Spartacus

Erschienen: Januar 2013

Bibliographische Angaben

  • Heyne, 2012, Titel: 'Spartacus: Swords and Ashes', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:97
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":1,"98":0,"99":0,"100":0}

Sizilien, einige Jahrzehnte vor dem Ende der Römischen Republik: In Capua, der Hochburg der Gladiatorenkämpfe, strebt der skrupellose Gladiatorenmeister Quintus Batiatus nach höheren gesellschaftlichen Weihen und politischer Macht. Sein bester Kämpfer ist Spartacus, ein ehemaliger thrakischer Heersführer, der sich gegen Rom aufgelehnt hat und dafür als Gladiator in der Arena den Tod finden sollte. Doch Spartacus hat sich mit seinem unerschütterlichen Willen und seiner überlegenen Kampfkraft zum ersten Gladiator des Hauses Batiatus aufgeschwungen.

Capua ist erschüttert, als eine blutige Sklavenrevolte das Haus des mächtigen Pelorus zerstört. Spartacus freundet sich mit der Sklavin Medea an, die den Aufstand angezettelt und Pelorus getötet hat. Bei den grausamen Trauerspielen zu Ehren von Pelorus sollen Medea und die anderen beteiligten Gladiatoren in der Arena den Löwen zum Fraß vorgeworfen werden. Doch Medea überlebt das blutige Gemetzel und erhält die Ehre, ad gladium - durch das Schwert - zu sterben. Bevor das Urteil vollstreckt werden kann, geraten Spartacus und Medea in ein infames Intrigenspiel um den Besitz von Pelorus, in welches auch das Haus Batiatus verwickelt ist. Es wird noch viel Blut fließen, bis der Sieger feststeht ...

Spartacus

Spartacus

Deine Meinung zu »Spartacus«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.