Die Nachtmalerin

Erschienen: Februar 2020

Bibliographische Angaben

Sabine Schilasky (Übersetzung)

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:95
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":1,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Das niederländische Haarlem, 1633: Längst haben sich Maler wie Rembrandt und Frans Hals einen Namen gemacht. Sie organisieren sich in Gilden, die strikt den Männern vorbehalten sind. Doch eine junge Frau will das nicht akzeptieren: Judith Leyster, Schülerin bei Jan de Grebber, eine Frau mit Leidenschaft und großem Talent. Eine Frau, die für eine Aufnahme in die Gilde alles geben würde. Judiths beste Freundin Maria de Grebber kämpft derweil mit anderen Schwierigkeiten: Sie ist Katholikin in einem Land, in dem der Glaube verboten ist. Sie hofft, ihre Sünden durch die Wiedererlangung eines Relikts eines verlorenen Heiligen zu sühnen und gerät dadurch in noch größere Bedrängnis.
Die Schicksale beider Frauen werden von ihren für ihre Zeit sehr ungewöhnlichen und riskanten Ambitionen geprägt und sie müssen den mächtigsten Männern der Stadt entgegenstehen, die rücksichtslos darauf bedacht sind, ihre eigenen Interessen durchzusetzen …

Die Nachtmalerin

Die Nachtmalerin

Deine Meinung zu »Die Nachtmalerin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
09.02.2020 22:02:03
mini52

Eine starke Frau kämpft sich durch

Die Nachtmalerin ist ein Debüt und wenn man das berücksichtigt, ein gelungener Roman. Hier fällt das Cover sofort ins Auge. Es passt zum Inhalt, zeigt es doch wunderschöne Tulpen, deren Heimat die Niederlande sind. Die Autorin Carrie Callaghan schreibt über das Leben von Judith Leyster. Es ist das Jahr 1633 und der Ort des Geschehens ist Haarlem. Es gibt viele bedeutende Maler, die in Holland ihre ersten Werke schufen. Alle waren sie in einer Vereinigung, der Gilde, die aber nur für Männer vorgesehen war. Frauen hatten damals nicht viel zu sagen und als Malerin waren sie nicht willkommen. Davon ließ sich Judith nicht beeinflussen. Sie stellte sich mutig den Herren entgegen und wollte ihren Weg gehen. Leider musste sie aber einige Rückschläge hinnehmen bis sie erkannte, dass die Männer tatsächlich die Macht hatten.

Das Buch ist in lebendiger Sprache geschrieben und hier hat die Übersetzerin Sabine Schilasky gute Arbeit geleistet. Wie die Farben damals hergestellt und mit Öl gemischt wurden, ist bildhaft erläutert. Welche Auswirkung der Lichteinfall hat und wie wichtig ein helles, lichtdurchflutetes Atelier ist, ebenfalls. Grausam, wie damals mit Dieben und Einbrechern verfahren wurde und welche Erniedrigungen Frauen hinnehmen mussten. Ja, das Buch gefiel mir gut, hatte aber doch zwischendurch zu viele Längen. Daher ziehe ich einen Stern für die Bewertung ab. Eine Empfehlung gibt es trotzdem.