Der Korsar und das Mädchen

Erschienen: Januar 2017

Bibliographische Angaben

  • Gerth Medien, 2017, Titel: 'Der Korsar und das Mädchen', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:97
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":1,"98":0,"99":0,"100":0}

South Carolina, 1814: Die 17-jährige Catherine ist ein Wildfang, der Reiten, Fechten und auf Bäume klettern mehr schätzt als hübsche Kleider und Teekränzchen. Kein Wunder, hat sie doch in Ermangelung eines männlichen Erben von Kindesbeinen an die Erziehung eines solchen erhalten. Als sie und ihre Schwester Emily in den Wirren des Britisch-Amerikanischen Krieges unfreiwillig auf einer Kriegsfregatte landen, gibt sie sich erfolgreich als Schiffsjunge aus. Lennart Montiniere, der attraktive Lieutenant Commander der "Silver Eagle", findet den ungewöhnlichen jungen "Cato" gleichermaßen interessant wie verdächtig - und für Catherine wird es immer schwieriger, ihre wahre Identität und ihre Gefühle für Lennart zu verbergen. Als sie schließlich ihr Ziel in England erreicht, wo sie den Sohn eines Lords heiraten soll, überschlagen sich die Ereignisse ...

Der Korsar und das Mädchen

Der Korsar und das Mädchen

Deine Meinung zu »Der Korsar und das Mädchen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
15.02.2017 10:03:24
Astrid G.

"Catherine war bewusst, dass nicht die Plantage, nicht Reichtum oder Annehmlichkeiten, ja nicht einmal ihre Unabhängigkeit das waren, was zählte, sondern die Menschen, die sie liebte und die sie liebten." Zitat Seite 438

Meine Meinung

Von Elisabeth Büchle habe ich bisher keine Roman gelesen. Der Klappentext sprach mich sofort an und bewarb mich bei der Leserunde für ein Exemplar. Ich hatte Glück und durfte dieses herrliche Buch lesen.

South Carolina, 1814: Es tobt der 2. Unabhängigkeitskrieg zwischen England und Amerika. Die 17-jährige Catherine ist ein Wildfang, sie liebt das Reiten und das Fechten. Ihre Schwester Emily ist das Gegenteil, sie liebt die Tee-und Nähkränzchen und die gute Gesellschaft ihrer Freundinnen. Emily soll die Frau eines Engländers werden und er will sie mit nach London nehmen. Auch Catherine ist jemanden versprochen. Also stechen Emily und ihr Verlobten, Catherine und der Sklavenjunge First, der die Beiden beschützen soll, in See. Auf nach England! Nach einem Gefecht zwischen dem Handelsschiff Santiago de Cuba und der Kriegsfregatte Silver Eagle landen Emily, Catherine und First unfreiwillig auf dem Kriegsschiff. Ohne zu Überlegen gibt sich Catherine als frecher Schiffsjunge aus.

Lennart Montiniere, der charismatische attraktive Lieutenant Commander der Silver Eagle nimmt die blinden Passagiere widerwillig auf, denn eine Frau an Bord bringt Unglück. Er findet den Schiffsjungen "Cato interessant und verdächtig.

Bei der Einleitung wir der 2. Unabhängigkeitskrieg erläutert, was ich sehr interessant fand, da ich gar nicht wusste, dass es einen zweiten Unabhängigkeitskrieg gab. Der Prolog lässt den Leser erstmals ahnungslos zurück.

Der Einstieg fiel mir leicht, da der Schreibstil flüssig und gut zu lesen war. Ich war sofort Im Geschehen. Die Begriffserklärungen der Autorin und das Glossar waren sehr hilfreich.

Das Abenteuer auf See wurde bildlich und spannend erzählt. Die gesamte Geschichte war stimmig und realistisch umgesetzt. Der Krieg spielte keine so große Rolle, das fand ich sehr angenehm. Es ist ja auch kein Kriegsroman, sondern ein Abenteuerliebesroman.

Die Hauptprotagonistin Catherine war der beste weibliche Part im Buch. Sie war sehr sympathisch und eine starke Persönlichkeit. Sie ist eine Kämpfernatur, aber dennoch hatte sie das Herz am richtigen Fleck. Emily, eine zarte Persönlichkeit, machte später ein gute Figur und ihre Entwicklung war genial.

Lennart war mir äußerst sympathisch. Mir seiner warmherzigen, aber dennoch strengen Art konnte er bei mir punkten. Auch die anderen Nebenprotagonisten z. B. First, Marlon oder Tucker konnte ich gut leiden und gut kennenlernen.

In diesem großartigen Roman geht es um Abenteuer, Geheimnisse, Freundschaft, Gefühle und natürlich um LIEBE!

Wer einen unterhaltsamen stürmischen Roman lesen möchte, der ist bei "Der Korsar und das Mädchen" genau richtig. Also traut Euch, stecht in See. Ihr werdet es nicht bereuen!

2. Jahreshighlight 2017!

Absolut empfehlenswert! 5 von 5 Sterne

Fazit

spannend, warmherzig, sympathisch, abenteuerreich & liebenswert

14.02.2017 17:29:43
dorli

South Carolina, 1814. Die Halbschwestern Catherine und Emily Hansen wachsen auf einer Plantage auf. Während Emily sich zu einer Südstaatendame entwickelt und sich für Teekränzchen und Mode interessiert, ist Catherines Erziehung ein wenig unkonventioneller verlaufen. Sie trägt am liebsten Männerkleidung und hat Reiten, Fechten, Schießen und Klettern gelernt.

Lennart Montiniere bekommt das Kommando über die Korvette „Silver Eagle“ und damit einen heiklen Auftrag zugeteilt: Er soll das unter spanischer Flagge segelnde britische Handelsschiff „Santiago de Cuba“ aufbringen und amerikanische Seeleute befreien.

Auf eben diesem Schiff befinden sich auch die Schwestern Hansen. Catherine und Emily sind auf dem Weg nach England, um dort zu heiraten. Als Lennart mit seinen Leuten das Handelsschiff betritt, um die Gefangenen zu retten, bekommt Catherine es mit der Angst zu tun. Um nicht aufgrund ihrer Heiratspläne als Landesverräterin zu gelten, denkt sie sich eine Maskerade aus, landet als Schiffsjunge Cato auf der „Silver Eagle“ und stolpert von einem Schlamassel in den nächsten…

In ihrem historischen Roman „Der Korsar und das Mädchen“ entführt Elisabeth Büchle den Leser in das 19. Jahrhundert mitten hinein in den Zweiten Unabhängigkeitskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und Großbritannien. Hauptschauplatz ist eine Kriegskorvette, die in geheimer Mission im Golf von Mexiko unterwegs ist.

Die Geschehnisse an Bord der Korvette schildert Elisabeth Büchle in sehr intensiven Bildern. Ruckzuck wird man von der besonderen Atmosphäre eingefangen, kann die Seeluft schnuppern, den Wind und das unaufhörliche Schwanken spüren, das Knattern der Segel und Sirren der Leinen hören. Auch kann man sehr gut nachvollziehen, dass der Alltag auf der „Silver Eagle“ kein Zuckerschlecken ist. Nicht nur der beengte Raum, die rauen Sitten und die Wetterkapriolen machen Cato und Emily zu schaffen, auch Gefechte müssen überstanden und Verwundete versorgt werden.

Die Figuren haben Persönlichkeit und werden von Elisabeth Büchle allesamt lebhaft und facettenreich dargestellt. Jeder Einzelne spielt die ihm zugedachte Rolle ausgezeichnet und auch die zahlreichen Nebenfiguren bereichern mit ihren Eigenarten und ihrem Tun das Geschehen außerordentlich. Besonders begeistert hat mich, dass die Akteure immer wieder für eine Überraschung gut sind und manchmal ganz anders handeln bzw. sich ganz anders entwickeln, als ich es von ihnen erwartet habe.

Neben einer angenehmen Prise Humor ist auch eine gute Portion Romantik mit an Bord – die Liebesgeschichte zwischen Lennart und Catherine entwickelt sich langsam und wird dann zum Ende hin richtig dramatisch.

„Der Korsar und das Mädchen“ hat mich durchweg begeistert – eine fesselnde, spannend erzählte Geschichte voller Abenteuer und Romantik. Absolute Leseempfehlung!