Faust, der Magier

Erschienen: Januar 2007

Bibliographische Angaben

  • Rütten und Loening, 2007, Titel: 'Faust, der Magier', Originalausgabe

Couch-Wertung:

92

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:76
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":1,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Carsten Jaehner
Ein einmaliges, spannendes Leseerlebnis

Buch-Rezension von Carsten Jaehner Jun 2007

Faust - der Name erinnert unwillkürlich an Goethes Drama, in dem der Magister Heinrich Faust sich dem Teufel verschreibt und somit Bestandteil eines der am häufigsten zitierten Werke der Menschheit wird. Faust - der Name ist Programm und der Leser von Andreas Gößlings Roman wird nicht enttäuscht - wenn auch auf andere Weise, als vielleicht zunächst vermutet.

Faust, der Magier

Faust, der Magier

Deine Meinung zu »Faust, der Magier«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
31.10.2010 15:16:48
grossebine

Nach längerem Zögern habe ich dieses Buch nun doch gelesen und nicht bereut. Der Schreibstil ist erstklassig und stimmig, er passt in diese Zeit und zu dieser Geschichte. Die Beschreibungen sind gewaltig und düster, oft roh und maches Mal entsetzlich derb. Es ist bestimmt kein Buch zum entspannen, die Geschichte des Faust erinnert eher an eine Folge von Albträumen mit selten hellen und frohen Momenten. Ein Buch das aufwühlt und den Leser mitreißt in eine Welt der Magie und der Teufelsbeschwörungen. Auch wenn der "Halbteufel Faust" gegen Ende des Buches für mich etwas zu fantastisch wurde, der Roman ist empfehlenswert, einfach weil er ein Erlebnis ist.

09.08.2007 22:43:05
Annette

Hallo an alle,

Habe diese Buch gerade gelesen. Wie Carsten es beschreibt ist es wirklich nicht Jedermann's Sache. In Teil 1 erwartet man sich vieles, dann flaut es ab, wird im 3ten Teil wieder ein wenig besser.
Auf mich wirkte diese mittelalterliche Mystik, beklemmend, düster und trostlos. Einzig die Ausdruckweise und Sprache des Autors ist hervorragend ,obschon manchmal schockierend. Wirklich kein Buch zum Entspannen und zum Geniessen. Ich bin ehrlich, hab es nicht zu Ende gelesen, besonders nicht bei so trostlosem Wetter.
09.08.2007
Annette


Annette