Die Assassinin

Erschienen: Oktober 2019

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
2 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:86
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Das Königreich Jerusalem im 12. Jahrhundert: Die Christin Lucia gerät durch eine teuflische Intrige in die Hände der mörderischen Sekte des Alten vom Berge und wird zur Assassinin ausgebildet. Sie soll den Thronfolger des Königreichs Jerusalem ermorden. Das Mädchen schmuggelt sich als Mätresse in den Palast von Tyrus ein. Das geplante Attentat gelingt, aber die 17-Jährige durchschaut die Machenschaften ihres Ziehvaters und flieht, denn jetzt sind ihr die eigenen Gefährten, mit den Dolchen in den Mänteln, auf den Fersen …

Die Welt im Nahen Osten versinkt im Blut. Die Kreuzritter versuchen verzweifelt, ihre Besitzungen im Heiligen Land zu behaupten, während die Bedrohung durch die Muslime ständig wächst. Sultan Saladin will die untereinander zerstrittenen Franken vertreiben und die Herrschaft über Jerusalem und die heiligen Stätten zurückerobern. Während er eine gewaltige Streitmacht gegen das Christenheer aufbietet, verfolgen die Assassinen unter ihrem Anführer Raschid ad-Din-Sinan ihre eigenen Ziele. Mit seinen Jüngern strebt er in Syrien einen Gottesstaat an und versetzt Christen und Moslems mit aufsehenerregenden Attentaten in Angst und Schrecken. Die auf allen Seiten gefürchteten »Gotteskrieger« nehmen dabei den eigenen Tod bereitwillig in Kauf …

Die Assassinin

Die Assassinin

Deine Meinung zu »Die Assassinin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
15.01.2020 19:34:27
Claudia Neuhaus

Als großer Fan von historischen Romanen habe ich mich sehr auf das neue Buch von Alexandra Cavelius gefreut, das Ende des zwölften Jahrhunderts, zur Zeit des dritten Kreuzzugs, in Jerusalem bzw. im heutigen Nahen Osten spielt. Zunächst erinnerte mich der Roman stark an eine Mischung zwischen Nathan der Weise und Game of Thrones. Lessings Werk spielt zur gleichen Zeit und am selben Ort, die beliebte Fantasy-Serie strotzt genau wie „Die Assassinin“ vor Gewalt, Sex und wüsten Schlachten. Was also ist erfunden und was ist wirklich passiert? Passenderweise liefert Cavelius eine Übersicht historischer belegter Personen ihres Romans und erleichtert dem Leser damit die Grenze zwischen Fiktion und realer Geschichte zu erkennen. So spielt die fiktive Geschichte des Mädchens Luzia vor ganz realem Hintergrund: es werden die Machtkämpfe und die einzelnen Schlachten um die diversen Städte zur Zeit des dritten Kreuzzugs mehr als anschaulich beschrieben. Die Schilderungen unglaublicher Grausamkeiten wie Folter, Vergewaltigung, Krankheit, Verstümmelung etc. gehen unter die Haut und lassen das Mittelalter des Orients vor dem geistigen Auge lebendig werden. Das macht die Lektüre nicht immer zum Vergnügen. Die Geschichte der Halbwaisen Luzia und ihre Wandlung vom naiven, verwöhnten Mädchen zur knallharten Attentäterin wird in kurzen, teils sehr kurzen Kapiteln, die jeweils mit einem Cliffhanger enden, erzählt. Die Parallelen zur heutigen Zeit mit islamischen Terrorgruppen, Gotteskriegern und der Gründung eines sogenannten islamischen Staats, sind sehr interessant und nachvollziehbar. Insgesamt eine wirklich gelungene Mischung aus Fiktion und Fakten.

11.12.2019 09:05:31
Ina Jarmer

Ein packendes Buch, das man kaum mehr aus der Hand legen kann. Man begibt sich in eine alte Welt, die zugleich mit den heutigen politischen Begebenheiten parallel zu vergleichen ist. Die abwechslungsreichen Schauplätze lassen auf keiner Seite Langeweile aufkommen. Der geschichtliche Hintergrund wird in eine sehr spannende Geschichte gepackt die zugleich lehrreich ist. Das Buch kann man nicht nur Lesern von Historienromanen empfehlen, sondern allen jungen Leuten, die die Menschen und die Hintergründe ihres Handelns und Tuns hinterfragen und verstehen möchten.
Ein 100 %iges Lesevergnügen!