Wahnsinn, der das Herz zerfrisst

Erschienen: Januar 1990

Bibliographische Angaben

  • Goldmann, 1990, Titel: 'Wahnsinn, der das Herz zerfrisst', Originalausgabe

Couch-Wertung:

52

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:72
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":1,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Dk Dk
Informativ, aber langweilig

Buch-Rezension von Dk Dk Jul 2007

Er hat den legendären Don Juan erschaffen, den engelhaften Jüngling, der die Frauen reihenweise dazu brachte, ihn zu verführen: Lord Byron - selbst skandalträchtiger Romantiker; mal zum düsteren Engel verklärt, mal als leibhaftiger Satan verschrien.

Wahnsinn, der das Herz zerfrisst

Wahnsinn, der das Herz zerfrisst

Deine Meinung zu »Wahnsinn, der das Herz zerfrisst«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
09.10.2008 20:45:59
MOWI

Ein Biografie-Roman ist schön, um sich in ein Thema einzulesen. Geschichte und Literatur interessieren mich, aber die Geschichtsbücher sind oft so kompliziert geschrieben oder handeln nur von politischen Themen bzw. von dem was Männer interessiert. Eine Biografie bzw. ein historischer Roman von Frauen geschrieben zeigt eine ganz andere Sichtweise von Geschichte. Man kann ein Stück mitleben, sich einfühlen in die Vergangenheit. Das ist mit diesem Roman einigermaßen gelungen aber er ist etwas zu unpersönlich, was die Seelenwelt der Personen betrifft. Sonst leicht zu lesen und macht Lust, mehr über Lord Byron zu lesen. Ich sehe im Internat was es zum Romanhelden oder zu der Geschichte zu erfahren gibt. Das bildet - bildlich.

29.04.2008 15:16:01
Slafhuot

Ich habe dieses Buch trotz der kritischen Beurteilung zu lesen begonnen, es aber nach ca. 30 Seiten enttäuscht wieder weggelegt und werde es sicher nicht weiterlesen. Dies ist meiner Meinung nach kein Roman, sondern eine Biografie. Das Buch ist in einem nüchternen Berichtstil verfasst, es gibt keine Innensicht, ja nicht mal direkte Rede der Figuren; man erfährt im Grunde nichts über die Gedanken und Gefühle der Figuren und bekommt so einfach gar keine Chance, sich mit den Protagonisten zu identifizieren, sich wirklich hineinzufühlen. Schade.

19.11.2007 20:08:27
M. Schuth

Eigentlich ein sehr interessantes Buch, dass einen viel über Lord Byrons verrücktes Leben lehrt. Schön geschrieben und leicht zu lesen. Allerdings nicht wirklich fesselnd.