Zeit der wilden Orchideen

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • Goldmann, 2014, Titel: 'Zeit der wilden Orchideen', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
1 x 61-70
0 x 51-60
1 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:56.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":1,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":1,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Singapur um 1840. Das Tor zu den Schätzen Asiens. Ein Magnet für Schiffe und Menschen aus aller Welt. Hier lebt Georgina nach dem Tod ihrer Mutter weitgehend sich selbst überlassen. Im üppig wuchernden Garten am Meer kann das Mädchen mit den veilchenblauen Augen umherstreifen und ihre Einsamkeit eine Zeit lang vergessen. Eines Tages findet sie dort einen verletzten Jungen: Raharjo, der dem Volk der Orang Laut angehört, den Meeresmenschen. Wie vom Schicksal gelenkt, kreuzen sich ihre Wege über Jahrzehnte hinweg immer wieder, und diese Liebe, die nicht sein darf, verändert nicht nur ihrer beider Leben für immer ...

Zeit der wilden Orchideen

Zeit der wilden Orchideen

Deine Meinung zu »Zeit der wilden Orchideen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
22.12.2014 19:32:29
Mohnblume

Zeit der Wilden Orchideen


Die noch Junge Georgina lebt mit ihrem Vater in Singapur , einer Stadt voller würziger Gerüche und Pulsierendem Leben. Hier trifft man auf Menschen aus vielen verschiedenen Ländern und Kontinenten. Ihre Mutter ist sehr früh

verstorben und sie ist sich die meiste Zeit allein überlassen.

Einzig der Gärtner AH Tang , hat immer ein offenes Ohr für sie , Cempaka die Haushälterin und Tangs Frau , ist ihr nicht gut gesinnt , sie lehnt das Mädchen ab ,weshalb verhält sie sich ihr so feindlich gegenüber ? Kein Wunder das sich das Kind in eine Art Traumwelt zurückzieht , in der sie Glücklich ist. Doch eines Tages trifft sie auf einen schwer verletzten Jungen am Strand , den sie

in ihrem Pavillon gesund pflegt. Raharjo heißt der Junge , ein Meeresmensch und Pirat der Meere wie er ihr später erzählt. Sie verlieben sich in einander , eine Liebe die nicht sein darf . Sie sind wie zwei Seelenverwandte , die sich endlich gefunden haben.

Raharjo ist eines Morgens verschwunden und Georgina wird nach England zu Verwandten geschickt , dort in London soll sie eine gute Ausbildung genießen und ihr der letzte Schilf beigebracht werden.

Als Georgina nach einigen Jahren von England zurückkehrt ist aus ihr eine Junge und schöne Frau geworden. Es kreuzen sich die Wege der beiden wieder , die Leidenschaft zueinander lodert wieder auf keiner hat den anderen vergessen können. Ihr heimliches und häufiges treffen bleibt nicht ohne Folgen , sie ist schwanger von Raharjo . Aber dieser ist wieder auf den Meeren unterwegs. Ihre Verzweiflung ist groß , was soll sie tun ? Der rettende Engel ist Paul der Mitarbeiter ihres Vaters, der sie schon lange verehrt und im stillen liebt. Paul nimmt alles auf sich und behauptet der Vaters des Kindes zu sein , er hält um ihre Hand an , allein schon um sie vor der Schande zu bewahren.

Georgina willigt ein . Sie bekommt einen Sohn den Sie Duncan nennen , später auch noch einen zweiten David und eine Tochter. Schöne und schwere Jahre begleiten ihre Ehe , immer wieder muss Paul um seine Ehe bangen und kämpfen . Den die Wege der beiden Kreuzen sich immer wieder,

sie können einfach nicht von einander lassen.

Raharjos Tochter und Georgins Sohn Duncan lernen sich am Strand kennen , wieder eine Liebe

die nicht sein darf , sie wissen nicht das sie Halbgeschwister sind.

Wird sich das Schicksal bei ihren Kindern wiederholen und werden Georgina und Paul endlich

am Schluss zueinanderfinden......



Die Autorin Nicole Vossler entführt in ihrem Roman den Leser in eine andere und Exotische Welt.

Die Welt Asiens nach Singapur auf die Insel Samoa . Das Leben dort ist erfüllt von Aromatischen Düften und Gerüchen , bunter Exotischer Blütenbracht. Einsame Traumhafte Strände , Wellenrauschen eine Welt wie im Märchen .Ihre Protagonisten sind sehr lebendig und bildhaft beschrieben auch deren einzelne Charaktere kommen sehr gut herüber. Man kann sich gut in die einzelnen Personen hineinversetzen. Sie schreibt in klaren , flüssigen und Poesie vollen spannenden Sprache. Sie zieht einem in den Bann der Geschichte , es ist wie ein Sog der einem beim Lesen nicht mehr los lässt. Eine Geschichte über eine Leidenschaftliche und schon fast zerstörende Liebe,

die einfach nicht sein soll. Vom Zauber Asiens und den Menschen. Eine Geschichte die einem fesselt „


„ Ein Buch voller Leidenschaft , Rache ,und Dramatik dem ein Zauber inne wohnt „

22.12.2014 13:53:20
Imlammenien

Singapur in der Mitte des 19. Jahrhunderts: Nach dem Tod ihrer Mutter wächst die kleine Georgina halbwild und von ihrem Vater unbeachtet auf. Als sie eines Tages einen schwerverletzten Jungen findet und diesen gesundpflegt, ändert sich ihr Leben für immer. Raharjo, der Junge aus dem Meer, und die einsame, phantasiebegabte Georgina knüpfen ein magisches Band, dass auch nicht reißt, als sie sich Jahre später wieder gegenüberstehen und das sie auch in den nächsten Jahrzehnten immer wieder aneinanderfesseln wird…

In einer sehr poetischen, bildgewaltigen Sprache beschreibt Nicole C. Vosseler die Geschichte von Raharjo und Georgina, die auch gleichzeitig die Geschichte ihrer Familien, die Geschichte verschiedener Kulturen und die Geschichte Singapurs im 19. Jahrhundert ist. Viel Unausgesprochenes bestimmt die Geschicke der Figuren und führt schließlich zu einem dramatischen Höhepunkt, bei dem die Familiengeheimnisse mehrerer Generationen endlich ihre Auflösung erhalten.

Zunächst musste ich mich an die blumige Sprache gewöhnen, die auf den ersten Seiten meinem Empfinden nach die Handlung zur erdrücken drohte. Allerdings überdauerte dieser Eindruck nur die ersten Seiten, dann nahm mich die Geschichte gefangen. Georgina und (besonders) Raharjo habe ich als sehr sperrige Hauptfiguren empfunden, was aber der Freude an der Geschichte keinen Abbruch tat, weil sie stets glaubhaft und nachvollziehbar handelten. Dazu kamen eine Vielzahl interessanter und zum Teil liebenswerter Nebenfiguren, die auf sehr angenehme Weise zu Kolorit der Geschichte beigetragen haben.

FAZIT: Eine wirklich empfehlenswerte Liebes- und Familiengeschichte mit einem unerwarteten Ende in einem exotischen Setting!