Der Mut zur Freiheit

Erschienen: Januar 2018

Bibliographische Angaben

  • Droemer-Knaur, 2018, Titel: 'Der Mut zur Freiheit', Originalausgabe

Couch-Wertung:

87
Wertung wird geladen
Rita Dell'Agnese
Frauenschicksal im Franco-Spanien

Buch-Rezension von Rita Dell'Agnese Mai 2018

Olivia ist eine junge, gefeierte Flamenco-Tänzerin. Neben ihrer Leidenschaft für den Tanz gilt ihr ganzes Augenmerk dem Tierschutz. Sie kämpft engagiert gegen den Stierkampf. Das aber ist im von Franco-Regime hart geführten Spanien im Jahr 1947 nicht gern gesehen der Stierkampf gehört zu den geliebten Traditionen des Landes. Obwohl sie mit dem Mut der Jugend kämpft, trifft es Olivia hart, als ihr Engagement zu einem Knick in der Karriere führt. Doch die junge Frau lässt sich nicht in die Knie zwingen. Sie ist ganz Margaritas Enkelin. Die Grossmutter liess sich Anfang des Jahrhunderts mit dem Sohn des Gutsbetreibers ein, ist sich aber dessen nicht bewusst, dass sie als Mädchen aus ärmlichem Haus bestenfalls eine Spielerei des Herrensöhnchens ist. Als der Vater seiner schwangeren Tochter empört die Türe weist, nimmt eine Tante das verzweifelte Mädchen auf und gibt ihr die Möglichkeit, sich trotz des unehelichen Kindes zu einer erfolgreichen Geschäftsfrau zu entwickeln. Die aus der unglücklichen Liaison entstandene Tochter Valentina bekommt von ihrer Mutter nicht nur die Chance geboten, eine Berufsausbildung zu machen, sie bekommt auch Rückhalt, als sie selber eine uneheliche Tochter - Olivia zur Welt bringt. Obwohl alle drei Frauen starke Persönlichkeiten sind, leben sie teilweise in einem Spannungsverhältnis zueinander. Das wird noch schwieriger, als sich Margarita erlaubt, auf das Werben eines Unbekannten einzugehen.

Subtiles Bild der Machtverhältnisse

Die Besonderheit dieses Romans liegt nicht in der Familiengeschickte von Margarita, Valentina und Olivia - sie liegt in der subtilen Beschreibung der gesellschaftlichen Vorgänge im Franco-Spanien. Die Autorin Katja Maybach macht die Zusammenhänge sichtbar, erzählt, wie schwer es für die Einwohnerinnen und Einwohner war, sich gegen die Doktrin Francos zu behaupten, selbst wenn es um sehr persönliche oder kleine Dinge ging. Der Autorin gelingt mit diesem Roman ein eindrückliches Zeitportrait, das sich süffig liest, aber seine Spuren hinterlässt und zum Nachdenken anregt. Katja Maybach holt die Leserinnen und Leser in eine Welt, die sie nur aus Geschichtsbüchern kennen.

Herz-Schmerz gehört dazu

So schön der Roman von seiner Einbettung in die erste Hälfte des vorigen Jahrhunderts und deren gesellschaftliche Konventionen ist, so einfach gestrickt sind die jeweiligen Lebensgeschichten der drei Protagonistinnen. Hier greift die Autorin stark in die Herz-Schmerz-Kiste und scheut auch nicht vor einer etwas sehr rührigen Fassung zurück. Einzig die Geschichte Margaritas vermag etwas mehr Tiefe zu entwickeln, ihre Begegnung mit dem geheimnisvollen Fremden und die damit verknüpften politischen Ereignisse sind gut und sehr feinfühlig ausgearbeitet. Generell ist die Grossmutter im Gefüge der drei Generationen die spannendste Figur, auf ihr hätte ruhig das Gesamtgewicht des Romans liegen können. Das Publikum hätte noch mehr über das Schicksal beziehungsweise den Überlebenskampf der jungen Mutter erfahren können

Unterhaltsame Lektüre

Mit dem Roman Der Mut zur Freiheit präsentiert Katja Maybach einen sehr soliden, durchaus unterhaltsamen Roman, der gerade hinsichtlich seiner Ansiedelung im Franco-Spanien nicht ohne Zündstoff ist. Er ist süffig geschrieben und kommt ohne Längen oder zu tiefschürfende Erläuterungen aus. Auch wenn einige Passagen etwas gar stark an der Oberfläche dümpeln und die ständige Wiederholung des Schicksals (uneheliche Tochter etc.) teilweise arg bemüht wirkt, lohnt es sich durchaus, sich mit der Geschichte zu beschäftigen und sich auf das Frauenportrait einzulassen.

Der Mut zur Freiheit

Der Mut zur Freiheit

Deine Meinung zu »Der Mut zur Freiheit«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren