Die Festung am Rhein

  • Lübbe
  • Erschienen: Januar 2017
  • Lübbe, 2017, Titel: 'Die Festung am Rhein', Originalausgabe
Wertung wird geladen
Nicole Goersch
87

Histo-Couch Rezension vonMär 2017

Atmosphärisch und lebendig

Coblenz, 1822: Auf der Baustelle der Festung Ehrenbreitstein werden Baupläne entwendet. In Verdacht gerät der junge Pionier Christian, der als Halbfranzose Spott und Schikanen seiner Vorgesetzten und Kameraden ausgesetzt ist. Seine Schwester Franziska glaubt nicht an seine Schuld und versucht, mit Hilfe von Leutnant Rudolph Harten, Christians Vorgesetzten, Beweise zu finden, die ihren Bruder entlasten können. Dabei geraten sie nicht nur wegen ihrer Ermittlungen in Gefahr, sondern kommen sich auch ungebührlich näher, denn eine Liaison zwischen einem preußischen Offizier und einer Halbfranzösin wird nicht von jedem gerne gesehen.

Das Rheinland zwischen Preußen und Frankreich

Im frühen 19. Jahrhundert war das Rheinland hart umkämpft zwischen Frankreich und Preußen. Nach der endgültigen Niederlage Napoleons wurde es letzteren zugesprochen, was nicht bei allen Einheimischen begrüßt wurde. Diese aufgeladene, äußerst problematische Atmosphäre mit den Spannungen zwischen blauberockten Soldaten aus dem Osten und den ansässigen Rheinländern hat die Autorin Maria W. Peter authentisch eingefangen und wiedergegeben, wozu besonders gut die verschiedenen Dialekte beitragen, obwohl der rheinische nicht hundertprozentig getroffen ist. 

Auch die Charaktere sind in ihren Verhaltensweisen, Handlungen und Gedanken realistisch dargestellt und spiegeln den Umbruch im damaligen Europa als einzelne Personen schicksalhaft wider. Besonders der Wandel der Gesellschaft nach der französischen Revolution und die damit verbundenen regionalen Reibungen sind glaubhaft erzählt. Es war eine "Zeit, die sich der Moderne verschrieben hatte und sich zugleich nach der Vergangenheit sehnte." (S. 77)

Historischer Roman - Spionagethriller - Liebesgeschichte

Der Roman bietet von allem etwas: gut recherchierte, historische Ereignisse, ein Spionagethriller mit Verfolgungen, Verstrickungen und Verrätern und eine Liebesgeschichte mit einer plausiblen Entwicklung. Einzig der Strang der Spionagehandlung hätte gerne komplexer sein können. Auch die zahlreichen Zufälle, die den Protagonisten in die Hände spielen, waren zu auffällig, um noch zufällig sein zu können. Das wirkt etwas zu konstruiert und erzwungen.

Dafür ist die Entwicklung zwischen den beiden Hauptfiguren gut herausgearbeitet und fängt die gesellschaftlichen Diskrepanzen und die eigene Zerrissenheit verständig ein. Auch die Darstellung der Zeitgenossen, die teilweise offenherzig und vorurteilsfrei, teilweise misstrauisch und aggressiv sind, zeigen auf, wie die Welt zur damaligen Zeit gewesen sein könnte.

Fundiertes Wissen verpackt in einer lebendigen Sprache

Die Landkarten zu Beginn sowie das am Ende zu findende Glossar mit den wichtigsten Begriffen, die heute durchaus nicht mehr alltäglich sind, waren sehr hilfreich, um sich in der Zeit um 1822 zurechtzufinden. Dazu trug auch das Personenverzeichnis bei, das sowohl die fiktiven als auch die realen Figuren vorstellt.

Maria W. Peter gelingt es, mit ihrem Roman Die Festung am Rhein eine mitreißende Geschichte zu erzählen, die in einer Zeit spielt, in der Europa im Umbruch war und in der die Menschen nach neuen Identitäten suchten oder nach alten Idealen strebten. Das schafft sie mit einem angefüllten Kosmos an differenzierten Figuren, ohne dabei den Überblick zu verlieren. Verlieren aber kann sich der Leser in dem Roman, der es vermag, ohne trockene Lehrhaftigkeit die Vergangenheit Europas zu veranschaulichen und dank starker Charaktere die verschiedenen Standpunkte der Menschen darzulegen. 

Die Festung am Rhein

, Lübbe

Die Festung am Rhein

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Festung am Rhein«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren