Das Kreuz des Schweigens

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • Blanvalet, 2014, Titel: 'Das Kreuz des Schweigens', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:83
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":1,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Toulouse, 1198: Frankreichs reicher Süden blüht. Christen, Juden und Katharer leben friedlich miteinander. Die »reine« Lehre, wie das Katharertum genannt wird, erlebt einen wahren Siegeszug – und Roms Vormachtstellung droht untergraben zu werden. Der Papst und der König von Frankreich rufen zum Kreuzzug von Christen gegen Christen – die Ketzer zu bekehren ist indes nur ein willkommener Vorwand. Denn vor allem will die Kirche einen geheimen Schatz in ihren Besitz bringen, der sich in den Händen eines jungen Mädchens befindet …

Das Kreuz des Schweigens

Das Kreuz des Schweigens

Deine Meinung zu »Das Kreuz des Schweigens«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
02.06.2014 11:20:28
Maria

Unglaublich! Einmal in der Hand, nimmt es einen in den Bann bis zur letzten Seite…! Einfach toll geschrieben, vor allem auch die Liebe zu den Details, ohne auch nur einmal langatmig zu werden! Empfehlens und verschenkenswert und -würdig!! Als Leser habe ich den Eindruck, diese Epoche wirklich nachfühlen zu können…
Es macht Freude, auf spannende Weise auch Bildung vermittelt zu bekommen - wenn das mal im Schulsystem Schule machen würde…!

09.05.2014 13:32:32
lutz winter

ein tolles buch, sehr gut geschrieben. Es hat Spass gemacht, Elysa und Gordon auf ihrer gefahrvollen Reise durch die Pyrenäen zu begleiten und dabei einen Einblick in ihre Zeit zu erhaschen. Die Figuren sind gut herausgearbeitet und in ihrem Kontext nachzuvollziehen. Der Roman hat alles was ein guter Mittelalterschmöker braucht. Und er hat mich nachdenklich gemacht. Ich freue mich schon sehr auf Hildegard Burri-Bayers nächstes Buch.

04.05.2014 11:29:16
Steven-Conrad

Eine Geschichte über Geschichte, die mich mit jeder Seite tiefer in ihren Bann gezogen hat. Ein Land voller Toleranz und Poesie, das seiner Zeit zu weit voraus war, ein Mädchen, das an das Gute glaubt und ein Ritter, der gerade seinen Glauben verloren hat kämpfen sich durch die Wirren eines Kreuzzugs, dessen Ziel es ist jeden der anders denkt oder glaubt, als die Kirche es erlaubt zu vernichten, allen voran die "reine Lehre" wie das Katharertum genannt wird, das einen wahren Siegeszug erlebt und Roms Vormachtstellung zu untergraben droht. Der Papst und auch der König von Frankreich haben zum Kreuzzug von Christen gegen Christen gerufen, doch es geht nicht nur darum die Ketzer zu bekehren. Vor allem will die Kirche einen geheimen Schatz in ihren Besitz bringen, der sich in den Händen eines jungen Mädchens befindet. Den Tröster, den die Kirche Paraklet nennt und für den die Menschheit noch nicht bereit ist.
Ein Buch, das ich nur weiterempfehlen kann und das noch lange nachdem man es gelesen hat nachwirkt!