Die Rache der Heilerin

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • Goldmann, 2014, Titel: 'Die Rache der Heilerin', Originalausgabe

Couch-Wertung:

75

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
2 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:87.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":1,"87":0,"88":0,"89":1,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Karin Speck
Wohl eher das Martyrium der Heilerin

Buch-Rezension von Karin Speck Mär 2014

Adela lebt mit ihrer Familie im ausgehenden 12. Jahrhundert in der Normandie, als sie zwischen die Fronten gerät. Denn die Söhne von König Henry II., Richard und Henry, lehnen sich gegen den Vater auf und Adelas Mann Francis muss sich entscheiden, auf welcher Seite er stehen will. Er fällt eine sehr schwerwiegende Entscheidung, denn auch ein alter Feind von Adela, William de Thorigny, steht bereit und sinnt auf Rache. Adela verliert in diesem Krieg alles und flieht nach England, in der Hoffnung auf Hilfe.

Eine Fortsetzung die auch gut für sich allein lesbar ist

Die Rache der Heilerin ist die Fortsetzung zu Am Hofe der Löwin Es spielt einige Jahre nach der ersten Geschichte und lässt sich problemlos auch einzeln lesen. Wichtige Details sind in kleinen Rückblenden immer mal wieder eingebunden. Der Erzählstil von Beate Sauer ist leicht und flüssig zu lesen, leider ist die Geschichte von Adela auch ziemlich brutal.

Sie verliert in diesem Krieg alles, ihr Heim, ihre Besitztümer, sie wird vergewaltigt und vieles mehr. Die Autorin schildert diese Taten auch schön detailgetreu. Vielleicht wäre hier weniger einfach mehr gewesen. Trotzdem hat Beate Sauer es gekonnt geschafft, historische Fakten mit ihrer Geschichte zu verweben, so dass ein glaubwürdiger Roman entstanden ist.

Adela wird hier als Heilerin betitelt, und so erwartet der Leser vermutlich auch ein wenig Heilkunst von ihr zu erfahren, aber leider ist das nicht der Fall. Vielmehr wird sie von einem zum anderen Ort gejagt, gefangen genommen, wieder befreit und immer so weiter. De Thorigny will Rache für etwas, was schon Jahrzehnte zurück liegt und Adela und ihre Familie kommen ihm da gerade recht. Seine brutalen Übergriffe auf Adela sind vielleicht ein bisschen überzogen, einige Handlungsweisen auch vorhersehbar. Aber trotz allem ist die Geschichte spannend zu lesen.

Adelas Charakter ist kaum greifbar, dies kann aber auch an der Geschichte selbst liegen, da sie nicht wirklich Zeit hat sich zu entwickeln. Eigentlich kann der Leser für Adela nur ein Gefühl entwickeln und zwar Mitleid, da diesem Mädchen ganz übel mitgespielt wird. Der Gegenspieler, Walther de Thorigny, scheint auch nur einen Charakterzug zu besitzen: durch und durch böse. Adela und ihre Familie sowie auch de Thorigny sind zwar nur der Fantasie der Autorin entsprungen, aber sie wirken sehr lebensnah und echt und passen so wunderbar in die Geschichte.

In einem Nachwort klärt Beate Sauer noch kurz über Wahrheit und Fiktion auf. Weiteres Zusatzmaterial wie zum Beispiel eine Karte gibt es leider nicht.

Eine unterhaltsame Geschichte vor einem interessanten, historischen Hintergrund

Die Rache der Heilerin ist der zweite Band um die Geschichte der Familie von Adela. Sie erzählt von den Ereignissen rund um König Henry II., vor allem von den Aufständen seiner Söhne und eben von Adela. Sie gibt Einblick in das Leben dieser Zeit. Der Erzählstil ist zwar einfach, aber trotzdem bildhaft und unterhaltsam.

Die Rache der Heilerin

Die Rache der Heilerin

Deine Meinung zu »Die Rache der Heilerin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.