Tiglat, Sohn des Königs

Erschienen: Januar 1990

Bibliographische Angaben

  • List, 1989, Titel: 'The Blood Star', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

3 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:98.333333333333
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":1,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":2}

im 7. Jahrhundert vor Christus: Tiglat Assur, Günstling der Götter, Sohn des großen Sanheribs, Halbbruder von König Assarhaddon, muß Assyrien verlassen. Auf der Flucht vor den Mördern, die der köngigliche Hof ausgesandt hat, gelangt er über Ägypten, Phönizien und Griechenland bis nach Sizilien. Höhepunkt der Handlung ist die späte Wiederbegegnung der verfeindeten Halbbrüder. Assarhaddon ruft den vom Volk geliebten Heerführer zurück, gemeinsam mit ihm Ägypten zu erobern... Durch seine zunehmende Lebensweisheit, die ihm aus den deprimierenden Erfahrungen mit der Macht, aber auch aus der Liebe zu einer jungen griechischen Sklavin erwächst, wird Tiglat zur überragenden Heldenfigur.

Tiglat, Sohn des Königs

Tiglat, Sohn des Königs

Deine Meinung zu »Tiglat, Sohn des Königs«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.