Scherbengericht

Erschienen: Januar 2002

Bibliographische Angaben

  • Europa, 2002, Titel: 'Scherbengericht', Originalausgabe
Wertung wird geladen

Der Zweite Weltkrieg ist zu Ende. Rosa sitzt mit ihren Kindern und einem Dutzend französischer Soldaten in einem alten Bauernhaus fest. Sie hofft auf die Rückkehr ihres Mannes, des ehemaligen Kreisorganisationsleiters. Und gleichzeitig hat sie Angst vor einem Wiedersehen. Der Krieg hat sie von ihrem Mann und ihren Brüdern getrennt sie kommen ihr fremd und verschlossen vor. Das Leben ist anders, jetzt wo der Krieg aus ist. Die äußere Zerstörung wird abgelöst von Selbstzerstörung, von gescheiterten Hoffnungen und unauflöslichen Fehlern. Während des Wartens erinnert Rosa sich an Geschichten und Erlebnisse von Familienauseinandersetzungen über Kleinstadttratsch bis zur Vertreibung des jüdischen Hausarztes.  In diesem Panorama von Menschen und Ereignissen kann Rosa dem Krieg und seinen Folgen nur die Pflege der Alten und die Fürsorge für ihre Kinder entgegensetzen. 

Scherbengericht

Scherbengericht

Deine Meinung zu »Scherbengericht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren