In der Haut eines Löwen

Erschienen: Januar 1990

Bibliographische Angaben

  • Hanser, 1987, Titel: 'In the Skin of a Lion', Originalausgabe

Couch-Wertung:

94

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:81.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":1,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":1,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Almut Oetjen
Die Umarmung der Welt

Buch-Rezension von Almut Oetjen Apr 2012

Kurzgefasst:

Patrick Lewis kommt in den zwanziger Jahren aus den tiefen Wäldern Kanadas nach Toronto, in eine Stadt, in der gigantische Bauvorhaben ausgeführt werden, die vor Vitalität sprüht. Zunächst fühlt sich Patrick fremd in dieser neuen Umgebung. Doch allmählich wird er ein Teil dieser Welt, lernt Menschen und deren Schicksale kennen.

 

Patrick Lewis lebt mit seinem Vater Hazen, der für einen Viehzüchter arbeitet, in der kleinen Gemeinde Bellrock, einem Vorort von Toronto. Hazen hat mit anderen Menschen nicht viel zu tun und spricht auch nicht gerne. So ist Patrick gezwungen, in der Isolation aufzuwachsen. Er beobachtet Insekten und das Leben im Kleinen, schärft so seine Wahrnehmung für Details und das scheinbar Unscheinbare. Irgendwann lernt Hazen mit Dynamit umzugehen und kommt auf die Idee, es arbeitssparend beim Holzfällen einzusetzen. Er sucht sich einen Job als Sprengmeister in der Holzindustrie. Patrick arbeitet mit seinem Vater, bis dieser stirbt, und zieht dann nach Toronto.

Patrick sucht 1924 im Auftrag den seit 1919 verschwundenen Tycoon Ambrose Small, der für tot gehalten wird. Er trifft auf dessen Geliebte, die verführerische Rundfunkschauspielerin Clara Dickens. Patrick verliebt sich in Clara und erfährt, dass Ambrose noch lebt. Als Clara zu Ambrose zurückkehrt, wendet Patrick sich Alice Gull zu, einer Schauspielerin und Politaktivistin, denkt jedoch nur an Clara. Er findet heraus, wo Ambrose untergetaucht ist und fordert von ihm Clara zurück. Ambrose versucht vergeblich, Patrick mit Benzin zu töten. Nun gibt Patrick Clara endgültig auf und intensiviert seine Beziehung zu Alice.

Liebe in den Zeiten der Entwicklung Torontos

Der Roman umfasst die Zeit von 1913-1938 und hat als Handlungsorte die Stadt Toronto und ihr ländliches Umfeld. Für die Stadtentwicklung sind Einwanderer unabdingbar - ihre Arbeitskraft, nicht die Menschen. Während die Reichen und die Politiker Namen haben, scheinen die Einwanderer mit ihren Tätigkeiten verwachsen, sind Namenlose, die über Werkzeuge, mitunter gar als Werkzeuge identifizierbar sind. Mit Beginn des Romans wird dieses Thema (reich vs. arm) eingekreist, wenn Patrick als Junge Holzfäller beobachtet und sein Blick auf Rinder fällt, die dem Landbesitzer gehören, für den sein Vater arbeitet.

In der Haut eines Löwen ist auch eine Geschichte über ein Liebesdreieck. Patrick sucht den verschwundenen Millionär Ambrose, der einen Ruf als geldgierige Hyäne hat. Er verliebt sich dabei zuerst in Ambroses (frühere) Geliebte Clara, dann, als sie zu Ambrose zurückkehrt, in Alice, ihre beste Freundin. In diese Liebesgeschichte eingebettet sind metafiktionale Elemente, die auf die Konstruktion der Erzählung und den literarischen Charakter besonders Patricks verweisen. Die Erzählung selbst ist durchsetzt mit intertextuellen Verweisen: zu nennen sind vor allem das Gilgamesch-Epos und die Bibel, Joseph Conrad, Oscar Wilde, Anne Wilkinson und Diogenes. Gelegentlich sind kleine an Filme erinnernde Szenen eingestreut, wie eine Abschiedsszene mit Kuss in der Union Station - zwar der von Toronto, aber immerhin.

Konstruktionen, Geschichten und Geschichte

Zwei Dinge fallen beim Lesen von In der Haut eines Löwen sofort auf: die beeindruckenden und eher ungewöhnlichen denn alltäglichen Bilder ("der Name Ambrose fiel wie aus einem tropfenden Wasserhahn immer wieder in ihr Gespräch"; "Patrick war wie Moos an den Fremden hängengeblieben, an den Ecken und Kanten ihrer Situationen"; "Nachtfalter, die am Fliegengitter kleben, an der Helligkeit haften") und die starke Fragmentierung der Erzählung. Der Text ist in drei Bücher mit drei beziehungsweise zweimal zwei Kapiteln gegliedert. Die Kapitel selbst sind zusammengesetzt aus Episoden, die auffallend voneinander abgesetzt sind und nicht selten mit Zeitangaben beginnen (jetzt; nun; um fünf Uhr früh; nach Mitternacht; eines nachts im Winter; an den Samstagnachmittagen).

Ondaatje erzählt nicht chronologisch. Man hört die Stimmen von Patrick, Alice, Ambrose, Clara, Elizabeth; die von Stadtbaurat Harris, der treibenden Kraft hinter der Stadtentwicklung; Brückenbauer Nicholas Temelcoff, einem mazedonischen Einwanderer, der durch seine halsbrecherischen Aktionen beim Brückenbau zur lebenden Legende wird, auf Archivbildern jedoch nur schwer auszumachen ist; Caravaggio, einem Dieb, der nur seinem Hund August über den Weg traut; schließlich Ondaatje selbst, der kein allwissender Erzähler ist. Es gibt keine zusammenhängende Geschichte und keine eindeutige Perspektive. Erinnerungen sind unvollständig, bruchstückartig und nicht unbedingt sicher. Vielmehr wird das Leben der Figuren als eine lose Abfolge von Begegnungen und Beziehungen in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts beschrieben. Die Erzählung gleitet von einer Figur zur nächsten, von einem Ereignis zum anderen, nicht zwingend folgenden, wobei Überleitungen geschaffen werden durch die Zeitangaben, die mal in die Vergangenheit, mal in die Zukunft verweisen. Und so, wie der Roman anfängt, indem die Erzählung einfach irgendwann und irgendwo einsetzt, endet er auch ohne einen Abschluss, sondern mitten in einer Handlung, einem Gespräch.

In der Haut eines Löwen thematisiert das Erzählen von Geschichten und die Konstruktion von Geschichte. Gegen offizielle oder herrschende Geschichtsschreibung setzt Ondaatje die Vielstimmigkeit, die Stimmen derjenigen, die im Normalfall keine Rolle spielen.

Fazit

Michael Ondaatjes In der Haut eines Löwen ist ein gleichermaßen emotionales wie kontrolliertes Buch. Es enthält faszinierende Bilder der Liebe, der Leidenschaft und der Zärtlichkeit, Bilder des Zorns. In diesem Roman wird nie geplappert, man findet keine Stelle, die man einfach überlesen will. Ein komprimiertes stilistisches Meisterwerk.

In der Haut eines Löwen

In der Haut eines Löwen

Deine Meinung zu »In der Haut eines Löwen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.