Die Krankenschwester von St. Pauli - Jahre des Aufbruchs

  • Piper
  • Erschienen: August 2020
Wertung wird geladen
Alexandra Hopf
90

Histo-Couch Rezension vonSep 2022

Abschluss der Trilogie um die Hamburger Krankenschwester

Deutschland befindet sich 1914 im ersten Weltkrieg. Zunächst geht das Leben wie gewohnt weiter. Friedrich erholt sich von seinen schweren Verletzungen nach dem Überfall in seinem Lagerhaus. Svantje arbeitet weiterhin mit großer Hingabe als Krankenschwester. Zunächst geht jeder davon aus, dass der Krieg nicht lange dauern wird. Die jungen Männer ziehen siegesgewiss an die Front. Doch bereits nach wenigen Wochen kehren die ersten Verwundeten zurück. Svantje betreut immer mehr verletzte junge Männer aus dem Krieg. Die Lage wird schwieriger, denn langsam werden die Medikamente knapp. Svantjes Tochter Karoline ist mittlerweile eine junge Frau. Auch sie möchte ihren Teil dazu beitragen und unterstützen. Sie arbeitet bei ihrer Mama im Krankenhaus als Schwesternhelferin bei den verletzten Soldaten. Dabei lernt sie den jungen Jonathan kennen. Die beiden verlieben sich ineinander. Doch als der junge Mann genesen ist, muss er an die Front zurückkehren. Karoline kann nicht mehr ohne Jonathan sein und folgt ihm, um in seiner Nähe in einem Feldlazarett zu arbeiten. Als Svantje davon erfährt, ist sie krank vor Sorge. Es bleibt ihr nichts anderes übrig als Karoline ins Lazarett zu folgen und zu versuchen, sie zur Rückkehr zu bewegen. Dieses Vorhaben ist aber nicht einfach…

Bester Band der Trilogie

Nachdem der zweite Teil etwas schwächer war, gelingt es Rebecca Maly mit ihrem Abschlussband beide Vorgänger zu übertreffen. Die Spannung im Buch bleibt konstant erhalten. Wie gewohnt wechselt die Erzählperspektive der dritten Person zwischen den Protagonisten hin und her. Zumeist an einer Stelle mit einem kleinen Cliffhanger. Da man natürlich wissen will, wie es weitergeht, liest man immerzu weiter. So kommt es, dass man dieses Mal das Buch kaum aus der Hand legen mag. Der lebendige und lebhafte Schreibstil unterstützt dieses Interesse. Die Charaktere, die alle eine glaubhafte Entwicklung durchlaufen haben, empfindet man als alte Bekannte.

Mitreißend und düster zugleich

Rebecca Maly hat bereits bewiesen, das sie sehr gute Recherchearbeit leistet. Das sieht man auch in diesem Buch wieder eindrucksvoll. Der Großteil des Buches erzählt vom Krieg, teilweise sogar vom Geschehen direkt an der Front. Dabei schildert sie schonungslos die schlimmen Zustände, welche die jungen Menschen dort erleben mussten. Zu wissen, dass dies alles der Realität entsprochen hat, macht einen als Leser sehr betroffen. Menschen, die sehr zart besaitet sind, könnten manche Schilderungen zu viel sein. Es ist von viel Blut und schlimmsten Verletzungen die Rede. Diese Gräueltaten, die ja tatsächlich stattgefunden haben, führt uns die Autorin schonungslos vor Augen.

Leise Wehmut am Ende

Auch in ihrem dritten Band macht die Autorin einige Zeitsprünge. Diesmal empfindet man sie aber nicht als störend und sie sind auch deutlich kleiner. Der gesamte Roman umfasst den Zeitraum 1914 - 1917. Obwohl das Buch und somit auch die Trilogie ein rundes Ende findet, mit dem man als Leser gut leben kann, schleicht sich am Ende etwas Traurigkeit ein. Es ist wie ein Abschied von alten Bekannten. Vielleicht hängt Frau Maly ja doch noch einen vierten Teil an. Potential dafür ist sicher noch vorhanden.

Fazit

Diese Trilogie ist durchaus gelungen und alleine schon wegen des starken Teils "Jahre des Aufbruchs" eine absolute Leseempfehlung.

Die Krankenschwester von St. Pauli - Jahre des Aufbruchs

, Piper

Die Krankenschwester von St. Pauli - Jahre des Aufbruchs

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Krankenschwester von St. Pauli - Jahre des Aufbruchs«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren