Das Banner des Löwen

Erschienen: Januar 2015

Bibliographische Angaben

  • Dorfmeister, 2015, Titel: 'Das Banner des Löwen', Originalausgabe

Couch-Wertung:

95
Wertung wird geladen
Jkk Jkk
Ein Hochgenuss

Buch-Rezension von Jkk Jkk Nov 2015

Einst von Königin Eleonore von Aquitanien ins Exil in die Gascogne geschickt, haben Robert von Loxley und seine Marian sich dort ein neues zu Hause geschaffen. Ruhe und Beschaulichkeit haben sie sich erhofft, doch dann beginnt die unerbitterliche Jagd auf die Katharer. Robin und Marian findet sich plötzlich in einem grausamen Vernichtungsfeldzug wieder, der alles bedroht, was sie sich aufgebaut haben. Gemeinsam mit ihren Ziehsohn Fulke sowie alten und neuen Freunden versuchen sie der Gefahr zu trotzen.

Mac P. Lorne hat es wieder geschafft. Binnen weniger Zeilen zieht er den Leser in mittelalterliche Welt des Robert von Loxley alias Robin Hood hinein. Doch dieses Mal sieht der Leser den Romanhelden ausschließlich auf französischem Boden leben und kämpfen. Das allein macht den besonderen Reiz von Das Banner des Löwen aus. Dem Autor gelingt es hervorragend Robin Hood aus der üblichen Legendenerzählung heraus zu heben und dessen Geschichte beeindruckend weiterzuerzählen. Kaum jemand beschreibt den König der Diebe in seinen späten Jahren. Mac P. Lorne tut es, und man nimmt ihm jede Zeile ab.

Obwohl in die Jahre gekommen, hat sein Robin Hood nichts an Glanz verloren. Er ist nach wie vor ein Idealist. Sanft zu seinen Lieben, aber gnadenlos gegenüber seinen Feinden. Noch immer weht ein Hauch Arroganz mit, wenn Robin meint, alleine mit seinem Langbogen ein ganzes Dorf rächen zu können. Sein unerbitterlicher Drang, gegen Ungerechtigkeiten vorzugehen, ist seine größte Stärke, aber auch seine größte Schwäche. Denn sie verleitet ihn dazu, sich in Dinge einzumischen, die ihm am Ende vielleicht den Kopf kosten könnten. Auch wenn er mal überschnell handelt, steht er zu seinen Wort und seinen Handlungen. Immer an seine Seite ist Marian, gnadenlos ehrlich wie ihr Mann und auch genauso unerschrocken. Zusammen bilden sie ein eingespieltes Team, die ohne den anderen nicht leben können und wollen.

Historisch genaue Fiktion

Im gewohnt spritzigen Schreibstil verwebt der Autor geschickt Fiktion und Wahrheit so gut, dass die Grenze von Legende und Realität zu verwischen beginnt. Akribisch recherchiert, unglaublich detailreich basiert Robin Hoods Welt auf fundiertem historischem Wissen. Spannend bringt Mac P. Lorne dem Leser so die doch recht undurchsichtigen Katharerfeldzüge und -verbrennungen nah. Er scheut sich nicht, den Leser in brennenden Scheiterhaufen zu stellen. Seine Beschreibungen sind derart anschaulich, dass man förmlich den Rauch riecht, die Flammen auf der Haut spürt und die Unfassbarkeit der Menschen greifbar ist. Auch auf dem Schlachtfeld hält der Autor sich nicht zurück. Gemetzel war an der Tagesordnung, also bietet er dem Leser ein Gemetzel an.

Mac P. Lornes große Stärke ist es, den Leser in seinen Bann zu ziehen, in eine Welt eintauchen zu lassen, die so realistisch beschrieben ist, dass kein Zweifel dabei aufkommt, dass es genauso stattgefunden hat. War es ein echtes Vergnügen, die Vorgänger-Romane zu lesen, ist es ein wahrer Hochgenuss, Das Banner des Löwen zu lesen. Und 395 Seiten sind einfach zu kurz.

Das Banner des Löwen

Das Banner des Löwen

Deine Meinung zu »Das Banner des Löwen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren