Das ferne Echo der Zeit

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • Goldmann, 2012, Titel: 'Time's Echo', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:95
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

York 1577: Die junge Hawise Aske lächelt einem Fremden auf dem Marktplatz zu. Sie ahnt nicht, dass sie damit ihr Schicksal besiegelt. Denn der Mann wird sie nicht mehr vergessen, und eine Geschichte von Liebe, unversöhnlichem Hass, brennendem Begehren und tödlicher Eifersucht nimmt ihren Lauf. Viereinhalb Jahrhunderte später verschlägt es die Weltenbummlerin Grace Trewe ins englische York, wo sie den Hausstand ihrer verstorbenen Patentante auflösen soll. Doch irgendetwas scheint sie dort festzuhalten. In seltsamen Träumen taucht sie ab in die elisabethanische Zeit und das Leben von Hawise.

Das ferne Echo der Zeit

Das ferne Echo der Zeit

Deine Meinung zu »Das ferne Echo der Zeit«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
27.02.2018 00:09:11
-Ginger-

Das Buch hat mich wirklich überrascht, ich hatte etwas anders erwartet.
Die Geschichte beginnt ansich ganz normal, als die junge Grace ins englische York reist, um das Haus ihrer verstorbenen Patentante aufzulösen. Doch bald merkt man, dass etwas nicht stimmt, denn Grace erlebt immer wieder mysteriöse Dinge - erst im kleinen, dann immer stärker und immer intensiveren Träumen. Sie will dem Ganzen auf den Grund gehen, forscht nach und stößt so auf die Geschichte der jungen Hawise, die im York des Jahres 1577 gelebt hat.

Das Buch war wirklich spannend geschrieben und die Geschichte von Hawise war sehr interessant zu lesen - aber manchmal nichts für meine Nerven und mein starkes Gerechtigkeitsempfinden! ;) Damals hatte man es als Frau wirklich nicht leicht - schon gar nicht, wenn man anders (fortschrittlicher und offener) war, als der Rest. ...und so viel sei verraten: wer immer ein hundertprozentiges Happy End braucht, der sollte sich das Lesen zwei Mal überlegen. Trotz allem wirklich gut und einfach mal "was anderes".

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren