Die Abendgesellschaft der Quartiersleute

Erschienen: Januar 2015

Bibliographische Angaben

  • Acabus, 2015, Titel: 'Die Abendgesellschaft der Quartiersleute', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:93
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":1,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Hamburg, 2013. Wiebke Andresen, Tochter des seinem siebzigsten Geburtstag entgegensehenden Familienpatriarchen Hans-Peter Boettiger steckt mitten in den Vorbereitungen eines Festes für ihren Vater, zu dem die ganze Familie anreisen wird. Ein Eklat scheint vorprogrammiert, denn hinter der Fassade aus Bürgerlichkeit und hochgehaltener Tradition zeigen sich Risse, und vor dem Spiegel der Vergangenheit verblassen noch immer klar umrissen geglaubte Familienbilder. England 1896. In Südwales ereignet sich eines der unzähligen Bergwerksunglücke jener Zeit. Die Katastrophe wird zur Geburtsstunde eines bis in die heutige Zeit überdauernden Hamburger Familienunternehmens, den Quartiersleuten Boettiger & Consorten. Der Bergarbeiter John Buttger konnte nicht ahnen, dass eher die Wirren der Zeit und ein äußerst obskurer Vorfall ihn zum Gründervater einer Hamburger Firma machen würden. Er und sein Sohn Oskar kämpfen mit ihren Familien vor allem gegen die Verwerfungen zweier Kriege und die Schwierigkeiten wirtschaftlich und politisch chaotischer Zeiten. Oskar wird seine beiden Frauen und Eltern verlieren und nach dem Krieg mit drei kleinen Kindern von vorne anfangen: Hans-Peter, Lisbeth und Bernhard. Lisbeth, die unermüdlich versucht, das Gestern mit dem Heute zu verbinden und Bernhard, genannt Fletch, der nach den Wirren des Zweiten Weltkrieges als Erster mit der Tradition bricht und Kapitän zur See wird. Da sind Hans-Peters grundverschiedene Töchter Wiebke und Lilly und ihre Familien. Wiebke, die mit einer nicht immer beherrschbaren Eifersucht auf die Schwester und der Herkunft ihres ersten Sohnes kämpft und Lilly, die mit dem Zerbrechen ihrer Ehe ringt. Und nicht zuletzt ist da Malte, der Enkel Hans-Peters, der ganz andere Pläne hat als sein Großvater. 

Die Abendgesellschaft der Quartiersleute

Die Abendgesellschaft der Quartiersleute

Deine Meinung zu »Die Abendgesellschaft der Quartiersleute«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
23.06.2015 13:10:57
Antika18

Klappentext:

1896: Der Bergarbeiter John Buttger ahnt nicht, dass ihn ausgerechnet ein schweres Bergwerksunglück in Südwales zum Gründervater einer Hamburger Firma machen würde. Doch die Zeiten sind hart. Ganze fünf Generationen lang kämpft die Familie mit den wirtschaftlichen und politischen Wirren ihrer Zeit und um den Erhalt der Traditionen und des Familienunternehmens. Die Zeiten ändern sich und zuletzt - im Jahr 2013 - ist da Malte, der Ururenkel des Unternehmensgründers von Boettger & Consorten, der ganz eigene Pläne für sein Leben hat.

Inhalt:

Südwales 1986: John Buttger lebt als Bergarbeiter immer an der Grenze des Überlebens. Nach mehreren schweren Grubenunglücken beschließt er England den Rücken zu kehren und in Deutschland sein Glück zu suchen. In Hamburg wird er schließlich ansässig und auch wenn das Leben dort nicht einfacher als in England ist, so ist er doch glücklich am Leben zu sein. Die alten Speicher im Hafen üben eine magische Wirkung auf ihn aus, die ihn ihm den Wunsch aufkommen lassen, eines Tages ebenfalls einen solchen Speicherboden zu besitzen und Quartiersmeister zu werden. Und damit legt er den Grundstein für eine über Generationen dauernde Tradition und einem Familienunternehmen in einem Berufsstand, den es heute so leider nicht mehr gibt.

Zum Schreibstil:

Die flüssige und leichte Schreibweise des Autors hat mich sogleich gefangen genommen. Ich konnte mich von Anfang an mit den einzelnen Charakteren vertraut machen und fühlte mich in die jeweilige Zeit hineinversetzt.
Hilfreich ist dabei auch die im Anhang angefügte Stammbaum - Zeichnung.

Meine Meinung:

Dem Autor ist es mit diesem Buch gelungen, eine Biografie mehrerer Generationen eindrucksvoll wiederzugeben. Lebhaft und bewegend werden die politischen und damit auch wirtschaftlichen Wirren der zwei Weltkriege und der großen Sturmflut von 1962 sowie die Geschichte Hamburgs in die Biografien einbezogen. Man spürt direkt die Verzweiflung, Angst und Machtlosigkeit der betroffenen Personen. Und über allem liegt immer der Wunsch und die Beharrlichkeit nach Aufrechterhaltung der Tradition und dem Fortbestand des Familienunternehmens.
In langsamen Schritten führt uns der Autor dann an den Wandel der Zeit heran. Wir Leser erfahren wie - Schritt für Schritt - mit der Tradition gebrochen wird und wie somit letztendlich auch ein alter Berufsstand dem Fortschritt erliegt.

Die “ Abendgesellschaft der Quartiersleute “ ist ein Tableau miteinander verwobener Biografien rund um ein bis in die heutige Zeit überdauerndes Hamburger Familienunternehmen und einen in der ursprünglichen Form ausgestorbenen Berufsstand.