Der Kallenboel

Erschienen: Januar 2013

Bibliographische Angaben

  • Sutton, 2013, Titel: 'Der Kallenboel', Originalausgabe
Wertung wird geladen

An seinem 13. Geburtstag im Februar 1634 ist die Welt für Valentin noch in Ordnung. Der Pflegesohn des Heggener Pfarrers hat Lesen und Schreiben gelernt und der große Krieg, der seit 15 Jahren im Lande tobt, ist bisher weitgehend am südlichen Westfalen vorbeigezogen. Doch als der geheimnisvolle Kallenboel auftaucht, den alle für einen Hexenmeister halten, ist es mit dem gewohnten Leben vorbei. Das soll Valentins Vater sein? Plötzlich verheeren auch noch hessische Landsknechte die katholischen Dörfer und die abergläubischen Bauern halten Valentin für ein Kind des Teufels. Von allen gejagt bleibt Valentin nur noch die Flucht, auf der er den gleichaltrigen Witek trifft. Vom Krieg aus Böhmen vertrieben zieht der protestantische Junge ganz alleine durchs Reich. Mit Mutterwitz und Dreistigkeit versuchen die beiden Außenseiter, sich kreuz und quer durch das zusehends umkämpfte Sauerland zu schlagen und am Leben zu bleiben. Doch der Weg zwischen den Fronten hindurch wird von Tag zu Tag gefährlicher.

 

Der Kallenboel

Der Kallenboel

Deine Meinung zu »Der Kallenboel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren