Am Horizont der Sonne

Erschienen: Januar 2000

Bibliographische Angaben

  • , 2000, Titel: 'Am Horizont der Sonne', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
1 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:85
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":1,"81":1,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":1,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Das Unfaßbare geschieht, denn ein neunjähriger Junge tritt die Nachfolge seines Vaters an! Pharao ist tot, Tut-Ench-Aton besteigt den Thron, stößt den Sonnengott Aton von seinem himmlischen Thron, nennt sich von nun an Tut-Ench-Amun, Das Lebende Bild des Amun, und rückt die geschmähten Götter wieder an ihren Platz.
Er entgeht einem feigen Attentat neun Jahre später und folgt entschlossen einem mysteriösen Orakel, welches ihm die große Priesterin der Isis vor Jahren offenbarte. Tut verläßt deshalb seine Gattin und macht sich zu einer abenteuerlichen Wanderung durch sein Land auf. Nach Jahren der Abwesenheit kehrt er zurück, getrieben von dem Pflichtgefühl für sein Land und von der Liebe zu seiner Frau Anchesenamun. Aus dem Jungen von einst ist jetzt ein starker Mann geworden, der Ägypten zum mächtigsten Imperium der Welt macht. Doch aufgewachsen in der Zeit des Umbruchs, in der für die alten Götter kein Platz war, hadert er mit den alten Vorstellungen des Glaubens. Er zweifelt sein Leben lang an der Allmacht Amuns, ebenso wie an seiner eigenen Göttlichkeit. Alles stellt er in Frage, doch ein uralter Papyrus aus der Zeit der ersten Pharaonen zeigt ihm endlich den Weg zur Unsterblichkeit Die Priesterin der Isis offenbart Anchesenamun nach dem Tod Tut-Ench-Amuns ein Mysterium und die Große Königliche Gemahlin tritt ein schweres Erbe an.

Am Horizont der Sonne

Am Horizont der Sonne

Deine Meinung zu »Am Horizont der Sonne«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
17.07.2014 06:01:10
Imachyt

Zur Zeit als ich das Buch "Am Horizont der Sonne" las, habe ich mehr Tränen vergossen, als in den letzten 2 Jahren. Aber es waren keine traurigen Tränen, sondern Tränen der Gedanken, der Erinnerungen und der Gegenward, vielleicht auch der Zukunft. Das Buch von Katharina Remy ist ein Buch an die Liebe, die Freundschaft und an die Familie. Es ist ein Buch der Gedanken - und nicht nur der Gedanken der Autorin - sondern die der ganzen Menschheit. Es ist wahrhaft mehr als ein großes Buch, es ist mehr als man jemals von einem Roman erwarten kann. Nicht nur die Worte oder die dahinterstehenden Gedanken haben einen berührt, sondern auch die Gedanken, welche durch das Buch, durch das Schicksal und das Leben der Menschen selbst in einem (in mir) hervorgerufen wurden. Durch dieses einzigartige Buch ist es der Autorin gelungen, verdrängte Erfahrungen, Ereignisse, Erlebnisse sowie die Zukunft in den Rezipienten hervorzurufen. Die Schicksale der Menschen im Buch, spiegeln unsere Schicksale wieder. Man wird von den Emotionen und Lebensgeschehnissen der Menschen erfasst und beeinflusst. Katharina Remy hat es geschafft, nicht nur der alten Welt, dem Alten Ägypten den Lebensodem einzuhauchen, sondern hat auch den uns bekannten Namen und Statuen ein Gesicht gegeben. Sie hat ihnen eine Menschlichkeit gegeben, einen Charakter der mit zeitnahen Emotionen und Biographien geschmückt ist. Sie hat unser aller Innerstes, alle Gedanken und Gefühle, Ereignisse und Schicksale in diesem Roman verarbeitet. Er ist ein Buch an die Menschheit, damals wie heute.
Nachdem ich selbst dieses buch zu Ende gelesen habe, kam ich mir leer vor, aber um viele Gedanken und eine wundervolle Geschichte reicher. Das Buch spendet, Trauer, Glück aber ach Hoffnung und Zuversicht.
"Wie wunderbar war doch diese Welt. Der ein'zige Mensch auf den man sich im Leben verlassen konnte, war die Mutter. Wieder blinzelte er eine Träne fort. Am liebsten wäre er zu ihr gelaufen, hätte sie umarmt und geküßt." (S. 464)
Ein wahrlich mehr als großer Roman