Spielmanns Fluch

Erschienen: Januar 2015

Bibliographische Angaben

  • , 2015, Titel: 'Spielmanss Fluch', Originalausgabe

Couch-Wertung:

85
Wertung wird geladen
Jörg Kijanski
Hamburg und Lüneburg kämpfen um die Elbe

Buch-Rezension von Jörg Kijanski Aug 2015

Spielmanns Fluch spielt in den Jahren 1620 bis 1622. Lüneburg und Hamburg kämpfen verbissen um den Verlauf der Elbe. Der Tolle Christian, Herzog von Braunschweig-Lüneburg, und dessen marodierende Banden gehen besonders brutal vor und überfallen immer wieder die Vierlande. Als sich einige schwerverletzte Menschen auf den Hadeler Hof des Vogts der Insel Billwerder retten, gelingt es dem jungen Jonas von Have, dem Bruder des Vogts, mit zwei glänzenden Ideen die anstehenden Übergriffe abzuwehren. Daraufhin bietet ihm der Festungsbaumeister der Stadt Hamburg, Johann van Valckenburgh, eine Arbeit als Späher an; wenig später wird Jonas dessen Adjutant. Doch erste Erfolge sorgen nur für eine kurze Verschnaufpause, denn schon droht neuer Ärger. Friedrich von Böhmen, der Winterkönig, und seine Frau Elisabeth Stuart wollen Hamburg besuchen. Als Anführer der Protestantischen Union ist Friedrich der natürliche Feind der Katholischen Liga und ihres berüchtigten Anführers Tilly. In Friedrichs Gefolge befindet sich der junge Spielmann Václav Jessenius, in den sich Jonas verliebt. Recht bald bringt ihn diese Liaison in Schwierigkeiten, denn Václav verfolgt seine eigenen Interessen, die denen des Festungsbaumeisters entgegenstehen&

Vielseitiges Geschichtspanorama

Autor Jörgen Bracker ist studierter Historiker, leitete rund 25 Jahre das Museum für Hamburgische Geschichte und gilt als ausgewiesener Experte für die Geschichte der Hansestadt sowie die Deutsche Seefahrtsgeschichte. Daher verwundert es nicht, dass in dessen neuem Roman Spielmanns Fluch viel zum geschichtlichen Hintergrund der damaligen Zeit vermittelt wird. Die Religionskämpfe zwischen Katholiken und Protestanten, dazwischen die von den Lutheranern verhassten Calvinisten sowie die politischen Verstrickungen wie die neu entfachte Rivalität zwischen Spanien und den Niederlanden, werden beleuchtet. Weitere herausragende Persönlichkeiten der damaligen Zeit finden sich in dem Roman wieder, der sich dennoch eng an dem Werdegang des jungen Jonas orientiert. So können auch weniger geschichtskundige Leser dem Geschehen ohne größere Schwierigkeiten folgen.

 

"Streng beobachtet durch König Jakob von England und bedrängt durch Kaiser Ferdinand, werden wir nur mit ihrer Hilfe, Herr Oberst, einen diplomatischen Weg finden, unser Staatsschiff zwischen den uns bedrohenden Klippen hindurchzusteuern wie weiland Odysseus sein Boot und seine Gefährten durch Skylla und Charybdis."

 

Den Protagonisten Jonas umgibt ein Geheimnis hinsichtlich seiner Herkunft, welches er selber erst noch herausfinden muss. Zudem gerät er in amouröse Abenteuer, da er sich zunächst zu der attraktiven Rieke, der Freundin des Festungsbaumeisters van Valckenburgh hingezogen fühlt, was sich mit dem Auftreten des jungen Lauten- und Theorbespielers Václav schlagartig ändert. So ergeben sich nicht nur allerhand politisch-religiöse Schwierigkeiten, denn auch das Verhältnis zwischen Jonas und van Valckenburgh wird zunehmend auf eine harte Probe gestellt. Es gilt diverse Abenteuer zu überstehen und den Intrigen innerhalb der Stadt entgegenzuwirken. Denn viele Kaufleute denken vorrangig an sich selber und sind bereit mit dem Feind zusammenzuarbeiten. Schließlich gilt Hamburg als Hochburg des Waffenhandels.

 

"Aber Magnifizenz! Ich darf doch annehmen, dass Hamburg sich weigern würde, den neu entbrannten Glaubenskrieg mit der Lieferung todbringender Kriegsmaterialien anzuheizen!"

"Da sind Sie aber im Irrtum, verehrter Oberst! Wenn die Stadt, die weltweit den bedeutendsten Tummelplatz für Waffenhändler in ihren Mauern birgt, es wirklich wollte, könnte sie in der Tat den wieder aufflammenden Weltenbrand löschen, indem sie durch ein Verbot der Ausfuhr gegenüber allen miteinander Krieg führenden Parteien dem Feuer die Nahrung entzieht. Aber die Geldgier vernebelt den edlen Hanseaten den Verstand! Liebend gern werden sie sich auf der Grundlage des schimmeligen Handelsvertrages zu Waffenlieferungen an Spanien genötigt sehen."

 

Ein breitgefächertes Themenfeld wird kurzweilig und gleichermaßen informativ vermittelt. Wer es genauer wissen möchte, findet im Anhang ein ausführliches Verzeichnis zu weiterführender Fachliteratur. Allein ein fehlender historischer Kartenausschnitt mit Eintragung des Elbeverlaufs sowie der rivalisierenden Städte hätte das Buch zusätzlich abgerundet.

Spielmanns Fluch

Spielmanns Fluch

Deine Meinung zu »Spielmanns Fluch«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren