Theophanu von Gottes Gnaden Kaiserin

Erschienen: Januar 2006

Bibliographische Angaben

  • , 2006, Titel: 'Theophanu von Gottes Gnaden Kaiserin', Originalausgabe

Couch-Wertung:

86

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
1 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:58
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":1,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Katharina Lewald
Zwei starke Frauen gehen ihren Weg

Buch-Rezension von Katharina Lewald Feb 2007

Da die historischen Romane derzeit boomen, sind einige geschichtliche Epochen bereits weitgehend abgegrast. Vor allem das Mittelalter, würde man denken. Doch haben Sie schon mal etwas von der byzantinischen Kaiserin Theophanu gehört? Sie regierte elf lange Jahre als Mitkaiserin an der Seite Ottos II. das Heilige Römische Reich. Als eine der einflussreichsten Frauen des Mittelalters müsste sie eigentlich weitaus bekannter sein, sofern man die Beliebtheit des Plots ";starke Frau setzt sich gegen die dominante Männerwelt zur Wehr" nicht außer Acht lässt. ";Theophanu von Gottes Gnaden Kaiserin", der neue Roman von Petra Welzel, setzt dort an, wo die Allgemeinbildung des Otto Normalverbrauchers (leider) aufhört und bringt dem Leser ein kleines Stück der deutschen Geschichte näher.

Theophanu von Gottes Gnaden Kaiserin

Theophanu von Gottes Gnaden Kaiserin

Deine Meinung zu »Theophanu von Gottes Gnaden Kaiserin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
03.03.2012 23:10:13
leni

Viele Details sind nicht historisch, viel bei den Haaren herbeigezogen (Heinrichs), viel, was an Datenmaterial über Theophanu bekannt wäre kommt nicht vor. Eigentlich gehts nur um die böse Adelheid und die dummen Männer. Die Leistungen der beiden Frauen bei der Führung des Landes wird nur mit einzelnen Sätzen vermerkt.
Schade. Es bleibt der bittere Nachgeschmack, dass bei den Lesenden Fakten hängen bleiben, die keine Fakten sind.

18.08.2010 12:10:35
Silke

Ich finde die Autorin springt zu schnell in den Jahren, ohne das Jahrezahlen genannt werden. Die Liebe zu den Heinrichs ist mir zu übertrieben. Doch trotzdem konnte ich den Roman nicht aus der Hand legen. Der Spannungsbogen bleibt und der Schreibstil liest sich gut. Werde auf jeden Fall noch ein Buch von Petra Welzel lesen.

28.09.2007 05:41:03
Corinna

Leider verschenkt - ich habe das Buch zu Ende gelesen, weil Theophanu meine historische Lieblingsfigur ist (seit Jahren), aber der Roman kratzt zu sehr an der Oberflaeche und geht nirgends wirklich in die Tiefe - man hat das Gefuehl, bei jeder Konfliktsituation wird sofort ausgebremst und das Thema gewechselt! Die beiden Affaeren der Kaiserinnen mit den respektiven Heinrichs sind einfach laecherlich und sehr an den Haaren herbeigezogen... warum musste das sein? Das Buch lehnt sich auch zu sehr auf eine Dokumentation vom MDR zum Thema Theophanu auf, ohne wirklich eigene Ideen zu entwickeln (bis aus genannte Affaeren) - selbst eine sehr spezifische Wortwahl zur Beschreibung der Theophanu ist bei der Doku "geklaut" worden. Schade um das Thema!

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren