Die Wölfin von Arnsberg

Erschienen: Januar 2010

Bibliographische Angaben

  • Mönnig, 2010, Titel: 'Die Wölfin von Arnsberg', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Westfalen im 13. Jahrhundert. Ermengardis ist die Schwester des Grafen Konrad von Arnsberg. Sie wurde gegen ihren Willen von ihm ins Kloster Oelinghausen verbannt und sinnt seitdem auf Rache. Eines kalten Novemberabends erhält sie tatsächlich unerwartet die Gelegenheit, die engen Klostermauern zu verlassen, als ein geheimnisvoller Besucher im Konvent erscheint. Es ist Siegfried von Westerburg, frisch ernannter Erzbischof von Köln und geschworener Erzfeind des Grafen von Arnsberg. Ermengardis folgt ihm nach Köln und dort drohen sich die Ereignisse zu überschlagen: Ein untadeliger Ritter wird enteignet, ein anderer Heißsporn entführt eine verheiratete Frau, im Trubel des Karnevals geschieht neben Fehdeerklärungen und Genusssucht beinahe ein Mord und über allem schwebt die drohende Gefahr eines Komplotts gegen Siegfried von Westerburg, das erst in der legendären Schlacht von Worringen 1288 seine endgültige Lösung finden wird. Aber gerade den Feldzug gegen Konrad verliert der Erzbischof nicht aus den Augen. Wird er es schaffen, sich Arnsberg doch noch untertan zu machen? Und welche Rolle spielen die Ritter Goswin von Menden, Dietrich von Volmarstein und dessen Bruder Hermann in den Wirren der Intrigen in der Kölner Pfalz?

Die Wölfin von Arnsberg

Die Wölfin von Arnsberg

Deine Meinung zu »Die Wölfin von Arnsberg«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.