Verbranntes Land. Eburonenlied 2

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • Ammianus , 2014, Titel: 'Verbranntes Land. Eburonenlied 2', Originalausgabe

Couch-Wertung:

90

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:92
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":1,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Jörg Kijanski
Rom vs. Gallien - Cäsar vs. Ambiorix. Der Kampf geht weiter!

Buch-Rezension von Jörg Kijanski Sep 2014

In der Schlacht von Aduatuca erleidet das römische Heer unter Führung von Caesar seine größte Niederlage im Gallischen Krieg und verliert seine XIV. Legion. Während Valerius, einer der wenigen Überlebenden der Schlacht, als erster Speercenturio die Legion neu ausheben darf, erholen sich die siegreichen Eburonen von ihrem Erfolg und fühlen sich in Sicherheit. Ambiorix kuriert seine Verletzung, derweil feiern seine Tochter Segova und sein Ziehsohn Acco ihre Hochzeit. Doch der Unterschlupf wird verraten, eine Chance, die sich die Römer nicht entgehen lassen können. Es kommt zu einem furchtbaren Kampf, bei dem Ambiorix Sohn Arist getötet und Segova gefangen genommen wird.

Ambiorix und Acco streiten fortan über das weitere Vorgehen, denn Acco möchte vor allem seine Frau wiedersehen. Segova versucht derweil aus der Not eine Tugend zu machen und dem Praefecten Basilius zu gefallen, um aus ihm wichtige Informationen herauszulocken, die sie ihrem Vater zuspielen möchte. Ambiorix entscheidet, den Kampf mit den Römern fortzuführen. Da die Eburonen jedoch hoffnungslos unterlegen sind, haben sie nur die Chance, ihre fundierten Kenntnisse der Gegend auszunutzen und mit etlichen Nadelstichen ihre Gegner zu zermürben&

Schlachten, Intrigen, Verrat, Liebe was will man mehr?

Das Eburonenlied ist ein Zweiteiler und nach Schwertbrüder bildet Verbranntes Land einen kongenialen Abschluss der Geschichte. Es gibt - logischerweise - ein Wiedersehen mit zahlreichen Figuren aus dem ersten Teil, wobei es erneut von Vorteil ist, sich das Namensregister ab und an zur Hilfe zu nehmen. Allein schon die Stämme (Ubier, Sugamber, Aduatucer, Nervier, Treverer - um nur die wichtigen zu nennen) auseinander zu halten ist alles andere als einfach. Wer den ersten Teil nicht gelesen hat, dem hilft vielleicht die eingangs zu findende Zusammenfassung, allerdings kann hier nur die Lektüre beider Bände (selbstredend in chronologischer Reihenfolge) empfohlen werden.

 

"Es gibt keinen Ausweg mehr, Ambio. Es sind zehn Legionen um uns herum zehn! Ich kenne keine Zahl für so viele Krieger!"

"Fünfzigtausend. Fang nicht an zu rechnen, Catuvolc. Mir ist völlig klar, dass wir uns keine Siege ausrechnen können. Aber wir können uns hier behaupten. Es ist unser Land. Keiner kennt es so gut wie wir, und Arduinna aus den Wäldern beschützt uns."

 

Auf den Inhalt soll an dieser Stelle nicht weiter groß eingegangen werden. Es gibt erneut einige Schlachten, vor allem aber guerillakriegsähnliche Übergriffe und mitunter überraschende Wendungen. Der Konflikt zwischen Ambiorix und Acco eskaliert zwischenzeitlich, derweil sich für Ambiorix überraschend eine neue Frau findet. Segovas Werdegang im römischen Lager hält ein interessantes Finale parat, ebenso wie Accos entscheidende Finte zur Lösung des Konflikts. Im römischen Lager sind sich Praefect Basilius, erster Speercenturio Valerius und Cicero, Legat der IX. Legion (und jüngerer Bruder des berühmten Redners) nicht immer einig, zumal wenn es um die Rolle von Segova geht. Ist sie eine Überläuferin oder eine Verräterin; sucht sie Basilius Nähe aus Liebe oder um ihm Geheimnisse zu entlocken? Viel Zeit zum Nachdenken bleibt selten, denn das nächste Scharmützel ruft, der nächste Hinterhalt will umgangen werden.

So macht Geschichte Spaß und wer es danach historisch noch genauer wissen möchte, der kann sich auf eine rund dreißig Seiten lange Spurensuche begeben, welche den durchweg positiven Gesamteindruck abrundet.

Verbranntes Land. Eburonenlied 2

Verbranntes Land. Eburonenlied 2

Deine Meinung zu »Verbranntes Land. Eburonenlied 2«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.