Gefahr im Roten Meer

Erschienen: Januar 2007

Bibliographische Angaben

  • Ullstein, 1983, Titel: 'Treason's Harbour', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:94
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":2}

Seit Wochen wartet Captain Aubrey in Malta darauf, dass seine Schiffe "Worchester" und "Surprise" von den korrupten Werftarbeitern endlich seetüchtig gemacht werden. So unterliegt er während des Wartens einer List der Gegenseite und fährt mit seinem Freund Maturin mit einem "Geheimauftrag" der Admiralität ans Rote Meer, wobei dieser Auftrag bereits in allen Hafenkneipen bekannt ist...

Gefahr im Roten Meer

Gefahr im Roten Meer

Deine Meinung zu »Gefahr im Roten Meer«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
12.03.2016 09:39:00
benfi

Nach dem etwas schwächeren Roman 'Die Inseln der Paschas' gelingt es Autor Patrick O'Brian in dem Nachfolgeroman 'Gefahr im Roten Meer' wieder, den rechten Pfad für seine Serie um Kapitän Jack Aubrey und dem Doktor Maturin zu finden. Direkt am Beginn des Buches zeigt er den neuen Gegner aus den französischen Reihen auf; ein Agent namens Lesueur. Dies wissen die Protagonisten allerdings erst nicht; als Maturin dies schließlich erkennt, entwickelt sich der Roman zu einem spannenden Schachspiel, allerdings mit menschlichen Figuren wie die arme Laura Fielding. Eigentlich hat der Roman drei Abschnitte: die Reise ins Rote Meer, der Konvoibegleitung nach Triest und die Heimfahrt der 'Surprise', welche nach vielen Jahren ausgemustert werden soll. Durch diese Handlung zieht sich dann der rote Faden mit dem Intrigenspiel der Spione. O'Brian hat somit einen abwechslungsreichen und spannenden Roman geschrieben, der nicht nur für maritim-interessierte Leser neues Futter bietet, da Aubrey und Co. jede Menge Zeit auf Land verbringen muss. Auch die Spione aller Länder sind nicht gerade Wasserratten. Guter Lesestoff, der an die besten Zeiten der Serie anknüpft...
76°