Kinder des Meeres

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • Ehrenwirth, 2014, Titel: 'Kinder des Meeres', Originalausgabe

Couch-Wertung:

94

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:89
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":1,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Bettina Weiß
Die Werftkinder von Portsmouth

Buch-Rezension von Bettina Weiß Nov 2014

Die Renaissance - eine Zeit des Umbruchs und neuer Ideen. Für die Kinder des Meeres auch eine Zeit der lebenslangen Freundschaft, die sich bewähren muss. 19. Juli 1511 - das neue großartige Kriegsschiff Mary Rose erlebt in Portsmouth den Stapellauf. Mittendrin auch die Werftkinder und seit Jahren engste Freunde Fenella, Anthony und Sylvester. Der Stapellauf, der ganze Stolz von Henry VIII. wird durch ein dramatisches Ereignis den Kindern immer in Erinnerung bleiben und lebenslang auf Anthony lasten. Die untrennbare Verbindung zur Mary Rose ist geschaffen. Er, der jüngste Sohn des Schiffsbauers, ist ein Außenseiter und von den einfachen Leuten auf der Werft wird er gemieden. Aber der Schiffsbau liegt ihm im Blut und er wird für seinen König Henry VIII. Schiffe bauen und auch der Mary Rose zu neuem Glanz  verhelfen. Aber bis dahin ist es ein weiter und stürmischer Weg für die drei Werftkinder, der sie bis nach London und einerseits in die königlichen Schlösser und andererseits in die königlichen Kerker führen wird. Doch die enge Freundschaft und tiefe Verbundenheit der Freunde wird ein Leben lang bestehen bleiben und sie werden auch in den größten Kämpfen immer für einander einstehen. So schwer dies auch sein mag.

Stürmische See und Stürme des Lebens

Die Freunde, das sind zum einen Anthony, der Außenseiter, der immer für das, was ihm am wichtigsten ist, kämpfen muss. Dann Fenella, die immer an seiner Seite ist und dabei ihr Leben lang ihren innigsten Wunsch verleugnen muss. Und schließlich Sylvester, der mit allen Mitteln den Freunden das Leben erleichtern will und dabei sich selbst fast verliert. All das geschieht vor dem Hintergrund der neuen Zeit, mit neuen Ideen und Reformen. Diese Ideen und Reformen werden jedoch nicht von allen gutgeheißen, sondern auch mit allen Mitteln bekämpft und schnell gerät einer der Freunde zwischen alle Fronten. Dann muss sich die Freundschaft bewähren. Selbst der König, der große Pläne für die Entwicklung seines Landes hat, gerät zunehmend unter Druck, einen männlichen Thronerben zeugen zu müssen. Darin wird er maßlos und unberechenbar und wieder gerät eines der Werftkinder in Gefahr und die Freunde eilen zu Hilfe.

Stimmige Protagonisten und menschelnde historische Personen

Wie immer bei Charlotte Lyne sind die Charaktere besonders fein und detailreich gezeichnet. Niemand handelt nur gut oder nur böse, sondern alle menschlich und mal verständlich, mal unverständlich, aber immer nachvollziehbar und nie unerklärlich. Selbst die Unsympathen sind interessant und reizvoll gestaltet, so dass keiner holzschnittartig nur gut oder nur böse ist. Die historischen Persönlichkeiten werden in ein menschliches Licht gerückt und dem Leser so nahe gebracht, dass man manchen gerne kennen gelernt hätte. Auch die Darstellung der Nebenfiguren ist liebvoll und der eine oder andere schleicht sich ins Herz des Lesers.

Klappentext verrät zu viel

Die Geschichte wird sehr spannend erzählt und das Mitleiden und Mitfreuen, mit den Protagonisten ist sehr leicht gemacht. Allerdings leidet die Spannung ein wenig an dem Klappentext, der sehr viel, vielleicht zu viel vorweg nimmt. Hier wäre weniger mehr gewesen. Der Spannungsbogen, den die Autorin spinnt, wird jedenfalls konsequent hochgehalten und der flüssige Schreibstil trägt dazu bei, dass die Lesezeit wie im Fluge vergeht. Abgerundet wird der Roman durch ein Nachwort der Autorin zu den historischen Fakten und einem Glossar.

Insgesamt ist der Roman ein wunderschönes Buch über Freundschaft, über den Schiffsbau und die Schwierigkeiten, allen Anforderungen gerecht zu werden. Die Werftkinder werden zu guten Freunden, deren Leben man gerne begleitet und die noch lange im Gedächtnis bleiben werden. 

Kinder des Meeres

Kinder des Meeres

Deine Meinung zu »Kinder des Meeres«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
23.01.2018 17:45:01
inch

Eine wunderschöne und ungewöhnliche Dreiecksgeschichte vor dem Hintergrund der Umwälzungen der Renaissance.
Durch die Unberechenbarkeit und die wechselnden Ehefrauen von Henry VIII werden die drei Protagonisten immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt, so dass es spannend bleibt.
Der Klappentext ist etwas irreführend, aber nicht ganz falsch.

24.03.2015 10:41:21
Orange

Was nicht immer der Fall ist – hier gelingt es vortrefflich. Der Klappentext gibt den Inhalt des Buches aufs Beste wieder. Leider trifft dies nicht auf das Cover zu, welches dem Buch in keinster Weise gerecht wird. Ich befürchte, dass es mit dem Cover im großen Meer der historischen Romane nicht heraussticht und so nur LeserInnen in die Hand fällt, die gezielt danach suchen.
Zum Glück tut das aber dem Inhalt keinerlei Abbruch.
Die Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester wachsen gemeinsam in Portsmouth auf. Sie verbindet eine beispiellose Freundschaft in der jeder für den anderen eintritt, obwohl die drei vom Aussehen und als auch vom Charakter her unterschiedlicher nicht sein könnten.
Rahmentermin der Handlung sind 1511 der Stapellauf der “Mary Rose”, des Lieblingsschiffes des Königs Henry VIII und ihr Untergang 1545 im Solent. Zwischen diesen beiden Begebenheiten erleben wir den Lauf der Geschichte, die durch wechselnde Blickrichtungen erzählt wird. Wichtige Geschichtsereignisse wie der religiöse Umbruch, Henry´s sechs Ehefrauen und seine Sehnsucht nach einem Thronfolger werden hier ebenso zum Thema wie persönliche und ganz individuelle Bemühungen und Schwierigkeiten. Roter Faden ist allerdings immer die „Mary Rose“.
Die geschichtlichen und politischen Ereignisse wirbeln das Leben der drei Freunde oft durcheinander, doch an ihrer Freundschaft halten sie bedingungslos fest, auch wenn diese, gerade am Ende, auf eine harte Probe gestellt wird.
Charlotte Lyne vermag durch ihre unverwechselbare Sprache den Leser an das Buch zu binden und die Ereignisse detailreich wiederzugeben. Hier steht jedes Wort an der richtigen Stelle und macht den Roman damit zu etwas ganz Besonderen. Mich hat sie damit gefangen genommen und mir tolle Lesestunden beschert.
Das Buch gliedert sich in 5 Teile und 31 Kapitel, die die Jahre 1511 bis 1545 umfassen.
Ein Nachwort der Autorin, in der ihre Liebe zur „Mary Rose“ deutlich wird, und ein Glossar runden den Roman ab.
Trotz des, in meinen Augen, unglücklich gewählten Covers wünsche ich dem Buch viele begeisterte LeserInnen.

22.02.2015 22:56:22
Sagota

Der sehr schön gestaltete historische Roman erschien bei Lübbe (HC) 2014 und spricht Leser, die sich für solcherart Romane interessieren, die hier im England des 16. Jhd. verortet ist, sehr an. Die Innenseiten des hübsch gestalteten Covers, auf der eine junge Frau im Vordergrund und ein historisches Schiff - vermutlich die Mary Rose - bei schwerem Seegang zu sehen ist, ziert das Meer, das sich in düsteren Wellen an grauem Horizont zeigt.


= =Buchrückentext ==
"Von den Stürmen der See und den Stürmen des Lebens";
England 1509. Die Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester wachsen gemeinsam in Portsmouth auf. Es ist die Zeit der Regentschaft Henry VIII., eine Zeit des Umbruchs und der großen Hoffnungen. Während Sylvester in den Verheißungen der neuen Zeit aufblüht, gerät der hochbegabte Anthony immer wieder in Schwierigkeiten. Freunde bleiben sie dennoch - bis ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird, weil sie erkennen, dass sie beide Fenella innig lieben. Die Ereignisse spitzen sich zu, als die Franzosen den Hafen angreifen. Anthony und Sylvester befinden sich beide an Bord der "Mary Rose", des Lieblingsschiffs des Königs. Es wird in dieser Schlacht untergehen, zusammen mit 700 Menschen - und nur einer der beiden Männer wird überleben: Anthony oder Sylvester.....

== Meine Meinung:==
In diesem an historischen Fakten um die Herrschaft Henry VIII. angelegten und gut recherchierten Roman lernen wir Fenella, Anthony und Sylvester kennen, deren Leben und Schicksal mit der Geschichte der "Mary Rose" und Henry VIII., der dieses Schiff sehr liebte (wie auch heute noch jeder Engländer, so die Autorin im Nachwort) eng verbunden war.
Es handelt sich um einen bedeutungsschweren und dennoch leichtfüßig daherkommenden Roman aus der englischen Renaissance, in der auf menschliche und emotionale Weise sowie brillantem Schreibstil ein Flechtwerk, eine tragende Takelage fundierter historischer Fakten der englischen Geschichte und drei fiktiven Werftkindern, die trotz tiefer Liebe und Freundschaft zueinander in diesen Zeiten der politischen und religiösen Umwälzungen immer wieder Gefahr laufen, "Schiffbruch" zu erleiden.
Wir lernen auch den Schiffbau kennen, dem Anthony verfallen ist und auf den er sich versteht wie kein zweiter, desweiteren die "Mary Rose", das Lieblingsschiff des Königs, der ebenfalls immer mal wieder persönlich im Buch "auftaucht" und das Leben bei Hofe, wobei die tragische Geschichte der "großen Hure", Anne Boleyn, mehr Platz einnimmt als alle nachfolgenden Frauen Henry's VIII.
Wer die hervorragenden Staffeln der BBC "The Tudors" bereits kennt, wird hier manches wiederentdecken und weitere Informationen über die Intrigen und Fallstricke des höfischen Lebens erkennen. Anne Boleyn wird hier mehr als das (erste) "Opfer" der Launen von Macht und auch sympathischer gezeichnet als dies in der BBC-Produktion der Fall ist, was ich sehr interessant fand. Die "Schlussbemerkung" von Charlotte Lyne wie auch das Glossar fand ich sehr positiv. Der interessierte Leser kann sich unter www.maryrose.org noch detaillierter informieren.

== Fazit==
Auch wenn im letzten Drittel die Emotionalität etwas überbordend für mich war (die Beziehungen Fenellas und Anthonys sowie Sylvester betreffend) und ich mir noch etwas mehr englischer Geschichte gewünscht hätte, so hat mich das Buch doch gut unterhalten und mir sehr gut gefallen.
Für LeserInnen historischer Romane, die sich für die englische Geschichte im 16. Jhd. interessieren, kann ich das Buch nur empfehlen. Ich lernte einiges über den Schiffsbau der damaligen Zeit sowie Neues über Anne Boleyn und den König selbst (wobei spürbar ist, dass Charlotte Lyne ihm wohlgesonnen ist ;-) und hatte schöne und interessante Lesestunden. Mit Dank dafür an die Autorin vergebe ich 4,5 Sterne und 93 ° auf der Histo-Couch.

12.12.2014 19:30:07
Mohnblume

Anno 1509 , im Hafen von Portsmouth England , weiht König Henry der VIII. , beim Stapellauf das Schiff die Mary Rose ein , es ist der Name seiner Lieblingsschwester . Auch die drei Werftkinder , Fenella , Anthony & Sylvester sind dabei , sie werden hier zwischen den Docks groß . Die Jahre vergehen , es ist eine Zeit des Umbruchs , es geht auch um den Glauben der englischen Kirche und die Bibel spielen eine große Rolle . Menschen werden verfolgt , hingerichtet und die Scheiterhaufen brennen. König Henry , scheint vom Glück verlassen , Scheidung von der 1. Frau die ihm keinen Sohn schenkt , sie wird verbannt. Anne Boleyen ergeht es noch schlimmer , sie wird des Ehebruchs angeklagt und hingerichtet. Seine 3. schenkte ihm den Sohn , aber sie stirbt. Mitten in den wirren die 3 Werftkinder , sie sind in den Jahren dicke Freunde geworden. Sie sind sich Treu und stehen füreinander ein. Anthony , liebt seine Schiffe und den Bau über alles ihnen gehört sein ganzes Herz. Er gerät immer wieder in Schwierigkeiten , Gefahr und wird ausgegrenzt, das Schicksal meint es nicht gut mit ihm und schlägt unbarmherzig zu. Sylvester dagegen steigt auf , er scheint das Glück gepachtet zu haben. Fenella , wird von beiden geliebt , aber ihr Herz gehört Anthony . Sie ist eine mutige und tapfere Frau die ihren Weg geht. Ganz gleich was passiert , sie bleiben Freunde , auch wenn ihre Freundschaft oft bis an die Grenzen gehen , hat sie bestand. Die eines verbindet glühende Hoffnung .Die Schicksalsschläge & Ereignisse schlagen dramatisch zu. Im Jahre 1545 England befindet sich mit Frankreich im Krieg , greifen die Franzosen bei einer Seeschlacht die Mary Rose an , mit an Bord Anthony , Sylvester und 700 Menschen . Das Schiff wird schwer getroffen und versinkt. Die einzigen die sich retten können , sind Sylvester und Anthony , nur einer von ihnen wird es schaffen zu überleben......



Die Autorin Charlotte Lyne , hat in ihren Roman " Kinder des Meeres " , viel Herzblut hinein fließen lassen . Man liest uns spürt es in jeder Zeile. Sie schafft es , das einem die Protagonisten sehr beschäftigen , sie hat ihnen Leben eingehaucht. Man freut sich und leidet mit ihnen , nimmt an ihrem Leben teil. Nimmt an ihren Schicksalsschlägen teil. Die einzelnen Charaktere sind sehr gut und Glaubhaft beschrieben. Die Historische Ereignisse sind sehr gut recherchiert und Bildhaft beschrieben. Eine Geschichte über Leidenschaft , Treue , Liebe , Macht , Verrat und Rache , die schon zerstörerisch wirkt . Ihr Schreibstil ist Kraftvoll , Harmonisch, warmherzig und Klar . Die Schilderungen Facettenreich , spannend und mitreißend. Sie versteht es einem auf die Folter zu spannen , von der 1. bis zur letzten Seite.



" Ein Buch voller Leidenschaft , Rache , Treue und Liebe , dramatisch , anrührend und einfach unvergesslich "

Ich kann einfach nur sagen :

Einfach Lesen und Eintauchen .....