Ella & Co. KG

Erschienen: März 2021

Couch-Wertung:

82
Wertung wird geladen
Heike Jaschhof
Selbstverwirklichung und Wohlstand

Buch-Rezension von Heike Jaschhof Mai 2021

Ella, eine junge, 28jährige Frau, erfährt nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern eine einschneidende Wende in ihrem Leben. Nach einem behüteten Aufwachsen und Leben im Elternhaus, steht sie vor der Aufgabe, eine Existenz für sich und ihren zehnjährigen Sohn Paul aufzubauen. Ihre Tätigkeit als Reinigungskraft in verschiedenen Haushalten füllt sie nicht aus. Sie will etwas „ganz nach ihrem Gusto“ machen.

Das Schicksal meint es gut mit ihr. Es bietet sich die Gelegenheit, eine abgewirtschaftete Konditorei zu mieten. Tatkräftig baut sie das Geschäft zu einer gewinnbringenden, sicheren Existenzgrundlage auf. Nach ein paar Jahren trifft unerwartet die Kündigung ein. Nach dem der ersten Schreck überwunden ist, fängt sie an, neue Pläne zu schmieden.

Nun legt Ella richtig los: Auf einem großen, verlassenen Areal am Rande ihres Heimatortes in Schleswig–Holstein schafft sie sich ein Eldorado. Mit enormem Eifer und großer Geschäftstüchtigkeit erarbeitet sie sich mit dem Sammeln und Wiederverkauf von gebrauchten Gegenständen ein Einkommen. Als später ihr Sohn Paul in das Geschäft einsteigt, entwickelt sich die kleine Firma zu einem erfolgreichen Familienunternehmen.

„Kaufen, Verkaufen, Handeln“

Der bekannte Fernsehmoderator und Sportjournalist Gerhard Delling, geboren 1959 in Rendsburg, Schleswig-Holstein, erzählt in seinem Debütroman das Leben von Ella Welling - von 1933 bis in die siebziger Jahre. Die Geschichte, die autobiographische Motive enthält, ist der Biographie seiner Großmutter nachempfunden.  Unterhaltsam und spannend wird nicht nur die Familienhistorie nachgezeichnet, sondern gleichzeitig auch die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland während der Nachkriegszeit.

Lebhaft beschreibt Delling die Wirtschaftswunderjahre im Arbeitermilieu. Über den alltäglichen Tauschhandel und die blühende Schwarzmarktwirtschaft zieht sich der Bogen hin bis zur zu unserer heutigen sozialen Marktwirtschaft. Die Geschehnisse im Zweiten Weltkrieg werden hier weitestgehend ausgeblendet, im Vordergrund steht – wie es auch in vielen anderen deutschen Familien in der Nachkriegszeit der Fall war - das Vorwärtsschauen und der Aufbau einer neuen Existenz.

Das 21. Jahrhundert wird bestimmt von ökologischem Denken, damals war ökonomisches Handeln lebenswichtig. Darin ist Ella im vorliegenden Roman eine wahre Meisterin. Ideenreich und tatkräftig führt sie jedes Unternehmen unter ihrer Regie zu einem erfolgreichen Geschäft. Das ist bemerkenswert, denn in den fünfziger Jahren war der Begriff „Emanzipation“ noch nicht in aller Munde, wenn es darum ging, über die gesellschaftliche Stellung der Frauen zu thematisieren.

Gerhard Delling, der sonst eher Sachbücher oder unterhaltsame Literatur zum Thema Fußball verfasst hat, gelingt es in seinem Romandebüt überraschend gut, seine Protagonistinnen – allen voran Ella- stark und selbstbewusst darzustellen. So dass es sogar gelingt, dass beide Geschlechter miteinander arbeiten, ohne irgendein Vorurteil oder Konkurrenzdenken. Allerdings hat das Streben nach finanzieller Sicherheit und Wohlstand – wie auch in sehr vielen anderen Familien dieser Nachkriegsjahre - eine Schattenseite. Ella kann bei weitem nicht ausreichend Zeit für ihre Kinder aufbringen. Materiell gesichert, jedoch emotional vernachlässigt, versuchen sie, ihren Weg und die Anerkennung ihrer Mutter zu finden.

Für Gerhard Delling war es ein echter Herzenswunsch, diese Geschichte zu schreiben. Der beliebte Fernsehmoderator, allseits bekannt aus wichtigen Sportübertragungen, beschreibt überaus lebhaft und einfühlsam die Personen in all ihren menschlichen Facetten und das oftmals verbunden mit einer ordentlichen Portion Humor.

Fazit

Gerhard Delling ist es mit Bravour gelungen, einen mitreißenden Roman mit sozialhistorischem Kontext über eine Zeit zu schreiben, in der es galt nach vorne zu schauen und aus sehr wenig etwas zu machen. Dieser besondere, humorvolle Frauenroman wird seine Leserinnen, und sicher auch Leser, von Anfang bis Ende gut unterhalten.

Ella & Co. KG

Ella & Co. KG

Deine Meinung zu »Ella & Co. KG«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren