Suite française

Erschienen: Januar 2005

Bibliographische Angaben

  • Knaus, 2004, Titel: 'Suite française', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:97
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":1,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Der Roman ist geplant als Abfolge in fünf Teilen - nur zwei wurden vollendet. Im Frühsommer 1942 wird die Autorin nach Auschwitz deportiert. Kurze Zeit später kommt sie dort zu Tode. Ihr literarisches Vermächtnis wird von ihren Töchtern wie ein Schatz gehütet und erst über 60 Jahre nach ihrem Tod wiederentdeckt.

"Suite française" erzählt mitten aus dem Krieg - als sei die Zeit angehalten. Der erste Teil "Sturm im Juni" schildert die Zeit im Sommer 1940, als die deutsche Armee vor Paris steht und die Bewohner fluchtartig die Stadt verlassen. Der zweite Teil "Dolce" spielt 1942 in einem von den Deutschen besetzten Dorf in der Provinz.

 

Suite française

Suite française

Deine Meinung zu »Suite française«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
17.06.2011 20:34:52
A. Schott

Mit Blick auf das Leben und Schicksal von Irene Nemirovsky ist dieses Buch sehr berührend.
Der erste Teil "Sturm" erzählt von verschiedenen Leuten, die von Paris auf der Flucht sind und dabei ihr wahres Gesicht zeigen. Die kurzen Kapitel haben teilweise überraschende Wendungen und es ist sinnvoll, sich eine Personenübersicht zu machen.
Der 2. Teil "Dolce" berichtet dann von der Lage in einem französischen Dorf mit einquartierten deutschen Soldaten. Dort kommen die Gefühle sehr gut raus, wie zwiespältig die Menschen fühlen und dass man sich nicht traute, so zu fühlen, wie man fühlte.
Der dritte Teil, mit Briefen der Autorin, ihrem Mann und diversen Personen nahm mich so richtig mit. Hautnah erlebt man das Schicksal einer Familie mit, die deportiert wurde.
Ein sehr interessanter Roman, der einem die Zeit nahe bringt.
Was hätte daraus werden können, wenn die Autorin ihn hätte beenden dürfen.