Schattenjagd

Erschienen: Januar 2007

Bibliographische Angaben

  • Ullstein, 2007, Titel: 'Heart of Oak', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Eine große Verantwortung drückt auf die Schultern des jungen Captain Adam Bolitho. Unter den Nachkriegsfolgen der postnapoleonischen Zeit leidend, erwartet die Royal Navy von ihm, dass er seinem berühmten Onkel Richard Bolitho, der 1815 als Admiral im Gefecht fiel, an Seemannschaft und Mut in nichts nachsteht. Und deshalb wird er mit der Sondermission beauftragt, dem Spuk der Renegaten, die den englischen Handelsschiffen in der Karibik zusetzen, ein Ende zu bereiten. Eine gefährliche Schattenjagd beginnt...

 

Schattenjagd

Schattenjagd

Deine Meinung zu »Schattenjagd«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
29.09.2014 14:27:47
Hotspur

Ich habe mich nur sehr verhalten auf die Fortsetzung der Bolitho-Saga gefreut, obwohl ich die "Ur"-Serie um Richard Bolitho seit meiner Jugend bestimmt 20 mal verschlungen habe. Der Grund: Man merkt Alexander Kent an, dass er sein eigenes biologisches Alter samt der damit verbundenen melancholischen Sichtweise eines Mannes, der viel erlebt hat, aber nur noch in der Vergangenheit lebt, zu sehr auf seine Romanfiguren überträgt. Kein Kapitel, in dem nicht mehrere male - kursiv gedruckt - auf den großen Admiral Bezug genommen wird, Marke "Was würde er tun?". Heraus gekommen ist ein mäßig spannendes, zu sehr in der eigenen Romanhistorie behaftetes Werk, dem eigenständige Ideen und schlicht auch die richtige Zeit dafür fehlt - 1818, da ist der Krieg mit den Franzosen nunmal entgültig vorbei. Sklavenaufstände und lokale Piratenfürsten taugen da kaum noch, um die Spannung dieser immer noch großartigen Serie hoch zu halten. Klar gibt es auch in "Schattenjagd" noch Seegefechte, die Gründe hierfür wirken allerdings sehr konstruiert und wenig glaubhaft - das unvermeidliche Finalgefecht inklusive. Die von der "Ur"-Serie um Richard Bolitho lieb gewonnenen Charaktere wie Allday oder Herrick ziehen sich wie melancholischer Kaugummi durch das Werk - das haben sie wahrlich nicht verdient. Ich wünsche der Reihe nunmehr ein würdiges Ende und auch die Einsicht Kents, dass irgenwann auch mal Schluss sein muss.

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren