Septemberfrost

Erschienen: Januar 2011

Bibliographische Angaben

  • , 2011, Titel: 'Septemberfrost', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
1 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:62
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":1,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Im Jahre 1816 ist Napoleons Schatten verblasst. Der preußische Dragonerleutnant Franz von Klotz wird mit einer geheimen dienstlichen Mission betraut, doch bevor er zu deren Erledigung aufbricht, verlebt er auf dem Gut seiner Vorväter im Mecklenburgischen einen Urlaub. Der Landaufenthalt an der Seite von Schwester Johanna und Baroness von Plessen wird jedoch von Ereignissen überschattet, die größte Bedeutung für Franz und die Liebe seines Lebens erhalten sollen. Auch die Suche nach dem verschwundenen Bruder gibt immer mehr Rätsel auf.

Septemberfrost

Septemberfrost

Deine Meinung zu »Septemberfrost«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
19.09.2014 12:32:51
Gerti Scharp

Es ist eines der langweiligsten Bücher, die ich je gelesen habe, sorry. Es fehlt der rote Faden, viel zu langatmig beschriebene Ereignisse, wo man sich fragt was soll es bedeuten und in welcher Hinsicht ist dies relevant für die eigentliche Geschichte, lassen das Buch endlos erscheinen. Noch habe ich es nicht zu Ende gelesen, vielleicht passiert noch etwas spannendes. Ich muss mich auf alle Fälle zwingen das Buch in die Hand zu nehmen.