Feindliche Segel

Erschienen: Januar 2001

Bibliographische Angaben

  • Droemer-Knaur, 1972, Titel: 'Post Captain', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:85
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Jack Aubrey wird nach seinem erfolgreichen Gefecht mit der spanischen Fregatte ";Cacafuego" endlich zum Vollkapitän befördert. Da die Marine jedoch über mehr Kapitäne als Schiffe verfügt, bekommt er nicht wie erhofft die eroberte ";Cacafuego" zugewiesen, sondern eine Neukonstruktion, die "Polycrest", die in Navykreisen verspottet wird. Aubrey münzt diesen Nachteil in einen Vorteil um, denn er kann mit diesem Schiff seinen Ruf als hervorragender Seemann erneut bestätigen. Privat steht Aubrey jedoch vor ungeahnten Schwierigkeiten: Weil sein Prisenagent seine Gelder veruntreut hat, droht ihm die Verhaftung und Einweisung in den Schuldturm. Zudem überwirft er sich auch noch mit Stephen Maturin, weil beide sich in dieselbe Frau verliebt haben...

Feindliche Segel

Feindliche Segel

Deine Meinung zu »Feindliche Segel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
17.06.2010 07:05:54
benfi

Der zweite Teil der maritimen Serie um Aubrey und Maturin befasst sich intensiver mit den beiden Charakteren und lässt die im ersten Band noch störenden überzogen vielen Fachbegriffe etwas in den Hintergrund rücken. So erfährt man viel Wissenswertes aus der Zeit des auslaufenden Neunzehnten Jahrhundert und spürt richtig, dass damals Zeit ein ganz anderer Begriff war, als heute. Natürlich gibt es auch wieder jede Menge Schifffahrt und Schlachten, aber auch die negativen Seiten werden aus dieser Zeit aufgezeigt. Wie die Gefahr des Schuldenturms, die andauernd auf Aubrey lauert...

12.05.2010 11:14:23
Ulli-und-keine-5-Tage

Jack Aubrey an Land, Jack Aubrey mit Geld in der Tasche und Jack Aubrey zwischen der Frau, die er liebt und der Frau, die er begehrt: jedes für sich und schon gar in dieser Gesamtheit - das kann einfach nicht gut gehen. Tut es auch nicht. So flüchtet der 2 m Riese vor Bütteln und Franzosen als Tanzbär (!) verkleidet zunächst nach Spanien und bekommt schließlich in halbgarer Anerkennung seiner Dienste das Kommando über ein vermaledeites Schiff.

Wie stets mixt Patrick O Brian Alltagsszenen an Bord, philosphische Betrachtungen mit Seemanövern und -schlachten. Und wie stets scheint mal mehr, mal weniger stark ein übermütiges Augenzwinkern durch die Zeilen. Haupt- wie Nebenfiguren sind liebevoll beschrieben, insbesondere Aubrey künftige Schwiegermutter stellt in ihrer Hirnrissigkeit sämtliche Pfarrerwitzfiguren von Jane Austen mühelos in den Schatten.

Aber bei allem Vergnügen (insbesondere Jacks Flucht vor den Bütteln bei Pullings Ehrenfeier mit anschließender Pressung der angreifenen Büttel für sein Schiff ist wieder ein wunderbares Kabinettstück) nimmt der Autor die Nöte seiner Figuren, den harten Alltag an Bord, die Ungerechtigkeiten des Lebens stets ernst. Und gerade diese Mischung von augenzwinkernder Leichtfüßigkeit und Melancholie läßt einen Roman für Roman dieser 20-bändigen Reihe fressen und die Figuren lieb gewinnen.

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren