Miss Kelly und der Zauber von Monaco

Erschienen: Juli 2020

Bibliographische Angaben

Claudia Geng (Übersetzung)

Couch-Wertung:

90
Wertung wird geladen
Rita Dell'Agnese
Ein Duft für eine Fürstin

Buch-Rezension von Rita Dell'Agnese Mär 2021

Der Parfümeurin Sophie Duval steht das Wasser bis zum Hals. Obwohl sie alles dafür tut, das Vermächtnis ihres Vaters über die Runden zu bringen, werden die Finanzen knapp. Zwar tüftelt Sophie gerade an einem neuen Duft, der grosses Potenzial hat, doch scheint ihr die Zeit wegzulaufen. Das auch, weil ihre Mutter dem Alkohol verfallen ist und das wenige noch vorhandene Geld aus dem Fenster wirft.

Auch in ihrem Lebensgefährten Lucien findet Sophie bei näherem Hinsehen keine Stütze, für ihn stehen eigene Interessen im Vordergrund. Just in dieser Situation stürmt eine junge Schauspielerin auf der Flucht vor einem Fotografen in die Parfümerie. Sophie ist hingerissen von der Frau, die sich als Filmstar Grace Kelly entpuppt. Sie widmet ihr ein Parfüm, das schnell für Furore sorgt. Der Fotograf, vor dem sich Grace Kelly in der Parfümerie versteckt hat, entpuppt sich nicht nur als hartnäckig, sondern auch als Charmeur. Sophie kann sich der Anziehungskraft von James nur schwer entziehen. Erst recht, als er ein Jahr später erneut in Monaco auftaucht, um die Hochzeit von Grace Kelly mit dem Fürsten im Bild festzuhalten. Doch James hat in London eine kleine Tochter und muss sich zwischen der Liebe zu einer Frau und zu seinem Kind entscheiden.

Ungewöhnliche Perspektive

Wer den Roman von Hazel Gaynor in die Hand nimmt, geht zunächst davon aus, hier ein Portrait über Grace Kelly in Händen zu halten. Tatsächlich spielt die spätere Fürstin von Monaco auch eine tragende Rolle im Roman. Doch ist es eine ganz andere Perspektive, die die Autorin wählt, um die Märchenhochzeit im Fürstentum Monaco zu schildern. Sie baut weniger auf die prominente und beliebte Grace Kelly als vielmehr auf die beiden Unbekannten Sophie und James. Anhand der Figur Sophies taucht Hazel Gaynor in die Welt der feinen Düfte ein und erklärt quasi nebenbei, wie ein Parfüm tatsächlich entsteht. James wiederum ist die geeignete Figur, um eine Lanze für die Paparazzi zu brechen. Bei näherem Hinsehen ist er eher verzweifelt denn skrupellos und ist auch nicht bereit, für ein gutes Bild über Leichen zu gehen.

Modernes Märchen

Natürlich bleibt es schon aufgrund der Liebesgeschichte zwischen Grace Kelly und dem Fürsten von Monaco nicht aus, dass der Roman mit viel Romantik und Gefühl aufwartet. Doch übertreibt die Autorin ihr modernes Märchen keineswegs so stark, dass die Geschichte auf die Ebene der reinen Liebesromane gerät. Die Autorin zeichnet ein gutes Bild der gesellschaftlichen Entwicklung in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts auf, stellt die Zwänge und Nöte der verschiedenen Protagonisten dar und spart auch nicht mit einem kritischen Blick auf die jeweilige gesellschaftliche Stellung ihrer Figuren. So legt sie einen gefühlvollen, keineswegs aber kitschigen Roman vor, der mit einigem Tempo und zahlreichen schönen Einfällen gespickt ist.

Fazit

Selbst wer mit dem Adel auf Kriegsfuss steht, wird hier einen wunderbaren, süffigen Roman in Händen halten, der viel Unterhaltung bietet und dennoch ein gutes Bild der 50er Jahre zeigt. Hazel Gaynor überrascht mit ihrer starken Protagonistin und einer geschickt aufgebauten Geschichte.

Miss Kelly und der Zauber von Monaco

Miss Kelly und der Zauber von Monaco

Deine Meinung zu »Miss Kelly und der Zauber von Monaco«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren