Attila, König der Hunnen

Erschienen: Januar 1998

Bibliographische Angaben

  • , 1998, Titel: 'Attila, König der Hunnen', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
1 x 1-10
B:42
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":1,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":1,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Attila, jüngster Sohn des Hunnenfürsten Mundschuk, kommt im Jahr 409 n. Chr. als vierzehnjährige Geisel des weströmischen Kaisers Honorius nach Rom. Als die Goten unter ihrem König Alarich Rom erobern, kann er aus der Stadt fliehen und zu seinem Volk zurückkehren, das an der unteren Donau lebt. 35 Jahre später wird er selbst König aller Hunnen sein. Obwohl Attila, der das Nomadenleben liebt, die römische Denk- und Lebensweise zutiefst ablehnt, hat er während seiner Geiselhaft und in seiner Zeit als militärischer Verbündeter Westroms doch gelernt, die Welt auch mit den Augen eines Römers zu sehen. Das macht ihn zu einem idealen Bündnispartner Roms, aber auch zu einem besonders gefährlichen Feind...

Deine Meinung zu »Attila, König der Hunnen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
21.02.2007 19:49:20
beowulf

Ein historischer Roman ist für mich um so besser, je mehr er auf die realen historischen Ereignisse neugierig macht und einem dabei hilft Zusammenhänge unserer Gegenwart zu begreifen. Dies erschliesst dieses Buch über einen umfangreichen Anhang mit Zeittafel, Personen, Orten, Völkern und Quellenangaben.

Mielke gibt dem, der Attila nur von der Nibelungensaga oder von Geschichten über blutrünstige Reiterhorden kennt mit dieser Romanbiografie eine neue Sicht auf die Ursachen und Wirkungen der Völkerwanderung und die Geschehnisse um die Zeit des Zusammenbruch des römischen Welltreiches bis zum Ende Westroms.
Das Buch ist lebendig und flüssig geschrieben, keine Angst vor 940 Seiten, nur Angst vor wenig Schlaf, weil das Licht ausmachen schwerfällt.

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren