Zeitpunkt.
13.05.1710

Beginn des Baus der heutigen Charité

Am 14. November 1709 gab Preußenkönig Friedrich I. eine Order heraus, laut derer ausserhalb den Toren von Berlin sogenannte „Lazareth-Häuser“ errichtet werden sollten, um gegen die immer wieder grassierende Pest vorbereitet zu sein. Am 13. Mai begannen die Arbeiten an dem Pesthaus nordöstlich von Berlin. Die Pest zog jedoch an Berlin vorbei und das Haus wurde zunächst als Armen- und Arbeitshaus genutzt. Am 9. Januar 1727 verfügte König Friedrich Wilhelm I. die Umwandlung des Lazaretthauses in ein Bürgerhospital mit der Randbemerkung: „Es soll das Haus die Charité heißen.“

Ein Zeitpunkt. von Carsten Jaehner
Foto: © istock.com/SLA-central