Zeitpunkt.
10.11.1759

Geburtstag von Friedrich Schiller

Johann Christoph Friedrich Schiller wurde am 10. November 1759 in Marbach am Neckar geboren und hatte eine ältere Schwester namens Christophine. Ihr Vater war Offizier und Wundarzt, weswegen die Familie gerade in Schillers Jugendjahren des Öfteren umzog. 1764 ging es nach Lorch und 1766 nach Ludwigsburg, wo Friedrich in die dortige Lateinschule eintrat. 1773 musste er auf herzoglichen Befehl in die Karlsschule eintreten, die zwei Monate später zur Militärakademie umfunktioniert und 1775 nach Stuttgart verlegt wurde. Von da an studierte Friedrich Medizin, interessierte sich aber auch für die Literatur des Sturm und Drang. 1780 promovierte er als Arzt und war zunächst als Regimentsmedicus tätig. Zudem verfasste er bis 1781 sein erstes erhaltenes Drama „Die Räuber“, das 1782 unter großem Jubel in Mannheim uraufgeführt wurde. Im Herbst desselben Jahres musste er aus Stuttgart fliehen, da viele adelige nicht der Meinung des Bürgertums über „Die Räuber“ waren. Nach einigen Fluchtpunkten nahm er 1789 eine Professur in Jena an, heiratete 1790 Charlotte von Lengfeld und musste ab 1791 immer wieder krankheitsbedingt seine schriftstellerische Karriere unterbrechen. 1788 lernte er Goethe kennen, die beiden sahen sich zunächst als Konkurrenten, freundeten sich aber ab August 1794 allmählich an. 1799 zog die Familie Schiller nach Weimar, wo Friedrich am 9. Mai 1805 an einer vermutlich durch Tuberkulose hervorgerufenen Lungenentzündung starb.

Ein Zeitpunkt. von Carsten Jaehner
Foto: © istock.com/SLA-central