Stadt der blauen Paläste

Erschienen: Januar 2006

Bibliographische Angaben

  • Heyne, 2006, Titel: 'Stadt der blauen Paläste', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
1 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:49
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":1,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Das große Epos im Venedig des 17. Jahrhunderts geht weiter.

Drei ungewöhnliche Frauen erobern sich ihren Platz im von der Inquisition gebeutelten Venedig.

Nach langem Ringen hat Crestina im Kampf um den Palazzo ihrer Eltern gesiegt und bezieht mit ihren Freundinnen Margarethe aus Nürnberg und Lea aus dem jüdischen Ghetto den alten Palazzo. Margarethe erlangt durch ihren Parfümhandel die lang ersehnte Unabhängigkeit, und die Buchhändlerin Lea hat nun endlich Raum für ihre papiernen Kostbarkeiten außerhalb der engen Mauern des Gettos. Crestina widmet sich dem Übersetzen antiker Texte. Aber die Inquisition ächtet noch immer viele Bücher, und Crestina entwickelt sich zur Schmugglerin verbotener Bücher. Da taucht der geheimnisvolle Salzhändler Renzo im Trubel des venezianischen Karnevals auf …

Leseprobe  

Stadt der blauen Paläste

Stadt der blauen Paläste

Deine Meinung zu »Stadt der blauen Paläste«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
19.05.2012 20:52:47
esther

Ich habe die gesamte Trilogie nicht nur einmal, sondern mehrfach verschlungen und fand bei jedem Mal wieder etwas Neues, Spannendes über das Leben im Venedig von damals. Und, vor allem, ich fand immer wieder Neues über das Leben der Frauen in den Büchern!
Und bei jeden Spaziergang durch das heutige, moderne Venedig finde ich Hinweise auf die damaligen Geschehnisse.

06.11.2009 16:20:49
Fleur

Ich bin ganz Taniasmaus Meinung, und zwar desto mehr, dass ich den ersten Teil nicht gelesen habe. Nach 300 Seiten, d.h. am Ende des Buches, hatte ich immer noch nicht verstanden vorum es ging und in wie fern es im Buch irgendeine Handlung, wenn schon keine Spannung, überhaupt gibt. Am Ende jedes Kapitels habe ich mir immer kurz gefragt, ob es sich wirklich lohnte, das Buch zu ende zu lesen. Im Nachhinein, hätte ich es nie anfangen sollen.
Ausserdem fand ich die Sprache und die Darsteller viel zu modern für einen historischen Roman. Ich konnte mir überhaupt nicht Venedig des 17. Jahrhunderts vorstellen.

02.05.2007 14:07:03
taniamaus

Ich fand das Buch etwas zäh zu lesen, empfand es auch nicht als sonderlich spannend. Die regelrechte Obsession Crestinas für ihren Bruder, die mich bereits im ersten Buch genervt hat, nahm auch hier für meinen Geschmack etwas gar extreme Züge an. Ausserdem versteht man sie, wie auch die ganze Schmuggelgeschichte, hat man den ersten Teil nicht gelesen, wohl nicht sehr gut. Die Zeit der Ehe mit Renzo wird ausserdem völlig ausgeklammert, gewisse Handlungen der Darsteller finde ich auch nicht, oder nur schlecht, nachvollziehbar. Die Darsteller finde ich teilweise oberflächlich gezeichnet, obwohl sie interessant wären (Margarethe), andererseits werden immer wieder Aussagen wiederholt ("Bartholomeo kam mit der Flut"), was ich als störend empfunden habe. Ich muss mir gut überlegen ob ich den dritten Teil noch lesen werde.