Tochter der Schwäne

Erschienen: Januar 2009

Bibliographische Angaben

  • Blanvalet, 2009, Titel: 'The Swan Maiden', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:85
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Sie wurde geboren mit einem bedeutenden Schicksal: Sie würde zu einer Frau von außergewöhnlicher Schönheit heranwachsen - und das Königreich Ulster und seinen verschlagenen Herrscher Conor zu Fall bringen. Entgegen dem drängenden Wunsch seines Druiden, das Kind zu töten, lässt Conor Deirdre in der Abgeschiedenheit armer Pflegeeltern aufwachsen. Als ihre Schönheit zu voller Blüte erwacht, fühlt sich der König unwiderstehlich zu ihr hingezogen. Aber eher würde Deirdre den Tod wählen, als das Eigentum eines Mannes zu werden. In den Wäldern zu Hause schließt sich das Mädchen mit den magisch-grünen Augen drei jungen, rebellischen Kriegern an, einer von ihnen der gut aussehende Naisi...

 

Tochter der Schwäne

Tochter der Schwäne

Deine Meinung zu »Tochter der Schwäne«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
26.08.2017 22:59:27
Svenja Neusch

Die Tochter der Schwäne war der erste Roman, den ich von Julie/Jules Watson in Händen hielt. Ich habe schnell in die Geschichte hineingefunden und fand den Schreibstil von der ersten Seite an flüssig und packend. Deirdre, die Protagonistin mit der die Geschichte beginnt, war mir sofort sympathisch. Ihre Liebe zur Natur, die Unverfälschtheit ihres Charakters und ihr Mut waren für mich sofort nachvollziehbar und berührend. Alles wird sehr detailreich und liebevoll beschrieben, sei es Landschaft, Persönlichkeit oder Situation - ich hatte jede Szene bildlich vor Augen. Die Liebesbeziehung, die sich zwischen Deirdre und ihrem Retter, dem Krieger Naisi entwickelt, ist romantisch, mystisch und überaus berührend. Ich konnte mich in beide Personen hineinversetzen, ihre Zerrissenheit, ihren Kummer und ihre Liebe spüren. Was andere in den Rezensionen, die ich über das Buch gelesen habe, als langatmig und unnötig ausschweifend beschrieben haben, fand ich angenehm und gelungen. Durch die vielen Details, das langsame Herantasten, wurde die Geschichte für mich lebhaft. Flucht, Glück, Naturverbundenheit, familiäre Liebe, Neid, Hass, Gier und die erlösende Liebe zweier ehrenhafter, ehrlicher Menschen - mich hat Julie Watson mehr als überzeugt. Ich habe das Buch zweimal direkt hintereinander gelesen und mir bereits alle anderen Bücher der Autorin besorgt. Hoffentlich wird man auch in Zukunft noch von ihr hören! Danke für dieses Lesevergnügen, das mich auch im Nachhinein immer wieder zum Nachdenken gebracht hat, da die behandelten Themen auch heute noch topaktuell sind!