Das Testament der Götter

Erschienen: Januar 1995

Bibliographische Angaben

  • , 1993, Titel: 'La pyramide assassinée', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:82
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Ägypten zur Zeit Ramses' des Großen. Fünf Verschwörer verbünden sich zu einem perfiden Komplott. Iht Ziel: der Sturz des Pharao. Der junge Richter Paser, der wegen seiner Zähigkeit und Unbestechlichkeit gefürchtet ist, kommt ihnen auf die Schliche. Mit dem Instinkt eines Spürhundes heftet er sich an ihre Fersen. Da begegnet er Neferet, der schönen Ärztin aus Memphis… 

Das Testament der Götter

Das Testament der Götter

Deine Meinung zu »Das Testament der Götter«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
12.12.2008 19:41:11
AmenophisIV

Dies ist mein erstes Buch von Christian Jacq und ich war am Anfang des Romans, nicht sicher ob er meinen Ansprüchen gerecht wird. Nach einigen Seiten schon bekam der Protagonist Paser eine gewisse Aura und wurde interresant, was zum weiterlesen ermutigt. Die Geschichte ist sehr gut aufgebaut und wie ich es von einem Ägyptologen erwartet, mit vielen geschichtsträchtigen Fakten bestückt. Das Buch konnte ich sehr schnell durch lesen, am Ende kam ich zu dem Fazit, das es zu kurz war. Danach habe ich mich im Internet über Folge-Bände informiert und wurde fündig.
Der erste Teil um Richter Paser und seine Arbeit um die Aufdeckung eines Komplotts, der von dem oberen Stand durchgeführt wurde, ist spannend und geschichtlich.