Die Rose von Angelâme

Erschienen: Januar 2011

Bibliographische Angaben

  • , 2011, Titel: 'Die Rose von Angelâme', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:91
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":1,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

1840: Marie von Angelâme entdeckt im Nachlass ihres Vaters Gerichtsprotokolle, denen zufolge eine ihrer Ahnen im 14. Jahrhundert auf dem Scheiterhaufen als Hexe verbrannt wurde. In den Schriften ist von der Prophezeiung einer geheimnisvollen Dame die Rede, deren Wortlaut die Comtesse nicht einmal unter der Folter preisgab und mit in den Tod nahm.
Zur Jahrtausendwende rätselt der Angestellte einer großen Versicherungsgesellschaft über den Grund einer völlig überzogen scheinenden Police für das Bild eines unbekannten Malers und den gewaltsamen Tod seiner Besitzer. Zusammen mit einer Freundin der Toten folgt er dem Geheimnis des mysteriösen Gemäldes bis vor den Abgrund tödlicher Ränkespiele, deren Anfang ebenfalls in einer uralten Prophezeiung zu liegen scheint. Ihr Ende offenbart das Geheimnis der Rose jedoch nur demjenigen, der Augen hat zu sehen und Ohren zu hören.

 

Die Rose von Angelâme

Die Rose von Angelâme

Deine Meinung zu »Die Rose von Angelâme«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
23.03.2018 11:22:08
Internetmaus

Die Geschichte der Rose las sich für mich, sehr spannend. Ich erfuhr wieder so einige Dinge über die Intrigen und Abscheulichkeiten der Kirche, die ich schon in vielen Büchern fand. Im Buch wird einen weiter Bogen, vom 21. über das 14. und 19. Jahrhundert gespannt. Am meisten fesselte mich die historische Zeit des 14. Jahrhunderts, in der auch die meiste Zeit der Handlung angelegt ist. Da war es mir kaum möglich, das Buch aus der Hand zu legen.
Das 19. Jahrhundert, was die Maria von Angelame in die Handlung einbringt, ging mir zu schnell zu Ende. Ich hätte mir auf dem Weingut in Italien noch ein wenig mehr Aufklärung über die Vergangenheit der Bruderschaft und dem Wirken der Templer gewünscht.
Es ist ein wundervoll geschriebenes Buch, von dem ich mir eine Fortsetzung,des 19. und auch 20. Jahrhunderts, wünschen würde.

30.01.2012 10:36:52
Alexandra Schiller

Die Rose von Angeláme – spannender und besser recherchiert als Sakrileg und Iluminati zusammen.
Die Autorin berichtet kühl und emotionslos über die Fakten und doch so wahrmherzig über die Generationen der Familie und derer, die versuchen, sie zu beschützen. Sie versteht es, den Leser von Anfang an zu fesseln. Sehr gelungen. Herzlichen Dank für dieses schöne Buch.