Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Erschienen: Januar 2018

Bibliographische Angaben

  • Ullstein, 2018, Titel: 'Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:87.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":1,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Agneta kämpft mit den Tränen. Ein Telegramm hat sie nach Hause gerufen, ihr Vater ist bei einem Brand ums Leben gekommen. Dabei hatte sie sich schweren Herzen von ihrer mächtigen Familie losgesagt und in Stockholm ein freies Leben als Malerin geführt. Eine Aussöhnung schien unmöglich. Jetzt werden ihr Titel, Glanz und Vermögen zu Füßen gelegt, sie soll das Erbe ihres Vaters antreten als Gutsherrin vom Löwenhof. Ihre Wünsche und Träume sind andere, sie sehnt sich nach einem Leben an der Seite von Michael, einem aufstrebenden Anwalt. Selbstlos stellt Agneta sich der Pflicht und Familientradition. Ihr Herz jedoch kann nicht vergessen und sehnt sich nach Liebe ...

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Deine Meinung zu »Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
27.07.2018 12:32:51
Darts

Corina Bomanns Trilogie um die Frauen vom Löwenhof spielt auf dem gleichnamigen Gestüt in Schweden. Band eins: Agnetas Erbe spielt in der Zeit von 1913-1915, also in der Zeit von den ersten Frauenbewegungen, Automobilen und den Anfängen des ersten Weltkrieges. In dem 730 Seiten umfassenden Roman werden die Themen aufgegriffen, aber hauptsächlich geht es um Agneta und ihr unerwünschtes Erbe.

Agneta Lejongard hat sich mit 25 mündig sprechen lassen und ist zu einem Kunststudium nach Stockholm gegangen. Dort findet sie in Marit eine Freundin und beide wollen die Emanzipation nach vorne treiben, außerdem kümmern sie sich um gefallene Mädchen. Agneta liebt Michael und praktiziert mit ihm die freie Liebe, bis sie eines Tages durch ein Telegramm zum Löwenhof zurückbeordert wird. Das Gut lebt von einer riesigen Pferdezucht und bei einem Stallbrand versuchen ihr Vater und ihr Bruder die Pferde zu retten. Dabei kommen beide ums Leben. Plötzlich muss sie sich entscheiden weiterhin ihr freies Leben zu führen oder das Gut zu übernehmen. Ihr Pflichtbewusstsein siegt und sie fügt sich in das eigentlich ungeliebte Leben. Aber auch hier verfolgt sie ihr Ziel :die Gleichstellung der Frau. Nach vielen Irrungen und Wirrungen findet sie aber in eine glückliche Ehe und Zukunft.
Eigentlich sind Familienepen nicht meine Lieblingslektüre, aber Corina Bomann hat einen angenehmen, flüssigen und leichten Schreibstil, sodass mir dieser Roman angenehme Lesestunden beschert hat. Der Roman ist in heutigem Sprachduktus gehalten, so ist ein flüssiges Lesen gut möglich. Für Freunde solcher Familiengeschichten gebe ich gerne eine Leseempfehlung; ich selber muss jetzt nicht unbedingt die Fortsetzungen: Mathildas Geheimnis und Solveigs Versprechen lesen.

29.05.2018 21:08:11
Claudia

Das ist mein erster Roman. Aber ich kann nur sagen ein wirklich tolles Buch. Das Buch ist sehr lebendig geschrieben. Und auch wenn es recht dick ist liest liest es sich rech flüssig. Und man ist viel zu schnell damit durch.
Agneta versucht sich ein ein neues keben aufzubauen. Fern ab von dem Gut ihrer Eltern. Erst ein tragischer Unfall lässt sie wieder nach Hause kommen. Nach dem ihr Bruder und Vater verstorben sind tritt sie nach langen hin und her ihr Erbe an. Von nun an muss sie sich als Frau in einer Männerwelt durchsetzen. Nach einigen Fehlschläge in der Libe findet sie doch noch ihr Glück. Auch wenn sie damit nicht gerchent hat.
Ich kann nur sagen ich freue mich bereits auf die anderen zwei Bände.
#mytestlöwenhof

24.05.2018 08:29:16
kunterbunt79

Ich habe dieses Buch schon fertig gelesen und muss sagen, dass ich gefesselt war. Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und die Geschichte gefällt mir total, wobei es eigentlich nicht so mein Genre ist.
schau mal zu meinem Bericht vorbei - würde mich freuen 8)

https://kunterbunt79.com/2018/05/23/ein-anderes-leben/
#mytestlöwenhof

17.05.2018 11:39:05
Orange

Corina Bomann gehört schon längst zu meinen Lieblingsautorinnen. Mit der Trilogie „Die Frauen vom Löwenhof“ verlässt sie nun aber ihren bekannten Pfad.
Agneta führt in Stockholm ein selbstbestimmtes und freies Leben. Sie studiert Kunst und lebt mit Michael zusammen, ohne verheiratet zu sein. Das war 1913 für eine Frau natürlich nicht selbstverständlich. Dabei setzt sie sich zusammen mit anderen für Frauenrechte ein. Ihre Eltern missbilligen die Lebensweise ihrer Tochter.
Als ihr Vater und ihr älterer Bruder bei einen Brand ums Leben kommen, muss Agneta zurück nach Hause. Sie ist nun die Erbin des Löwenhofes. Auch wenn sie weder dafür vorgesehen war noch es selbst will, fügt sie sich der Pflicht und der Familientradition und stellt ihre eigenen Träume und Wünsche hintenan. Doch im Kleinen versucht sie ihre Ansichten durchzusetzen.
Wie ich es von Corina Bomann nicht anders kenne, ist der Schreibstil wunderbar flüssig und bildhaft. Als Leser kann man in die Geschichte eintauchen und es fällt schwer das Buch aus der Hand zu legen. Dabei bindet die Autorin auch die Ereignisse dieser Zeit ein. Die Vorboten und der Beginn des ersten Weltkriegs und Schwedens Umgang damit, die Suffragetten-Bewegung sowie technische Errungenschaften werden geschickt in den Roman eingebunden.
Mir hat der erste Teil dieser Trilogie sehr gut gefallen und ich freue mich schon jetzt auf die beiden nächsten Teile, die zeitnah im September 2018 und Januar 2019 erscheinen sollen.