Die Braut von Assisi

Erschienen: Januar 2011

Bibliographische Angaben

  • Diana, 2011, Titel: 'Die Braut von Assisi', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:87
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":1,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Assisi 1253: Die Äbtissin Klara liegt bereits im Sterben, als der ungeklärte Tod der Nonne Magdalena das Kloster Damiano erschüttert. Mit letzter Kraft versucht Klara, den mit der Aufklärung des Falls beauftragten Bruder Leo davon zu überzeugen, dass es sich um einen Unfall handelt. Doch Leo glaubt ihr nicht. Immer lauter werden die Gerüchte, dass Klara und Franz von Assisi mehr verband als die bedingungslose heilige Liebe zu Gott. Und dass Magdalena davon Kenntnis hatte. Als auch Franz von Assisis engste Vertraute auf entsetzliche Weise ums Leben kommen, muss Bruder Leo handeln, bevor noch mehr Blut fließt...

 

Die Braut von Assisi

Die Braut von Assisi

Deine Meinung zu »Die Braut von Assisi«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
12.10.2011 12:46:49
€nigma

In Bezug auf den Inhalt ist die Beschreibung bei amazon teilweise irreführend. Der Roman spielt im Jahre 1253, als der Heilige Franziskus bereits knapp drei Jahrzehnte tot ist und Chiara (Klara) im Sterben liegt. Bevor sie stirbt, will Chiara unbedingt vom Papst das "Privileg der Armut", wie es von Franziskus gewollt war, für ihr Kloster erhalten. Der deutsche Mönch Bruder Leo ist als Visitator unterwegs und soll in Erfahrung bringen, ob das Kloster dieses Privileg verdient. Kurz vor seiner Ankunft ist die Nonne Magdalena unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen, Leo hat schnell den Verdacht, dass es sich um Mord handelt. Die Verstorbene soll ein Pergament, bzw. einen Brief in ihrem Besitz gehabt haben, das/der ein streng gehütetes Geheimnis enthält. Leo setzt alles daran, den Mord aufzuklären, da seiner Meinung nach im Kloster nicht alles mit rechten Dingen zugeht.
Da er nicht im Nonnenkloster wohnen kann, wird er bei einer reichen Kaufmannsfamilie in Assisi untergebracht, deren Adoptivtochter Stella von ihrer Amme Deutsch gelernt hat. Stella dient ihm als Dolmetscherin und Helferin bei den Ermittlungen, die ihn zu vier verschiedenen Einsiedeleien des Franziskus von Assisi führen. Die Einsiedler scheinen jeweils Puzzleteile des gesuchten Schreibens zu bewachen, allerdings sind nicht nur Leo und Stella hinter diesen Dingen her, sondern auch ein oder mehrere Mörder, die den beiden knapp voraus sind und die Einsiedler bestialisch umbringen. So geraten Leo und Stella auch noch unter Mordverdacht...

Dieser historische Kriminalroman unterscheidet sich von anderen Romanen der Autorin darin, dass er von Anfang an leicht verständlich geschrieben ist. Hier ist der Kreis der Hauptfiguren überschaubar und es gibt auch nicht verschiedene Handlungsstränge, die erst nach und nach entwirrt werden. Die Handlung verläuft geradlinig und ist ausschließlich im Jahre 1253 angesiedelt, Franziskus und Chiara spielen keine aktive Rolle, dennoch kreist der Roman letztendlich um deren Persönlichkeiten.
Der Erzählstil ist - wie bei Brigitte Riebe üblich - absolut fesselnd und detailgetreu, man glaubt, die Landschaft um Assisi herum selbst zu sehen, den sommerlichen Duft der Natur zu riechen und auch die quälenden Blasen an den Füßen vom tagelangen Wandern zu spüren.
Das Buch enthält das "Böse" in Gestalt des religiösen Fanatismus ebenso wie eine Liebesgeschichte, letztere ist aber angenehm und unaufdringlich.
"Die Braut von Assisi" enthält ein historisches Nachwort über das Leben des Heiligen Franziskus und seine glühende Anhängerin Chiara, einen Abschnitt "Dichtung und Wahrheit" sowie "Ausgewählte Literaturempfehlungen".
Für dieses für Liebhaber anspruchsvoller und doch unterhaltsam geschriebener Historienromane empfehlenswerte Buch vergebe ich volle 5 Sterne.

05.05.2011 20:29:45
Berni

Dass, ich ein großer Fan von Brigitte Riebe bin, sieht man an den anderen Kommentaren, die ich bisher verfasst habe. Und so bin ich auch jetzt wieder sehr begeistert, was die Autorin diesmal geschafft hat, nämlich eine völlig neue Darstellung zweier Heiliger, die man so bisher noch nicht kennt, basierend auf gut recherchierten Fakten. Denn hier erfährt man nicht nur die bekannte, religiöse Seite sondern auch -und das vor allem- die menschliche, das dunkle Verlangen, und die Suche nach der wahren Herkunft.
Diesem Roman mangelt es an nichts, so kommen sowohl Krimi-Fans als auch Verschwörungstheoretiker und Romantikliebhaber auf ihre Kosten. Kurz gesagt den Roman muss man lesen; man kann ihn nicht aus der Hand legen, da er so fesselt und man in eine völlig andere Welt entführt wird, sodass man alles andere vergisst.

10.04.2011 19:12:14
Hedwig

Wieder ein Toproman von Brigitte Riebe, welche ich schon seit Jahren besonders schätze.
Wie alle ihre Romane bietet auch das neue Buch wieder alles was ein gutes Buch braucht, Spannung pur, historisch belegte Hintergründe und auch die Liebe kommt, wenn auch nicht im Mittelpunkt, nicht zu kurz.
Diesen Roman würde ich eher als historischen Krimi einstufen und genauso spannend wie ein Krimi ist dieser Roman.
Immerhin hat Frau Riebe früher ja Krimis geschrieben.
Besonders toll wird vor allem auch die Stimmung zu Zeiten des heiligen Franziskus aufgezeigt, wenn auch in der Vergangenheit erzählt.
Gut gelungen ist auch die Beschreibung, was rund 30 Jahre später aus den Ideen und der Haltung des Heiligen Franziskus durch die Kirche gemacht wird, nicht, was dieser Heilige gelebt und geliebt hat, soviel steht fest.
Denn dieser Heilige hat auch Frauen eine Chance gegeben, Gleichberechtigung im Mittelalter so könnte man dies bezeichnen.
Toller Roman der anspruchsvollen Sorte, soviel steht fest.
Hedwig

29.03.2011 11:34:46
Armin Schmied

Mensch, war das toll zu lesen!
Hatte schon immer eine große Schwäche f. Francesco, aber jetzt, da ich endlich weiß, wie ungemein menschlich der Heilige war, ist meine Sympathie für ihn noch weiter gestiegen. Neben vielen interessanten Infos, jede Menge Localflair und wunderschöne Umbrienbilder - gemischt mit Spannung zum Nägelkauen.
So mag ich historische Krimis!
Von mir Höchstpunktzahl - mit einer Verneigung vor dem poverello!

13.03.2011 20:41:23
Windthorst Monika

Ein brilliant geschriebenes Lesevergnügen, wo sich die Spannung systematisch steigert.
Ich habe es an einem Wochenende mit dem größten Vergnügen durchgelesen. Farbige Schilderungen, historische Details und eine ungeheure Spannung - Brigitte Riebe ist und bleibt eine Meisterin des historischen Romans!

05.03.2011 15:55:34
Martin M.

Dieser Roman hat mir beim Lesen großen Spaß gemacht. Ich war schon immer ein Fan des Heiligen Franz, hatte aber stets die schwere Vermutung, dass es doch ein bisschen anders gewesen sein könnte, als die offiziellen Biographien so behaupten ...
Was Brigitte Riebe aus diesem Stoff gemacht ist, besitzt Tiefe, ist temporeich, ungeheuer spannend geschrieben und regt zum Nachdenken an. Die knapp 500 Seiten jedenfalls vergingen mir beinahe wie im Flug ...

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren