Auge des Mondes

Erschienen: Januar 2007

Bibliographische Angaben

  • , 2007, Titel: 'Auge des Mondes', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:89.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":1,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":1,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Bubastis, im 6. Jh. vor Christus: Die Geschichtenerzählerin Mina ist einsam nach dem Tod ihres Mannes, bis eines Nachts eine kleine Katze ihr das Leben rettet. Ihre neue Freundin, die sie in Anlehnung an die mächtige Katzengöttin der Fruchtbarkeit und Liebe Bastet tauft, kommt von nun an jede Nacht zu ihr. Und auf wundersame Weise scheint sich Minas Leben seit Bastets Besuchen zu wandeln: Der Perser Numi, einst ein Feind der Familie, wird zum Freund. Doch dann verschwindet Bastet, und mit ihr alle Katzen der Stadt. Mina will nicht glauben, was die Gerüchte erzählen: dass die Göttin Bastet nach grausamen Opfergaben verlangt… 

Auge des Mondes

Auge des Mondes

Deine Meinung zu »Auge des Mondes«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
12.05.2008 07:57:24
Dana

Hat meine Mama mir zum 16. Geburtstag geschenkt, weil ich so ein großer Katzenfan bin, und ich fand das Buch megaspannend! Die kleine Bastet hab ich sofort gern gehabt und hab kräftig um sie gezittert, als sie verschwunden war ...
Schön fand ich auch, dass das Leben im Alten Ägypten auf einmal so lebendig für mich geworden ist, ganz anders als im oftmals langweiligen Geschichtsunterricht.
So müssten unsere Schulstunden sein!

24.01.2008 10:03:23
Luisa

Zauberhafte Katzengeschichte aus dem Alten Ägypten, die das Herz jedes Samtpfoten-Fans erfreut! Dazu eine Prise Orient, ein paar tüchtige Zugaben Märchen, zwei wunderschöne Liebesgeshcichten und ein ordentlicher Schuss Krimi - das hat mich berührt, schlauer gemacht und auf kongeniale Weise leicht und locker unterhalten.
Mein zusammengefasster Kommentar dazu: schnurr!!!

21.12.2007 08:07:54
Antonia

Wunderschöner Roman aus dem Alten Ägypten, der die Elemente Märchen, Katzen und Krimi auf schon fast kongeniale Weise miteinander verbindet. Das war spannende, niveauvolle, gut geschriebene Unterhaltung, wie ich sie liebe, und für mich auch eine tolle Anregung zum Weiterverschenken an meine besten Freundinnen, die ebenfalls Katzen haben.
Ein Hoch auf die Katzengöttin Bastet und ihre wunderbaren Geschöpfe!

27.10.2007 11:10:38
Judith

So sollten alle Märchen sein - süffig, gehalt-und geheimnisvoll und spannend erzählt, dass man immer weiterhören möchte! Habe Mina und ihre kleine Sampfote sofort ins Herz geschlossen, obwohl ich gerade eine schreckliche, weil katzenlose Zeit durchlaufen muss. Aber ich weiß bestimmt: der nächste Stubentiger kommt bestimmt und dann lesen wir noch einmal gemeinsam dieses wunderschöne "Auge des Mondes"!

13.10.2007 09:02:31
Nele

Ich liebe diesen Roman - und jeder, der Katzen liebt, muss einfach von dieser zauberhaften Geschichte ebenfalls so angetan sein wie ich! Brigitte Riebe bringt uns den ganzen Zauber des Orients herüber, vermischt mit herrlichen Impressionen aus dem Alltagsleben des Alten Ägypten.
Und sauspannend ist das ganze noch dazu: hab richtig mitgezittert, als auf einmal alle Katzen aus Per-Bastet verschwanden ...
Doch die mächtige Pfote der Katzengöttin Bastet hebt sich heilbringend über ihre Stadt ...
Herrliches Lesefutter!

07.08.2007 08:11:50
Tamara

Mein Lieblingsroman - und nicht nur eine wundervolle Lektüre für alle, die Katzen so ich lieben! Hier schimmert und blüht der Orient in all seiner Pracht, die wir Westlichen uns nur wünschen können, und die warmherzige Mina mit ihren wundervollen Märchen für Groß und Klein ist einfach die ideale Heldin.
Hoffe vielleicht auf eine Fortsetzung ... eines Tages ...

31.07.2007 16:50:26
Milla

Was für ein Wurf!
Altes Ägypten vom Allerfeinsten: spannend, gefühlvoll, magisch, mit einer Katzen- und zwei Liebegeschichten, wie sie schöner nicht hätten sein können. Hab mich ganz dem Zauber von Minas wunderbaren Märchenund Geschichten überlassen und hatte beinahe den Eindruck: ich sei selbst da gewesen.
Das ist echte Erzählkunst!

10.07.2007 14:53:08
Gina

Wunderschönes Buch voller Magie und Romantik - und eine Reise ins Alte Ägypten, die mich tief beeindruckt hat. Ist für alle Altersstufen und Geschlechter als Verzauberung geeignet - nicht nur für Katzenfans.
Ein Roman, den man so schnell nicht wieder vergisst!

06.07.2007 16:15:52
Pit

Traumroman - nicht nur für Katzenliebhaber wie ich einer bin, sondern für alle, die wie ich eine Schwäche für die Menschen und das Leben im Alten Ägypten haben. Da stimmt einfach alles: Tempo, Ton, Inhalt, Recherche - und sauspannend ist es noch dazu.
Hat mich schwer begeistert!

19.06.2007 16:53:22
Anna

Zauberhafter Roman über die altägyptische Gottheit Bastet und ihre wunderbaren Töchter und Söhne - die Samtpfoten. Hab mitgefiebert, gelacht, gelitten und mich vor allem auf intelligente Weise bestens unterhalten gefühlt.
Macht Lust auf mehr Romane von Brigitet Riebe!

10.06.2007 12:34:06
Vroni

Jeder, der Katzen so liebt wie ich (habe drei!), wird dieses Buch ebenso lieben wie ich. Es ist märchenhaft, magisch, wunderbar erzählt und bietet ein lebendiges Bild des Alten Ägypten, das ich noch nie zuvor so geheimnisvoll und gleichzeitig nah erlebt habe.
Große, schöne Erzählkunst, die Lust auf mehr macht!

05.06.2007 13:16:04
Salo

Sommertraum- märchenhaft, bunt, tief und einfach nur schön ist dieser altägyptische Katzenroman von Brigitte Riebe, in dem ich mich sofort zu Hause gefühlt habe. Jeder, der die phantastischen Samtpfoten liebt wie ich, wird begeistert sein. Trotzdem ist der Text niemals schmalzig, sondern immer auf den Punkt, zart und samthaarweich erzählt.
Schnurr!
Und mordsmäßig spannend!

02.06.2007 09:17:32
Lilli

Superbuch - auch für jüngere Leser! Bin erst 16, aber liebe Katzen über alles und bin ganz verrückt nach dem Alten Ägypten. Hab es jetzt meiner Lehrerin vorgeschlagen - und wir werde teile daraus in den Geschichtsunterricjt einbauen.
So geil müsste Schule immer sein!

31.05.2007 16:37:44
Gugi

Hat mir wahnsinnig gut gefallen, diese liebevolle Altes- Ägypten-Katzen-Liebesgeschichte-Märchenmischung, ideal für den Sommer und einfach zum Hineinsinken und die Welt vergessen.
Mag alles Romane von Brigitte Riebe, sehr sogar, aber dieser ist mein Favorit!

11.05.2007 10:00:31
Hannelore

Hat mir wunderbar gefallen, weil alles in diesem Buch stimmt: Sprache, Umgebung, Thema. Dazu viele schöne Beschreibungen und einiges Interessantes über die Katzenvernarrtheit der alten Ägypter, die mit ihren Samtpfoten noch deutlich verrückter waren als wir heute. Schön, dass nicht alles nur "eitel Sonnenschein", war, sondern, dass es auch noch ganz schön spannend wurde.
Kann man auch prima verschenken.

02.05.2007 12:46:28
Betty

So schön, so dicht & so spannend - genauso mag ich historische Romane! Hab viel über das tägliche Leben im Alten Ägypten gelernt und über den Katzenkult dazu.
Dazu zwei schöne, nicht alltägliche Liebesgeschichten und jede Menge "Flair"- hat mir alles ganz wunderbar gefallen!

27.04.2007 08:33:42
Nicki

Konnte gar nicht mehr zu lesen aufhören, so spannend fand ich diesen ägptischen Roman, bei dem mir besonders gefallen hat, dass einmal nicht nur Pharaonen und Wesire vorkamen, sondern ganz normale Menschen. Toll die schönen Märchen - bin nämlich Märchenfan! Und riechen und schmecken konnte man die fremde Welt auch.
So etwas müsste es öfters zu lesen geben.

11.04.2007 08:15:36
Stefanie-Marie

So ein schöner Roman, lebendige Sprache, ungewöhnliche Personen - und dazu ein interessanter Einblick in da Alte Ägypten zur Zeit der Perserherrschaft. Die Märchen der Geschichtenerzählerin Mina haben mir ebenso gut gefallen wie die Botschaft des Romans: Toleranz und Verständnis für das Freme statt Hass und Ablehnung.

05.04.2007 10:50:37
Dr. Miranda Mount

Ein Roman, der nur von einer geübten Autorin hat verfasst werden können. Der aufregenden Geschichte liegt ein sehr großes und präzises Wissen über Ägypten zugrunde. Dennoch liest sich das Buch leicht und es ist manchmal auch witzig. Man hat das Gefühl sehr mit den Katzen und ihren Freunden verbündet zu sein.Mir kam es so vor, wie als ich vor vielen, vielen Jahren am Weihnachtstag eines meiner neuen Bücher lesen durfte und nicht aufhören brauchte, bis es durch war. Ein wohliges Gefühl.

27.03.2007 15:50:41
Gabi Weingart-Körner

Dieser neue historische Roman von Brigitte Riebe hat zwar weniger Seiten als die meisten ihrer Romane, ist aber auf keinen Fall weniger dicht! Am Ende fragte ich mich, ob ich dem Wunsch meiner Söhne, eine Katze anzuschaffen, nicht doch nachgeben sollte....
Und es wächst die Lust, einmal Ägypten zu entdecken, wie ich es schon beim Lesen von "Scharze Frau vom Nil" empfunden habe!

18.03.2007 11:00:16
Dora Mueller

Einfach nur Spitze: Hat alles, was ein guter historischer Roman braucht - Ambiente, Tiefgang, profunde Recherche, einen spannenden Plot, der bis zum Ende trägt und zwei wunderbare "Heldinnen", die Geschichtenerzählerin Mina, die lernt, dass ihr Leben erst richtig beginnt, und Bastet, ihre Samtpfote, die ihr dabei auf echt kätzische Art und Weise die Augen öffnet.

06.03.2007 21:50:18
Elke Specht

Das Buch hat mir einige wirklich kurzweilige Stunden beschert: zärtliche Liebe, intrigante Priester, schmusige Katzen, Familienzwistigkeiten - und dies alles eingebettet in eine Ramenhandlung, bei der ich mich als Leser auf die Richtigkeit der historischen Eckdaten verlassen kann.
Bitte MEHR davon!!

01.03.2007 11:37:04
Sabine Tucholski

Hab den Orient gerochen und geschmeckt, als mich Brigitte Riebes wunderschön einfühlsam erzählte Katzengeschichte in das Alte Ägypten entführt hat.
Ein Muss für alle Katzenfans.
Eine literarische Praline für die Liebhaber süffiger Literatur.
Großartig erzählte Geschichte, die mich mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat ...

25.02.2007 16:32:33
Christine Stecher

Feinste Erzählkunst und historisch spannend -- für Ägyptenfreunde gibt es in diesem klug komponierten Roman eine Menge an Detailwissen zu entdecken, ohne dass das genussvolle Schmökern zu kurz käme. Absolut empfehlenswert!

21.02.2007 15:54:04
Maria Senftleben

Mit der Geschichtenerzälerin Mina,die mit ihren Märchen den Zauber des Orients entfaltet,hat mich Brigitte Riebe in die Welt des alten Ägptens entführt.Dieser Roman ist vieles in einem:spannend, informativ,berührend-und die bezaubernst historische Katzenphantasie,die ich kenne

09.02.2007 16:42:13
spindler

Brigitte Riebe ist mit diesem zauberhaften historischen Roman aus dem Alten Ägypten vieles auf einmal gelungen: Geschichte lebendig werden zu lassen, Konflikte und ihre Lösungen zwischen verschiedenen Kulturen darzustellen, poetisch von der Liebe zu dichten und last not least eine der schönsten Katzenstories zu schreiben, die ich bisher gelesen habe.
Bastet? Einfach göttlich!

26.01.2007 16:49:36
Robert Fischer

Das Buch ist wunderschön gemacht und meisterhaft geschrieben: prallvoll mit historischem Wissen, ohne auch nur eine Minute lang langweilig zu sein. Das beste "Katzenbuch" (und viel mehr als das), das ich kenne!

25.01.2007 10:45:55
Angelika Hellriegel

Ein brillianter Krimi aus dem Alten Ägypten, eine bezaubernde,liebevolle Katzengeschichte.Kurzum,ein Glücksgriff für gleich drei Lesefreuden.Frau Riebe ist eine moderne Scheherezade der Erzählkunst, da wünsche ich mir 1001 Nacht.

23.01.2007 17:45:13
Dorothea Geist

Auge des Mondes ist ein poetisches und kraftvolles Buch, das mir die
Tore zu einer magischen Vergangenheit öffnet, das Göttliche wieder
nahe bringt und Lust auf mehr macht, eine Reise in die Vergangenheit
anzutreten! Vor allem ist es ein liebevoll geschriebenes Buch!!!