Risiko

Erschienen: Januar 2015

Bibliographische Angaben

  • Klett-Cotta, 2015, Titel: 'Risiko', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:90
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Geheimexpedition des Deutschen Reichs an den Hindukusch: Nach einem Plan des Orientkenners Freiherr Max von Oppenheim ziehen sechzig Mann mit der Bagdadbahn, zu Pferd und auf Kamelen durch Wüsten und Gebirge. Das Ziel: den Emir von Afghanistan und die Stämme der Paschtunen im Namen des Islam zum Angriff auf Britisch-Indien zu bewegen. Der junge Marinefunker Sebastian Stichnote liegt mit seinem Schiff vor der Küste Albaniens. Aus der Enge der Giesinger Gerberei seiner Brüder hat ihn das Fernweh hinaus auf See und zur vielstimmigen Funktechnik gezogen. Diese gibt ihm das Gefühl, mit dem ganzen Kosmos in Kontakt zu stehen. Als der Erste Weltkrieg beginnt, muss die unterlegene deutsche Flotte durchs Mittelmeer nach Konstantinopel fliehen. Stichnote hat es nach den ersten Seegefechten eilig, sein Schiff so schnell wie möglich zu verlassen und schließt sich als Funkoffizier einer geheimen Expedition nach Kabul an. Ihre Reise führt sie nach Syrien, Bagdad, Teheran, Isfahan und schließlich durch die persische Wüste. Am Ende hängt der Erfolg der Expedition von Stichnote ab, der mit allem brechen muss, was ihm einst heilig war.

Risiko

Risiko

Deine Meinung zu »Risiko«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
19.05.2015 20:14:14
-LENA-

Stichnote ein junger Funker auf der SMS Breslau ist im Mittelmeer stationiert. Einer seiner Vorgesetzten ist Dönitz, von ihm lernt er viel über“ das große Spiel“und entwickelt sich zum perfekten Spieler. Durch die spektakulärer Flucht nach Konstantinopel wird er Teil dieser Expedition.
Ein Dschihad ,ausgehend vom deutschen Kaiserreich, glaubt man erst einmal nicht und es ist interessant zu erfahren, wie dessen Vorbereitung ausgeführt wurde.

Man trifft viele bedeutende Persönlichkeiten aus Politik,Literatur und, und... wie Alois Musil,Lucien Camus dieser Zeit und es gibt immer wieder Anspielungen auf diverse Literatur,wie z.B. Theodor Fontanes Gedicht von 1859: Das Trauerspiel um Afghanistan.
Ein breitgefächerter Roman mit vielen kleinen Details gespickt. Man sitzt im Zelt mit den paschtunischen Geschichtenerzählern, taucht ein in das orientalische Leben mit der bekannten Gastfreundschaft, auf die verschiedenen Strömungen des Islam wird eingegangen.
Das diplomatisches Tauziehen mit dem osmanischen Reich über den Eintritt in den ersten Weltkrieg, auch im Verlauf der Expedition kann man sehr gut vorstellen, auch die aufwändige Logistik,die betrieben wurde.
Durch den exzellenten Erzählstil des Autors ist man mittendrin im Geschehen. Hervorragend graugezeichnete Charaktere mit denen man mitfiebert und von Istanbul über Aleppo,Bagdad ,Isfahan nach Kabul begleitet.
Ein unbekanntes Kapitel der deutschen Geschichte ist diese Oskar Niemeyer Expedition von 1914, die vom Autor grandios umgesetzt wurde. Ein beeindruckendes Leseerlebnis ,das keine Utopie ist,sondern auf historische Fakten beruht.

Der Roman spielt vor hundert Jahren, seine Schauplätze spielen in heutiger Zeit eine brisante Rolle. Absolut lesenswert und nur zu empfehlen.