm Felidae, gemeinsam mit dessen Autor Akif Pirinçci, und zu Rama dama, gemeinsam mit dessen Regisseur Joseph Vilsmaier.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Gehilfin

Klugmann, Norbert

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Der deutsche Autor Norbert Klugmann wurde 1951 in Uelzen geboren. Nach seinem Abitur studierte er an der Universität Hamburg zunächst Germanistik und Soziologie auf Lehramt, stieg nach drei Semestern aber auf Soziologie, Psychologie und Pädagogik um. Nach 20 Semestern beendete er seine Hochschullaufbahn jedoch ohne Abschluss.Allerdings arbeitete er seit 1979 bereits als freier Journalist. Er war in den 70ern fester freier Mitarbeiter des Musikmagazins Sounds und jobbte in der Pressestelle des NDRs. In den 80er Jahren schrieb er Reportagen für das ZEIT-Magazin. Durch diese Arbeiten verdiente er sich das Geld dafür, in Ruhe an seinen Romanen arbeiten zu können.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Tochter des Salzhändlers

Knauss, Sibylle

aus der Kategorie Epochenspringer

Sibylle Knauss, geboren 1944, wuchs im Ruhrgebiet auf und studierte Germanistik und Theologie. Sie ist Autorin zahlreicher Romane, darunter der Bestseller Evas Cousine, den die New York Times im Jahr 2002 unter die Books of the Year wählte. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit arbeitet sie als Professorin an der Filmakademie Baden-Württemberg im Bereich Drehbuch. Knauss lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Stuttgart. Es ist schwierig ihre Bücher in historische Romane und andere Romane zu unterteilen, da einige ihrer Werke Romanbiografien sind und sowohl die Merkmale von Romanen, als auch von Biografien enthalten. (1981) Ach Elise oder Lieben ist ein einsames Geschäft(1988) Charlotte Corday(1997) Die Missionarin(2003) Füße im Feuer(2006) Die Marquise de Sade. Roman einer Ehe (1983) Das Herrenzimmer(1985) Erlkönigs Töchter(1991) Ungebetene Gäste(1994) Die Nacht mit Paul R.(2000) Evas Cousine(2009) Eden(2012) Fremdling(2015) Das LiebesgedächtnisSibylle Knauss - die offizielle Homepage 

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Füße im Feuer

Kneifel, Hanns

aus der Kategorie Hochkulturen des Altertums

Der Schriftsteller Hanns Kneifel wurde 1936 in Gleiwitz/Oberschlesien (heute Polen) geboren. 1945 flüchtete die Familie ins bayrische Alpenvorland. Nach einer Ausbildung zum Konditormeister machte er das Abitur nach und studierte Pädagogik, worin er 1965 sein Staatsexamen abschloss. Anschließend arbeitete er als Berufsschullehrer, schrieb aber im selben Jahr noch sein erstes "Perry Rhodan"-Taschenbuch und wurde drei Jahre später in das Team der Heftserie berufen.Neben vielen Beiträgen für die "Perry Rhodan"-Reihe schrieb er auch eine Buchreihe zur Fernsehserie "Raumpatrouille Orion". Zudem schrieb er für die Fantasy-Heftserien "Dragon" und "Mythor". Unter dem Pseudonym Hivar Kelasker schrieb er für die Horror-Serie "Dämonenkiller" und als Sean Beaufort für die Serie "Seewölfe - Korsaren der Weltmeere".

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Babylon - Das Siegel des Hammurabi

Kneifl, Edith

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Die österreichische Schriftstellerin Edith Kneifl wurde 1954 in Wels geboren und wuchs in Lenzing in Oberösterreich auf. Von 1973 bis 1980 studierte sie Psychologie und Ethnologie an der Universität Wien und war anschließend Mitarbeiterin in der interministeriellen Arbeitsgruppe zur Behandlung frauenspezifischer Angelegenheiten im Bereich des Unterrichtswesens. 1981 bis 1983 war sie Organisatorin von "Künstler für den Frieden.Neben ihren beruflichen Tätigkeiten schreibt sie auch Kurzgeschichten und Kriminalromane. So erhielt sie gleich 1992 für ihren ersten Roman den Glauser-Preis als erste Frau für den besten Kriminalroman Zwischen zwei Nächten. Zu ihren zahlreichen Literaturpreisen und -Stipendien gehören der Theodor-Körner-Preis für Literatur 1988 und das Literaturstipendium der Stadt Wien 1994. Ihr Roman Ende der Vorstellung wurde unter dem Titel Taxi für eine Leiche für das Fernsehen verfilmt und als bester Fernsehfilm des Jahres mit dem Romy 2003 ausgezeichnet.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Tod fährt Riesenrad

Knellwolf, Ulrich

aus der Kategorie Zeitalter der Entdeckungen

Ulrich Knellwolf wurde 1942 in Niederbipp im Kanton Bern in der Schweiz geboren. Er wuchs in Zürich und Olten auf und wollte schon früh Journalist werden. Schließlich studierte er jedoch Evangelische Theologie an der Universität in Basel, der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und der Universität Zürich. 1990 promovierte er zum Doktor der Theologie.Seit 1969 wirkte er als Pfarrer in Urnäsch und Zollikon und war schließlich von 1984 bis 1996 an der Predigerkirche in Zürich. Seitdem ist er Mitarbeiter der Stiftung Diakoniewerk Neumünster Zollikerberg und spricht zudem gelegentlich das Wort zum Sonntag im Schweizer Fernsehen. Er lebt mit seiner Frau in Zollikon. Er erhielt 1992 die Ehrengabe des Kanton Zürich und 2000 den Preis des Regierungsrates Kt. Solothurn für Literatur.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Sturmwarnungen

Knigge, Judith

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Die Autorin Judith Knigge wurde 1977 in Osnabrück geboren und machte nach der Schulzeit eine Ausbildung zur Pferdewirtin mit Schwerpunkt Zucht & Haltung. Ausserdem arbeitet sie als Reitlehrerin und im Bereich der Naturheilkunde für Tiere.Ihre Liebe zu Büchern konnte sie mit der Liebe zu Pferden verbinden, indem sie 2007 ihren ersten Pferderatgeber veröffentlichte, dem 2008 ein weiterer folgte. Dies war auch der Anstoss, sich dem Schreiben von Romanen zu widmen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Sonne von Sannar

Knoblich, Heidi

aus der Kategorie Epochenspringer

Die Autorin Heidi Knoblich wurde 1954 in Zell im Wiesental in Baden-Württemberg geboren und begann ihre schriftstellerische Karriere mit Kindergeschichten im Magazin der Badischen Zeitung, die von Traute Enderle-Sturm illustriert wurden. Durch die regelmäßig an Heiligabend im SWF ausgestrahlte Fernsehsendung "Lieder und Geschichten unter dem Christbaum Werner O. Feißt und seine Freunde erzählen" wurde sie ab 1994 einem breiteren Publikum bekannt. Eine Sammlung ihrer Weihnachtsgeschichten ist 1998 erschienen.Seit 1996 ist sie Mitarbeiterin des SWR-Studios Freiburg und ist in Baden, im Elsass und in Teilen der deutschsprachigen Schweiz durch ihre Radiobeiträge bekannt. Bis Ende 2005 war sie mit mehreren Kollegen für die wöchentliche Sendung "Mundart" verantwortlich. Für 13 Jahre lieh sie auch der Zahnarzthelferin Sofie in der Radio-Comedy-Serie "Zahnarztpraxis Dr. Pauly" ihre Stimme.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Winteräpfel

Knobloch, Ina

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Die Autorin Ina Knobloch wurde 1963 in Karlsruhe geboren. Nach ihrem Schulbesuch verbrachte sie zunächst längere Zeit in Kanada, ehe sie in Frankfurt Biologie studierte. Dort und in Costa Rica promovierte sie schließlich als Botanikerin, wobei sie in Costa Rica auch ihre Leidenschaft für Natur, Abenteuer und das Schreiben entdeckte.Neben ihrem Studium und ihrer Promotion begann sie auch, für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften wie der FAZ, Kosmos und GEO über wissenschaftliche Themen zu berichten. Nach ihrer Promotion wurde der Journalismus zu ihrem Hauptberuf und führte sie über den Hörfunk zum Fernsehen. Ihren ersten Film, natürlich über Costa Rica, produzierte sie im Jahr 1989, dem viele weitere folgten, darunter u.a. Teile der ZDF-Reihe "Jäger verlorener Schätze" und auch für die ARD und ARTE.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Farina - Der Parfümeur von Köln

Knodel, Simone

aus der Kategorie Mittelalter

Die Autorin Simone Knodel wurde 1962 in Bleicherode im Südharz geboren und wuchs in Friedrichslohra auf. Nach dem Schulbesuch studierte sie Mathematik und Physik auf Lehramt in Erfurt, was sie später auch an einem Gymnasium unterrichtete.Nachdem ihre beiden Kinder aus dem Haus waren, fand sie mehr Zeit dafür, sich mit der Geschichte ihrer Heimat zu beschäftigen. Sie schreib mehrere Kurzgeschichten und auch zwei Romane, von denen der erste Adelheid von Lare im Jahr 2004 erschien, der zweite mit dem Titel Radegunde von Thüringen im Jahr 2008.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Radegunde von Thüringen

Koch, Ursula

aus der Kategorie Mittelalter

Die Autorin Ursula Koch wurde 1944 geboren und wuchs in Berlin auf. Dort studierte sie nach dem Schulabschluss auch Germanistik und Geschichte und ging anschließend nach Frankfurt am Main und Mainz, wo sie als Lehrerin arbeitete.Sie ging für drei Jahre nach Burkina Faso in Westafrika, um dort als Entwicklungshelferin zu arbeiten. Dieser Tätigkeit blieb sie auch nach ihrer Rückkehr nach Deutschland treu und unterstützt zusammen mit ihrem Mann Projekte für in Not geratene Frauen. Zu diesem Thema hat sie auch zahlreiche Aufsätze veröffentlicht.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Rosen im Schnee

Koen, Karleen

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Schon ihre Kindheit war von Literatur geprägt. Aufgewachsen in einem kleinen texanischen Ort inmitten von Ölraffinerien, war sie kurz nach dem Zweiten Weltkrieg geboren worden und ihr Vater als Marinegeschäftsreisender unterwegs, so dass sie sich am Hafen von Houston niederließen und Karleen Koen eigentlich nur mit Lesen beschäftigt war. Von dem Moment an, wo sie lesen konnte, las sie den Bestand ihres Großvaters rauf und runter. Natürlich las sie auch die Literatur, die sie in der Schule lesen musste, interessanter waren aber die anderen Geschichten über Piraten, Leidenschaft und Geschichte. Was zwischen zwei Buchdeckeln zu finden war, war vor ihr nicht sicher.So begann sie ihre berufliche Laufbahn nach dem Besuch der North Texas State University, indem sie für lokale Magazine schrieb, für Zeitungen, kleinere Broschüren, Kopierarbeiten, Reportagen, Presseausgaben und wurde Herausgeberin des Houston Homa and Garden Magazines. Und schließlich begann sie, historische Romane zu schreiben.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Spiel der Hofdame

Kohl, Paul

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der Autor Paul Kohl wurde 1937 in Köln geboren und machte nach dem Schulabschluß zunächst eine Buchhändlerlehre. Anschließend studierte er Theaterwissenschaft und Germanistik und war Dramaturg und Regisseur an verschiedenen Theatern.Seit 1965 hat er mehrere Arbeiten produziert, diese waren meist für den Hörfunk. So schrieb er Hörspiele, Features und Kinderstücke und machte auch zahlreiche Übersetzungen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Schöne Grüße aus Minsk

Köhlert, Henry

aus der Kategorie Mittelalter

Der Journalist Henry Köhlert wurde 1963 geboren und absolvierte die Axel-Springer-Journalistenschule und leitet die Thüringen-Ausgabe von Deutschlands größtem Boulevardblatt.Zudem wühlt er gerne in den Archiven von Stadt und Land und entdeckte dabei echte Kriminalfälle, die er zusammen mit seiner Frau Corinna zu mehreren dramatischen Kurzgeschichten um den fiktiven Inspektor Hans Saller verarbeitet hat. Mit Der Hochzeitsring erschien 2011 sein erster historischer Roman.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Hochzeitsring

Kollender, Andreas

aus der Kategorie Epochenspringer

Der Schriftsteller Andreas Kollender wurde 1964 in Duisburg geboren und studierte in Düsseldorf Germanistik und Philosophie. Anschließend war er fünfeinhalbe Jahre als Kellner im Café Gräfen in Duisburg tätig..Seit 1995 siedelte er nach Hamburg über und machte Reisen nach Asien, Nordafrika, Mittelamerika und durch ganz Europa.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Kolbe

Köller, Hans-Henrik von

aus der Kategorie Die Renaissance

Der Autor Hans-Henrik von Köller wurde 1938 geboren und war langjähriger Direktor des Hotels Europäischer Hof in Baden-Baden und gleichzeitig Regionaldirektor der Steigenberger Ferienhotels in Deutschland, Österreich, in der Schweiz und in Frankreich. Zwar ist er längst im Ruhestand, jedoch koordiniert und plant er immer noch die regelmäßigen Arbeitstagungen der Hotels der 1. Kategorie in Süddeutschland.Seine Liebe zur Literatur hat ihn durch sein ganzes Berufs- und Privatleben begleitet. So veranstaltete er viele Jahre hindurch in Baden-Baden mehrere Dutzend Bibliophile Tafelrunden, bei denen sich Leser mit Autoren und Verlegern in heiteren Gesprächsrunden über jüngste Publikationen austauschen konnten.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Jakob der Flösser

Kölpin, Regine

aus der Kategorie Die Renaissance

Regine Kölpin ist das Pseudonym der Autorin Regine Fiedler. Sie wurde 1964 in Oberhausen geboren und wuchs in Norddeutschland auf, wo sie in Jever 1983 ihr Abitur machte. Anschließend machte sie eine Ausbildung zur Krankenschwester und danach ein Fernstudium in Deutsch und Literatur.Seit 1999 schreibt sie Kurzgeschichten, die auch in Anthologien und Sammlungen erschienen sind. Zudem leitet sie Schreibkurse für Kinder und Jugendliche und auch für Erwachsene. Außerdem macht sie historische Stadtführungen in Jever.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Lebenspflückerin

Konar, Affinity

aus der Kategorie Die Weltkriege

Die us-amerikanische Schriftstellerin Affinity Konar wurde 1978 geboren und wuchs in Kalifornien auf. Sie studierte Schreiben an der San Francisco State University und der Columbia University.2017 erschien ihr erster Roman Mischling (dt. Mischling), der 1944 in Auschwitz spielt und von Kritik und Publikum gleichsam gelobt wurde.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Mischling

Kopetzky, Steffen

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der Schriftsteller Steffen Kopetzky wurde 1971 in Pfaffenhofen an der Ilm geboren und studierte Philosophie und Romanistik in München, Paris und Berlin. Ab 1993 lebte er in Berlin als freier Schriftsteller und hat Hörspiele, Radio-Features und Theaterstücke geschrieben.Sein erster Roman erschien 1997 unter dem Titel Eine uneigentliche Reise. In Grand Tour oder Die Nacht der Großen Compilation (2002) verarbeitete er seine Erfahrungen als Schlafwagenschaffner und als Baldreit-Stipendiat in Baden-Baden. 2015 erschien sein historischer Roman Risiko.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Risiko

Köpke, Detlef

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Der Autor Detlef Köpke wurde 1958 in Ballenstedt im Harz geboren und studierte an der Pädagogischen Hochschule in Halle an der Saale. Nach zwei Jahren im Schuldienst promovierte er zum Dr. rer. nat. und ging anschließend in die chemische Industrie.Im Jahr 2000 kehrte er in den Lehrberuf zurück und unterrichtet an einer berufsbildenden Schule. Er lebt in Raunheim.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Durch Himmel und Hölle

Köppe, Manfred

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Der Autor Manfred Köppe wurde 1940 in Wolmirstedt geboren und studierte Germanistik, Geschichte und Pädagogik an der Martin-Luther-Universität in Halle an der Saale.Er war Lehrer und Schuldirektor und zudem politisch aktiv. So war er hauptamtlicher Mitarbeiter des Bezirksvorstandes Magdeburg der DDR-Partei NDPD, Geschäftsführer der F.D.P.-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Leiter des Regionalbüros Magdeburg und Vizepräsident des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e.V.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Gestundete Zeit

Köppel, Helene Luise

aus der Kategorie Mittelalter

Die freie Autorin Helene Luise Köppel kam 1948 in Schweinfurt zur Welt, wo sie auch aufwuchs. Nach ihren Schulbesuch arbeitete sie viele Jahre als Sekretärin.Sie lebt abwechselnd in Schweinfurt und in Collioure in Südfrankreich, wohin sie sich immer gerne zurückzieht, um zu schreiben oder für ihren neuen Romane zu recherchieren. Ihre historischen Romane spielen meist im heutigen Pays Cathare, dem Land der Katharer.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Gold von Carcassonne

Köppen, Achim

aus der Kategorie Mittelalter

Der westfälische Schriftsteller Achim Köppen wurde in Kirchlengern in der Nähe von Bielefeld geboren und interessierte sich schon früh für fantastische Filme und Bücher, er wurde besonders ein Fan der Serie Raumpatrouille Orion.So entstand die Idee, selbst Geschichten zu schreiben, was er aber erst zu Beginn der 1990er Jahre realisieren konnte. Neben seinen Fantasy-Romanen hat er auch Science Fiction-Kurzgeschichten verfasst und einen historischen Roman, in dem es um die Externsteine in Ostwestfalen geht.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Parzival-Code und die Externsteine

Köppen, Edlef

aus der Kategorie Die Weltkriege

Edlef Köppen, geboren 1893, als Kriegsfreiwilliger im 1. Weltkrieg schwer verwundet, arbeitete als Verlagslektor und ab 1925 beim Berliner Rundfunk. Nach der Machtübernahme der Nazis wurde er fristlos entlassen, sein Roman Heeresbericht verboten. Köppen starb 1939 an den Folgen seiner Kriegsverletzung.(1930) Heeresbericht  

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Heeresbericht

Koppetsch, Anne-Kathrin

aus der Kategorie Die Weltkriege

Anne-Kathrin Koppetsch wurde 1963 in Werdohl im Sauerland geboren. 1982 begannen ihre Lehr- und Wanderjahre mit dem Studium der evangelischen Theologie mit Stationen in Münster, Tübingen, Heidelberg, Jerusalem und Berlin.In Berlin war sie zunächst auch im Journalismus tätig und schrieb Artikel u.a. für die taz, für das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt, für den SFB und für den Focus.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Kohlenstaub

Korb, Axel-Johannes

aus der Kategorie Die Französische Revolution und Napoleon

Der Jurist Dr. Axel-Johannes Korb wurde 1979 geboren und studierte Jura in Frankfurt am Main, Berlin, Wien und Rom. Er ist Autor eines Sachbuches über die Rechts- und Staatslehre zur Weimarer Zeit, das in seinem Veröffentlichungsjahr unter die sieben juristischen Bücher des Jahres gewählt wurde.Sein erster historischer Roman Der Makel der Freiheit entstand im Jahr 2010 größtenteils in Italien und erschien 2012 bei RegioKom.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Makel der Freiheit

Korber, Tessa

aus der Kategorie Klassische Antike

Tessa Korber, geboren 1966 in Grünstadt/Pfalz, hat Geschichte, Germanistik und Kommunikationswissenschaften studiert. Sie promovierte 1997, arbeitete dann in einem Verlag und im Buchhandel, als Werbetexterin und Dozentin. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin in der Nähe von Erlangen. "Mit Rebecca Gablé vergleiche ich mich in keiner Weise." Tessa Korber im Histo-Couch-Interview(1998) Die Karawanenkönigin(2000) Die Kaiserin(2001) Der Medicus des Kaisers(2003) Berenike(2005) Die Königin von Saba(2007) Die Magd und die Königin(2008) Die Hüterin (2009) Das Erbe der Schlange (2011) Todesfalter(2012) Das letzte Lied des Troubadours(2000) Toter Winkel(2001) Tiefe Schatten(2003) Falsche Engel(2004) Triste Töne(2005) Kalte Herzen (2007) Teurer Spaß(2010) Das Leben ist mörderisch(2011) Todesfalter(2012) Gemordet wird immerTessa Korber - die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Hüterin

Korelski, Juliane

aus der Kategorie Mittelalter

Die Autorin Juliane Korelski wurde 1979 in Halle/Westfalen geboren und machte nach dem Abitur eine Ausbildung zur Buchhändlerin. In diesem Metier war sie bis zum Herbst 2006 tätig und suchte fortan neue Herausforderungen.Seit 2002 veröffentlicht sie unter verschiedenen Pseudonymen Heftromane bei Bastei und Omnia und ist seit 2005 Mitglied bei DeLiA. Mit ihren Romanen deckt sie die Genres Liebesroman, Krimi und Historischer Roman ab und ist auch als Übersetzerin von Romanen tätig.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Bastardin

Korn, Carmen

aus der Kategorie Die Weltkriege

Die Schriftstellerin Carmen Korn wurde 1952 in Düsseldorf geboren und ist die Tochter des Komponisten und Liedtexters Heinz Korn. Ihre Kindheit verbrachte sie mit ihren Eltern und Geschwistern in Köln. Nach dem Schulabschluß machte sie eine Ausbildung zur Journalistin an der Henri-Nannen-Schule in Hamburg und arbeitete als Redakteurin für den Stern.In den Folgejahren war sie auch für Journale wie Brigitte und Viva sowie Die Zeit tätig und begann damit, Bücher zu schreiben. So hat sie zahlreiche Krimis geschrieben, sowohl als Roman wie auch als Kurzgeschichte, als Standalones oder für Anthologien. Hinzu kommen Romane und Kurzgeschichten für Kinder und Jugendliche, Nicht-Krimis und Hörbücher. Mit Töchter einer neuen Zeit begann sie 2016 eine Jahrhundert-Trilogie.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Töchter einer neuen Zeit

Körner, Franz-Josef

aus der Kategorie Mittelalter

Der Autor Franz-Josef Körner wurde 1958 in Bamberg geboren und studierte an der Universität Würzburg die Fächer Englisch und Sport auf Lehramt. Nach einem Auslandssemester in Austin, Texas machte er 1986 sein Staatsexamen.Von 1986 bis 1996 war er Lehrer an verschiedenen Gymnasien in Oberfranken, ehe er nach Kaufbeuren zog und Lehrer an der dortigen Fachoberschule wurde. In der Zeit in Oberfranken schrieb er auch ein Schultheaterstück Die Hochzeit, das 1991 in Neustadt an der Saale uraufgeführt wurde.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Bamberger Bluthochzeit

Korsukéwitz, Sabine

aus der Kategorie Mittelalter

Sabine Korsukéwitz veröffentlichte bereits mehrere historische Romane. Weitere Informationen finden Sie unter Ihrem Pseudonym Sabrina Capitani.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

»

Korte, Lea

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Lea Korte, geboren 1963, wanderte nach dem Abschluss ihres Studiums nach Spanien aus, wo sie zuerst in Katalonien und später im Baskenland und in Valencia als Übersetzerin und Autorin lebte. Von Anfang an setzte sie sich intensiv mit der Geschichte und Kultur ihrer Wahlheimat auseinander. Zusammen mit ihrem französischen Lebensgefährten und ihren beiden Kindern lebt sie heute in Südspanien. "Vielleicht bin ich ein Träumer" -Lea Korte im Interview über Religionen, ihre Wahlheimat Spanien und das Schreiben als Traumberuf.(2007) Die Nonne mit dem Schwert (2010) Die Maurin Historikus März 2010(2012) Das Geheimnis der Maurin Lea Korte - die offizielle Homepage 

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Maurin

Koschyk, Heike

aus der Kategorie Mittelalter

Die Autorin Heike Koschyk kam 1967 in New York zur Welt, wuchs aber in Hamburg und Travemünde auf. Sie arbeitete fünfzehn Jahre in ihrer eigenen Modeagentur und machte zudem eine Ausbildung zur Heilpraktikerin. So leitete sie nach ihrer Modetätigkeit eine Naturheilpraxis mit dem Schwerpunkt Klassischer Homöopathie.Nach ihrer Veröffentlichung eines Buches über Das Bach-Blüten-Schienensystem im Jahr 1998 fasst sie den Mut, ihren Kindertraum wahr werden zu lassen und auch literarisch als Schriftstellerin tätig zu werden. So erschienen von ihr Spannungsromane, gefolgt von einem Beitrag in einer Anthologie zum Agatha-Christie-Krimipreis, den sie tatsächlich auch im Jahr 2008 erhielt.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Alchemie der Nacht

Köster-Lösche, Kari

aus der Kategorie Epochenspringer

Die anerkannte BSE-Expertin Kari Köster-Lösche kam zwar 1946 in Lübeck zur Welt, wuchs aber in Schweden auf und besuchte eine schwedischsprachige Grundschule. Nach dem Schulbesuch studierte sie Tiermedizin in Gießen und promovierte in Bakteriologie, anschließend war sie für zehn Jahre Wissenschaftlerin und später auch Abteilungsleiterin eines internationalen Forschungsinstituts in Frankfurt am Main.Neben ihren zahlreichen Romanen verfasste sie Sachbücher zu medizinischen und gesundheitlichen Themen, zur Medizingeschichte, zur Kulturgeschichte der Nordfriesen, Kinderbücher sowie Beiträge in Anthologien. Sie ist auch oft als Expertin für BSE auf Vortragsreisen unterwegs.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Pestheilerin

Kostova, Elizabeth

aus der Kategorie Epochenspringer

Die us-amerikanische Autorin Elizabeth Johnson Kostova wurde 1964 in New London, Connecticut geboren und wuchs in Knoxville, Tennessee, auf. Sie machte ihren Abschluß als Bachelor of Arts in "British Studies" an der Universität von Yale.Im Jahr 1989 ging sie für ein Jahr nach Bulgarien, um Forschungen über traditionelle Volksmusik zu machen. In dieser Zeit lernte sie auch ihren späteren Ehemann Georgi Kostov kennen. Sie heirateten 1991. Sie kehrten gemeinsam in die USA zurück, wo ihr Mann eine Anstellung an der Universität von Michigan fand. Sie machte an dieser Hochschule ihren Master of Arts in Kreativem Schreiben und beschloss, einen Roman zu schreiben, der ihre Liebe zu Osteuropa aufzeigen würde.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Historiker

Krajewski, Marek

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der polnische Autor Marek Krajewski wurde 1966 geboren und studierte an der Universität von Breslau Altphilologie. Seine Promotion machte er 1999 zum Thema "Die Prosodie griechischer Lehnwörter bei Plautus". Bis 2006 war er auch Dozent an der Universität Breslau. Seitdem lebt er als freier Schriftsteller.Krajewskis Hauptfigur ist die des Eberhard Mock, der innerhalb seiner bisherigen Krimireihe vom Kriminalassistenten zum Kriminalrat in Breslau befördert wird. Krajewskis Breslau-Krimis spielen in der Zeit zwischen 1919 und 1945 und decken so eine der brisantesten Epochen der jüngeren Geschichte ab.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Tod in Breslau

Krämer, Guido Theodor

aus der Kategorie Die Renaissance

Der Autor Guido Theodor Krämer wurde 1967 in Andernach am Rhein geboren und war dort in jungen Jahren auch bereits im journalistischen Bereich in der Musikszene tätig. Seit dem sechzehnten Lebensjahr ist er als Sänger in verschiedenen Bands aktiv und hat zunächst in Heavy-Metal-Bands gesungen.Mit der Band The Company veröffentlichte er drei, mit The Gate ein Album. Heute ist er Sänger in der Eifelrockband Heavens A Beer und auch als Songwriter tätig.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Bäckersmann und Tagedieb

Kramer, Jens J.

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Der Autor Jens Johannes Kramer wurde 1957 in Cuxhaven geboren und studierte Ethnologie und Islamwissenschaften. Seinen Lebensunterhalt verdiente er sich zunächst als Messerhändler in Berlin, als Steinmetz in Österreich und als Autoverkäufer nach Marokko, ehe er für einige Jahre in Frankreich lebte.Zum Schreiben kam er, als er auf einem heiligen Berg in Westafrika einen Hüter des Berges fragte, ob er über diesen Berg etwas schreiben dürfe. Nach der Antwort "Schreib doch, was du willst" begann er seine literarische Karriere.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Delta

Kraus, Susanne

aus der Kategorie Mittelalter

Die Autorin Susanne Kraus wurde 1966 im sauerländischen Brilon geboren, obwohl die Eltern eigentlich in Bonn wohnten. 1972 zog die Familie ins lippische Bad Salzuflen, wo sie auch die Grundschule besuchte. Anschließend zog die Familie wieder nach Bonn, wo sie 1986 ihr deutsch-französisches Abitur machte.Bis 1993 studierte sie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn Osteuropäische Geschichte, Slavistik und Französische Philologie, das sie als Magistra Artium abschloss. Anschließend lebte sie aus beruflichen und privaten Gründen in Bremen, Lemgo, Saarbrücken und Kaiserslautern. Sie war jeweils in der Öffentlichkeitsarbeit tätig, dabei u.a. für die Stiftung Eben-Ezer, eine Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung, und bei der Fédération Internationale des Maisons de l'Europe.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Knochenpoet

Krausnick, Michail

aus der Kategorie Das 19. Jahrhundert

Der freie Autor Michail Krausnick wurde 1943 in Berlin geboren und wuchs in Hannover auf. 1962 ging er nach Heidelberg, wo er an der dortigen Universität Literaturwissenschaft und Soziologie studierte, was er 1973 mit der Promotion abschloss.Noch während seiner Studienzeit war er Mitbegründer und Texter des Studentenkabaretts Die Kneifzange und Vorsitzender der AG Funk an der Universität. 1966 machte er ein Volontariat beim Süddeutschen Rundfunk (damals SDR, heute SWR). Während weiteren Hospitationen in Funk- und Fernsehredaktionen schrieb er bereits Essays, Satiren, Gedichte und Hörspiele.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Rose Grandisson - Gefangen in Heidelberg

Krausser, Helmut

aus der Kategorie Epochenspringer

Der Schriftsteller und Dichter Helmut Krausser wurde 1964 in Esslingen am Neckar geboren und veröffentlicht Beiträge und Publikationen in zahlreichen Zeitschriften und Zeitungen. Er verfasst Musikaufzeichnungen und Hörspiele und schreibt Romane, Erzählungen, Theaterstücke und Opernlibretti. Zwei seiner Romane sind auch verfilmt worden und Lizenzen für seine Romane sind in 16 Länder vergeben.Sein Roman Melodien aus dem Jahr 1993 wurde mit dem Tukan-Preis der Stadt München ausgezeichnet. 1998 wurde sein Hörspiel Diptychon zum Hörspiel des Jahres gekürt, und im Jahr 2000 erhielt er den Prix Italia für das Hörspiel Denotation Babel.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Melodien

Kretz, Ingrid

aus der Kategorie Die Renaissance

Die Autorin Ingrid Kretz wurde 1959 in Ewersbach geboren und machte nach dem Schulabschluß eine Ausbildung als Arzthelferin. Nach ein paar Jahren in diesem Beruf wechselte sie zu einer Krankenkasse.Sie heiratete 1980 und ist seit der Geburt ihres ersten von vier Kindern als Familienfrau tätig. In dieser Zeit schreib sie auch ihr Buch Du bist so mutig Salome, in dem sie die Krebskrankheit ihrer Tochter verarbeitet. Weitere Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften folgten.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Rose von Florenz

Krickl, Gudrun Maria

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Die Schriftstellerin Gudrun Maria Krickl wurde 1968 in Hechingen geboren und machte eine Ausbildung in einem Reisebüro und studierte BWL. Sie gründete eine Familie und arbeitet in Teilzeit als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.Nachdem ihr Leben in seriöse Bahnen gebettet war, konnte sie sich daneben ihrer heimlichen Leidenschaft, dem Verfassen von Büchern, widmen. So erschienen zunächst einige Sachbücher von ihr, das erste im Jahr 2007, darunter auch Biografien. Nach vier Sachbüchern erschien 2016 ihr erster historischer Roman Die Töchter von Rosengarten im Silberburg Verlag.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Töchter von Rosengarten

Krieger, Günter

aus der Kategorie Mittelalter

Günter Krieger wurde 1965 in Langerwehe bei Düren geboren. Er schloss 1984 die Höhere Handelsschule ab und beendete 1988 die Ausbildung als examinierter Krankenpfleger.Elf Jahre später erschien sein erster historischer Kriminalroman Teufelswerk mit regionalem Bezug. Seitdem veröffentlicht er regelmäßig Romane, die in der Eifel oder im Rheinland spielen. In seiner Freizeit beschäftigt er sich seit seiner Jugend mit antiker und mittelalterlicher Geschichte. Seine Romane sind zum Teil bereits in Neuauflagen erschienen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Teufelswerk

Kristian, Giles

aus der Kategorie Epochenspringer

Der Schriftsteller Giles Kristian wurde 1975 in Leicestershire geboren und ist der Sohn eines englischen Vaters und einer norwegischen Mutter. Diese Herkunft und seine Verehrung für die Romane von Bernard Cornwell liess ihn sich schon früh für die Wikinger interessieren, doch führte ihn sein Weg zunächst in eine völlig andere Richtung.In den 1990er Jahren war er Leadsänger der Popband Upside Down, mit denen er viermal in den Top Zwanzig landete. Krönung dieser Karriere waren wohl Auftritte in der Royal Albert Hall und in der Wembley Arena. In dieser Zeit ist er als Sänger und Songwriter über zwei Jahre durch Europa getourt und hat überall auf der Welt Musikvideos gedreht, so auch in Mexiko, Miami, Prag und den Schweizer Alpen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Götter der Rache

Kristjánsson, Snorri

aus der Kategorie Mittelalter

Der isländische Schriftsteller Snorri Kristjánsson wurde 1974 in Reykjavik geboren. Seine Familie siedelte 1983 nach Norwegen um, wo sie die nächsten neun Jahre lebten.Er studierte Englisch an der Universität von Island une beendete dies 2010 mit einer Promotion darüberm wie er am besten einen Roman herausgeben könnte, wobei er hiermit direkt ein 300seitiges Manuskript einreichte, aus dem sein erster Roman Swords of Good Men entstand, der 2013 erschien. Es folgten zwei weitere Bände zur Vollendung seiner Walhalla-Trilogie.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Blut und Gold

Kröhn, Julia

aus der Kategorie Mittelalter

Julia Kröhn, geboren 1975 in Linz, Österreich, hat Geschichte, Philosophie, Theologie und Religionspädagogik studiert. Zur Zeit arbeitet sie als Fernsehjournalistin in Frankfurt am Main. Julia Kröhn recherchiert für ihre Romane aufwendig an Originalschauplätzen. Ihre nächsten Romane sind bereits in Arbeit. (2005) Engelsblut(2006) Die Chronistin Historikus Februar 2007(2007) Die Regentin (2007) Die Tochter des Ketzers(2008) Das Geständnis der Amme(2009) Die Gefährtin des Medicus (2011) Tochter des Nordens (2013) Kinder des Feuers (2013) Meisterin der Runen (2014) Das Lied der Nebelinsel (2016) Distel und Rose Julia Kröhn - die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Chronistin

Kross, Jaan

aus der Kategorie Epochenspringer

Der estnische Schriftsteller Jaan Kross wurde am 19. Februar 1920 in Tallinn geboren und studierte Jura an der Universität Tartu, was er 1944 abschloss und anschließend dort auch lehrte. Trotzdem wurde er im Frühjahr 1944 von den deutschen Besatzern und 1946 von den sowjetischen Besatzern verhaftet, wurde nach Sibirien deportiert und für acht Jahre in den Gulag gesperrt. 1954 kehrte er zurück nach Estland, das damals noch Sowjetrepublik war, und veröffentlichte erste Gedichte in verschiedenen Zeitschriften. Seither war er als freier Schriftsteller tätig.Im Jahr 1958 wurde er Mitglied des estnischen Schriftstellerverbandes und modernisierte mit seinen reimlosen Gedichten in den 1950er und 1960 Jahren die estnische Lyrik. 1971 wurde er ins Präsidium gewählt, 1981 wurde er stellvertretender Präsident. In dieser Zeit verfasst er hauptsächlich historische Romane und wandte sich im folgenden Jahrzehnt der jüngeren estnischen Vergangenheit zu. Seine Romane bekam dabei deutlichere autobiographische Züge.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Verrückte des Zaren

Krüger, Anna

aus der Kategorie Die Weltkriege

Anna Krüger ist das Pseudonym einer bekannten deutschen Autorin, die bereits zahlreiche Romane und Sachbücher veröffentlicht hat. Sie wurde in Hamburg geboren und lebt heute in München.(2008) Sophies Geheimnis  

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Sophies Geheimnis

Küble, Monika & Gerlach, Henry

aus der Kategorie Mittelalter

Die Autorin Monika Küble wurde 1960 in Oberschwaben geboren und studierte Sozialarbeit, Literatur und Kunstgeschichte in Weingarten, Konstanz und Perugia. Seit 1990 ist sie als freiberufliche Italienischlehrerin, Dolmetscherin, Reiseveranstalterin, Ausstellungskuratorin, Stadtführerin und Autorin tätig. Bislang hat sie drei Kriminalromane unter dem Pseudonym Helene Wiedergrün veröffentlicht.Henry Gerlach wurde ebenfalls im Jahr 1960 geboren und stammt aus Hamburg. Den Großteil seines Lebens hat er jedoch am Bodensee verbracht und studierte Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte. Er ist ein ausgewiesener Experte für das Konstanzer Konzil.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» In Nomine Diaboli

Kuhlmann, Achim

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Der Autor Achim Kuhlmann studierte Lehramt und ist Lehrer für Deutsch, Geschichte und Erdkunde. Sein Interesse an Literatur entwickelte sich erst während seines Studiums.Nachdem er die Lebensgeschichte seines Vaters in einen Roman verpackt hatte, wagte er sich auch an andere Geschichten und verschrieb sich dem Zeitalter des Barock und des Rokoko.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Im Glanz der Königin

Kühn, Dieter

aus der Kategorie Epochenspringer

Der vielseitige Schriftsteller Dieter Kühn wurde am 1. Februar 1935 in Köln geboren. Er besuchte die Volksschule in Herrsching am Ammersee und das Gymnasium in München. Im Jahr 1949 zog die Familie nach Düren. Nach seinem Abitur 1955 studierte er in Freiburg im Breisgau, München und Bonn Germanistik und Anglistik.Nach seinen bestandenen Prüfungen ging er in die USA und war ein Jahr lang Assistent am Haverford College. Seine Promotion legte er 1964 über Robert Musils Roman Der Mann ohne Eigenschaften ab und ist seit 1965 als freier Schriftsteller tätig.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Schillers Schreibtisch in Buchenwald

Kuhn, Michael

aus der Kategorie Klassische Antike

Der Autor Michael Kuhn wurde 1955 geboren und studierte in Aachen Geschichte und Politische Wissenschaften. Anschließend war er an verschiedenen historischen Projekten beteiligt und organisierte in seinem eigenen Unternehmen geschichtliche Events.Es ist ein Anliegen von ihm, bei en Menschen Interesse und Verständnis für die Welt der Geschichte zu wecken. Neben seiner Tätigkeit als Autor arbeitet er auch in der Archäologie.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Marcus - Soldat Roms

Kulbach-Fricke, Karina

aus der Kategorie Mittelalter

Karina Kulbach-Fricke kam im Alter von neun Jahren nach Köln und besuchte dort die Irmgardisschule. Nach dem Schulabschluß studierte sie Geschichte an der Kölner Universität. Sie betrieb jahrelange Ahnenforschung und kann ihre Familie im Kölner Patriziat bis ins 11. Jahrhundert zurückverfolgen. So ist Eckebrecht, die Hauptfigur ihres ersten Romans Der Kaufmann von Köln, ein Vorfahre von ihr. Dessen Lieblingsenkel Constantin ist als Der Münzmeister von Köln Held ihres zweiten Romans.Karina Kulbach-Fricke ist Mutter von vier Kindern und lebt in Freiburg.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Kaufmann von Köln

Kunik, Wolf

aus der Kategorie Mittelalter

Wolf Kunik wurde 1966 in Frankfurt/M. geboren. Er hat Romanistik, Spanisch und Lateinamerikanistik studiert und verschiedene Studienreisen nach Spanien und Lateinamerika unternommen. Tätig ist er als Autor, Drehbuchautor und Filmemacher. Wolf Kunik lebt in Frankfurt und hat zwei Kinder.  Xavier de la Valle:(2004) Der Katalane (2005) Wüstensohnweitere Bücher:(2006) Tränen der Sahara(2007) Ich wär so gern wie du offizielle Homepage von Wolf Kunik  

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Katalane

Kunz, Gunnar

aus der Kategorie Epochenspringer

Der Autor Gunnar Kunz wurde 1961 in Wolfenbüttel geboren und war 14 Jahre an Theatern in Braunschweig, Schwedt, Hamburg und Berlin beschäftigt, hauptsächlich als Regieassistent, später aber auch selbst als Regisseur. Zwischendurch verbrachte er immer wieder längere Zeit in Schottland, das ihm zu einer zweiten Heimat geworden ist.Seit 1997 ist er als freischaffender Schriftsteller und auch als Illustrator tätig, u.a. für Jugendbücher, CD-Booklets und das Satiremagazin Eulenspiegel. Des weiteren verfasst er Songtexte auf englisch für diverse Bands und Interpreten. Dazu erschienen auch einige Sachbücher zu verschiedenen Themen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Ruf der Walküren

Kurella, Frank

aus der Kategorie Mittelalter

Frank Kurella, 1964 in Düsseldorf geboren, lebt seit 1995 in Neuss. Fasziniert von der Geschichte der über 2000 Jahre alten Stadt hat er nach dem Comic Neuss im Mittelalter von 2004 im Jahr 2007 seinen ersten Roman Das Pergament des Todes veröffentlicht.Passend dazu ist bereits ein zweiter Roman in Arbeit, der ebenfalls in Neuss spielt und in dem wieder Figuren aus dem Pergament des Todes auftauchen werden. Thema wird die Schlacht von Worringen 1288 sein.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Pergament des Todes

Kurz, Ralf

aus der Kategorie Absolutismus und Aufklärung

Der Autor Ralf Kurz wurde 1961 geboren. Er erlernte den Kaufmannsberuf und ist selbständig tätig. Seit 2005 Romane unter dem Pseudonym Freeman. Seit 2006 schreibt er auch Beiträge für Anthologien.2008 erschien im Schillinger Verlag sein erster historischer Roman Der Diplomat, der das Leben des Freiherrn Johann Christian von Hofenfels beschreibt, der als Minister in wittelsbachischen Diensten die europäische Politik Ende des 18. Jahrhunderts mitgestaltet hat.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Diplomat

Kutscher, Volker

aus der Kategorie Die Weltkriege

Der Autor Volker Kutscher wurde 1962 in Lindlar geboren und wuchs in Wipperfürth auf. Er studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie in Wuppertal und Köln und arbeitete als Lokalredakteur in Wipperfürth.Nach seinen zeitgenössischen Kriminalromanen und dem historischen Kriminalroman Der schwarze Jakobiner aus dem Jahr 2002 begann er 2007 mit Der nasse Fisch eine Reihe um den Kriminalkommissar Gereon Rath, der im Berlin der 20er und frühen 30er Jahre tätig ist. Geplant ist die Reihe aus der Weimarer Republik für acht Teile. Die Reihe wird unter dem Titel "Babylon Berlin" verfilmt.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der nasse Fisch