Feine Leute

  • Aufbau
  • Erschienen: Januar 2016
  • Aufbau, 2016, Titel: 'Feine Leute', Originalausgabe
Feine Leute
Feine Leute
Wertung wird geladen
Jörg Kijanski
70

Histo-Couch Rezension von Jörg Kijanski Feb 2016

Die Auflösung ist überraschend

1925, Berlin. Bernice Straumann ist in der Gesellschaft für ihr frivoles Leben mit wechselnden Liebhabern bekannt. Als ihr Ehemann Gottlieb erschossen aufgefunden wird, führen alle Spuren zu ihrem aktuellen Liebhaber Max Bayer. Die Beweise sind erdrückend bis hin zu dessen Fingerabdrücken an der Tatwaffe, doch warum sollte der schwerkranke Gottlieb überhaupt ermordet werden; er hatte nur noch kurze Zeit zu leben? Kriminalkommissar Paul Genzer hat daher seine Zweifel an der so naheliegenden Lösung des Falles, ist aber mit privatem Liebeskummer stark abgelenkt. Nach einem Zwischenfall mit dem bekannten UFA-Filmstar Carl von Bäumer gehen sich die beiden aus dem Weg, obwohl sie eigentlich nur das Ziel haben sich wieder zu vereinen. Um Paul von seiner Liebe zu überzeugen betätigt sich Carl als Ermittler und hofft, Paul bei seinem schweren Fall helfen zu können ...

Über allem schwebt der Unzuchtparagraph

Carl von Bäumer hat mit seinen 22 Jahren schon beachtliche Erfolge als Leinwanddetektiv der UFA nachzuweisen, die Frauen liegen ihm zu Füßen, derweil er ausschließlich homosexuelle Neigungen verspürt und das Objekt seiner Begierde der sechs Jahre ältere Kriminalkommissar Paul Genzer ist. Die vertrackte oder besser gesagt angespannte Liaison zwischen den beiden Hauptfiguren ist insofern beachtenswert, da sie einerseits erklärt, warum Carl sich als selbsternannter Hobbydetektiv überhaupt in den Fall einmischt - und selbstredend den finalen Hinweis entdeckt - und andererseits, da dieses "Liebesdrama" gefühlt die Hälfte des Buches in Anspruch nimmt.

Hierbei dürfen die Leser an den endlos erscheinenden Gedankengängen der Protagonisten teilhaben, die sich verstärkt darum drehen, wie man wieder zueinander findet, ohne nach einem vorausgegangenen Vorfall sein Gesicht zu verlieren. Dass es den Unzuchtparagraph gibt und Homosexuellen langjährige Haftstrafen drohen, macht die Sache nicht einfacher, denn gegenüber der Öffentlichkeit hat zumindest Paul eine Freundin.

 

"Also ich weiß nicht, Sie haben doch keinerlei Ermittlererfahrung, also mal abgesehen von Ihren Filmen..."

"Ich habe sämtliche Sherlock Holmes und Edgar Wallace gelesen. Und ich betreibe Method Acting."

 

Neben der Liebesbeziehung gibt es auch etliche Wiederholungen bei Feststellungen oder Gedankengängen, so wird beispielsweise locker zwanzigmal erwähnt, dass Carl "der schönste Mann der UFA" sei, nahezu in identischer Wortwahl. Spätestens beim zweiten Mal dürfte es aber jeder verstanden haben. Einige zudem eher einfältig wirkende Personen sorgen mir ihren ausschweifenden Antworten bei Befragungen und anderen Gelegenheiten ebenfalls dafür, dass der Roman auf über 300 Seiten kommt. Da hätte man sich durchaus an etlichen Stellen mehr Straffung gewünscht.

Gleichwohl wird die Krimihandlung geschickt in das Gesamtkonstrukt eingebettet, die mit rund einem Dutzend Figuren auskommt. In diesem Mikrokosmos kreuzen sich die Lebenswege einzelner Personen und meist kurz angerissene Handlungsstränge immer wieder. Zudem bietet die finale Auflösung eine große Überraschung, bei der "Detektiv Carl" allerdings auf die Hilfe der Methoden des bereits erwähnten Sherlock Holmes angewiesen ist. Die "Ermittlungsarbeit" des hierfür eigentlich zuständigen Kommissars lässt dagegen zu wünschen übrig. Wie letztlich alles zusammenhängt ist großes Kino, wobei die Einblicke in die Kinowelt der 1920er Jahre, angesichts eines UFA-Stars in einer der beiden Hauptrollen, etwas mager ausfällt. Dafür gibt es eine gehörige Portion "Sex and Drugs" und Einblicke in das gesellschaftliche Leben und Denken in der Weimarer Republik.

Feine Leute

Joan Weng, Aufbau

Feine Leute

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Feine Leute«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren