Der Duft der Pfirsichblüte

Erschienen: Januar 2012

Bibliographische Angaben

  • Rütten und Loening, 2012, Titel: 'Der Duft der Pfirsichblüte', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
1 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:51
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":1,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

London, Anfang des 19. Jahrhunderts. Als eine Abtreibung, mit denen Mary MacFadden ihr Geld verdient, bei einer jungen Adeligen misslingt, wird sie erst in den Kerker geworfen und dann nach Australien verbannt. Ihre Tochter Penelope geht mir ihr in die Verbannung. Doch während Mary sich auf der Überfahrt den Respekt der Aufseher erwirbt und unbehelligt bleibt, wird die sechzehnjährige Penelope von einem irischen Sträfling schwanger. Insgeheim ist sie von Liam fasziniert, doch ob sie ihn liebt, weiß sie nicht. Noch auf dem Schiff bringt Penelope ihr Kind zur Welt. Am Kai von Sydney, während eine Katastrophe die Neuankömmlinge heimsucht, wird sie von ihrer Mutter und ihrem Kind getrennt. Plötzlich steht Penelope allein da. Ihre einzige Hilfe ist Bernhard Kreuz, ein deutscher Arzt. Bald spürt sie, dass er mehr für sie empfindet als bloße Sympathie. Dann jedoch trifft sie Liam wieder.

 

Der Duft der Pfirsichblüte

Der Duft der Pfirsichblüte

Deine Meinung zu »Der Duft der Pfirsichblüte«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
08.08.2016 15:10:49
Uluru Ayers

Ich wollte nur mal ein paar Seiten in dem Buch lesen, und konnte es kaum noch weglegen.
Ich traf auf bekannte Namen wie die Macquaries, MacArther, auf den "prügelnden Pastor" Marsden.
Vor einem Jahr habe ich in Australien die Australien Saga von William Stuart Long gelesen. Mit dem 12. ten Band bin erst in diesem Jahr fertig geworden.

In diesem Buch ist Australien schon besiedelt und nicht nur mit Deportierten.
Anders als in den Büchern von Long werden hier die Zustände von ganz ganz unten be- schrieben. Die beiden Frauen sind letztlich ohne Chance ehrbar und nüchtern zu bleiben. Es geht ums nackte Überleben. Aber auch um Gier in jeder Form. Um Gewalt und Sexualität in der üblesten Form. Die Rolle der Frauen in dieser Zeit; Und besonders die der Straffälligen. Und was alles strafbar war.
Dann wieder etwas Zartes und Unerklärliches ohne Bestand, wie das Band zwischen Liam und Penelope. Dann der deutsche Arzt, der hilft und Vertrauen einflößt - was gibt es Atraktiveres in bitterester Not.
Dann das Sich Vergessen im ewigen Rum ...
Diese harten Themen sind teilweise mit schockierenden Ausdrücken erzählt.
Nur der kreative Schreibstil hat mich vor dem totalem Grusel bewart.
Ich bin noch nicht ganz am Ende mit dem Buch, hoffe aber sehr es kommt kein süßliches Happy End!
Bis dahin alles stimmig für mich: Dankeschön Frau Trodler :)

24.10.2013 15:29:32
Marie

Die Schilderung der Lebensverhältnisse auf dem Sträflingsschiff und in der Kolonie ist erschreckend realistisch und aufwühlend. Die Charaktere der Männer in der Geschichte und ihre Beziehung zur Heldin Penelope bleiben blass und vernachlässigt. Durchaus nachvollziehbar die Faszination, die der junge rebellische Ire auf das unerfahrene Mädchen ausübt. Dagegen der unattraktive ältere Arzt, ihr Schutzengel und Vaterersatz bietet ihr ein bequemes Leben, dass sie sich in ihn verliebt ist unglaubwürdig. Man hätte mehr daraus machen können

27.09.2013 17:34:32
Beata

Wie auch schon in der "Waldgräfin" sind die historischen Hintergründe genau recherchiert und beschrieben und die Autorin schreckt auch nicht davor zurück, die sehr schlechten hygienischen Verhältnisse im Armenviertel, auf dem Gefängnisschiff etc. zu schildern.
Die Beziehung zwischen Liam und Penelope allerdings wird nicht so ganz klar und warum sie sich von ihm schwängern lässt. In seinen kurzen Auftritten sagt der Ire eigentlich immer nur "Heirate mich" (ohne Grund, wie ich finde). Und auch Penelopes Faszination an dem älteren deutschen Arzt kann von der Leserin nicht nachvollzogen werden. Schade! Die Geschichte der ersten Besiedler von Australien ist durchaus spannend.

12.10.2012 18:20:38
Birgit Schauerte

Gerade weil ich die drei Waldgräfin-Romane verschlungen habe und deren Handlung als glaubwürdig ansah, war ich von diesem Buch sehr enttäuscht. Es gibt Brüche in der Handlung, z.B. als Penelope des Mordes angeklagt ist und drei Sätze weiter wieder ohne Erklärung frei ist. Und auch andere unglaubwürdige Dinge: Menschen aus allerärmsten Verhältnissen, die wg. ihrer Not straffällig und nach Australien deportiert wurden, hüten die von ihren Angehörigen in England erhaltenen Briefe wie Schätze, wobei sich für mich die Frage stellt: wo haben sie schreiben gelernt und woher nehmen sie und die Angehörigen in England das Geld für den sicherlich teuren Transport der Briefe?
Stimmig ist für mich auch nicht Penelopes Beziehung zu Liam und vor allem zu dem unaktraktiven Bernhard, der der Beschreibung nach fast ihr Großvater sein könnte.
Ich war sehr enttäuscht, hatte das Buch als Reiselektüre dabei und keinen Ersatz zur Hand - sonst hätte ich es bestimmt nicht zu Ende gelesen.

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren