Der Khan

Erschienen: Januar 1995

Bibliographische Angaben

  • Scherz, 1995, Titel: 'I served the great khan', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:82.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":1,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":1,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Bei einem Überfall der Mongolen wird ein junger chinesischer Beamter als Lehrer und Schreiber ins Lager ihres Anführers verschleppt, dessen Aufstieg zur höchsten Macht als Dschingis-Khan (1155-1225) er aus oft gefährlicher Nähe verfolgt. Der geistig regsame Mann fügt sich nach anfänglichem Entsetzen in sein Schicksal und erzählt am Ende seines abenteuerreichen Lebens von Kriegszügen, Eroberungen und Greueltaten, von Machtkämpfen und Intrigen. Daneben zeichnet er aber auch ein facettenreiches Zeitbild mit zahlreichen faszinierenden kulturgeschichtlichen Details.

Der Khan

Der Khan

Deine Meinung zu »Der Khan«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
12.01.2011 19:02:52
uwe hölbing

sehr lesenswerter Roman, bosse ist ein genialer literaturhandwerker er versteht es den leser nachdenklich zu machen und zu sinnieren . Er erläutert teilweise seine Metaphern damit lenkt er den leser in seine Gedankengänge.Interessant ist auch wie aus heutiger sicht ,,Barbaren die jeweils anderen Barbaren nennen und doch nicht besser sind. Man kann sich gut in den Zeitgeist reinversetzen und trauert ein wenig das der Schluss zu komprimiert wird, also es könnten ruhig 200 seiten mehr sein!

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren