Die Lauscherin im Beichtstuhl

Erschienen: Januar 2006

Bibliographische Angaben

  • , 2006, Titel: 'Die Lauscherin im Beichtstuhl', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:85
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Kloster Knechtsteden, im Jahr des Herrn 1502. Mirza, die dreifarbige Klosterkatze, kennt sämtliche Schleichwege zu Beichtstühlen, Zellen und Kellergewölben. Als eines Tages Gewalt und Verderben in die friedliche Welt des Klosters einbrechen und es sogar zu einem Mordversuch kommt, kann die schlaue Ermittlerin auf Samtpfoten – unterstützt von ";ihrem"; Bibliothekar Pater Melvinius – die Quelle des Bösen aufdecken und altes Unrecht wieder gut machen …

 

Die Lauscherin im Beichtstuhl

Die Lauscherin im Beichtstuhl

Deine Meinung zu »Die Lauscherin im Beichtstuhl«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
15.11.2011 17:51:20
Rosendrache

Katzen mag ich normalerweise ab Löwe aufwärts, doch dieses Buch finde ich einfach nur klasse. Die handelnden Personen sind -wie ihr zeitliches Umfeld- gut skizziert und entwickeln sich im Laufe der Geschichte. Der "Plot" wird ab der Hälfte des Buches vorhersehbar, trotzdem lebt das Buch von seinen liebevollen Charakteren und der süßen Mirza

Das Buch ist besonders gut geeignet für einen schönen Couchabend a prasselnden Kamin

29.05.2010 23:23:55
Mary Schiller

Die Lauscherin im Beichtstuhl ist ein Buch was man einfach gelesen haben muß. Ich habe dieses Buch schon mehrfach verschenkt und damit immer wunderbaren Lesestoff weitergegeben. Ich bin nicht nur eine Katzenliebhaberin sondern auch ein totaler Fan von Andrea Schacht. Als Katzenliebhaberin fand ich es herzerfrischend mal die Sicht der Katze zu erlesen. Andrea Schacht ist für mich die Schriftstellerin mit dem spannendsten Erzählstil die ich kenne und glaubt mir ich kann da mitreden. Ich verschlinge im Monat kiloweise Bücher und freue mich immer wenn ich was Neues von Andrea Schacht zu lesen bekomme. Die Katze im Beichtstuhl ist sowohl ein History Krimi, als auch einfach humorvolle Lektüre.

19.07.2009 16:56:36
M-L Bakhaus

Das Buch ist schön zu lesen. Die Geschichte aus der Sicht der Katze wunderbar beschrieben. Mirza betrachtet nicht nur ihre Umwelt und die Menschen darin mit ihren Katzenaugen, sondern läßt den Leser auch an ihren Gedanken teilhaben. Ihre Kommentar, wenn sie die Frau von... im Stroh mit ihrem Liebhaber erwischt, selten habe ich so geschmunzelt.

30.06.2009 14:33:32
krystal

Ich habe selten ein Buch so schnell ausgelesen.Es war ein wunderbares Buch u. Mirza so liebenswert.Vorallem bekommt man nach diesem Buch eine andere Einstellung zum Baldrian:)Es war sehr amüsant die Welt durch die Augen einer Katze zu sehen.Das Buch ist sehr zu empfehlen und wenn man es hat wird man es mehr als einmal lesen.Eine Fortsetzung zu diesem Buch wäre sehr schon

05.11.2008 12:20:21
dg9tm

Ich hab selten so gelacht bei einem Krimi/historischen Roman/Fantasybuch. Eine eindeutige Zuordung ist nämlich nicht möglich. Von allem ist etwas dabei.

Menschliche Verhaltensweisen aus der Sicht einer Katze zu beschreiben, fand ich einfach köstlich.

Die sich daraus ergebenden Doppeldeutigkeiten und Rätsel lösen einen Lachanfall nach dem andern aus. Oder findet Ihr es normal, daß Menschen tatsächlich jeden Wurf behalten, dafür aber immer nur ein Junges pro Wurf haben, statt deren drei oder vier?

Mir gefiel besonders gut ihre Art zu erzählen.
Um Euch einen Einblick zu geben:

"Putzen.
Mausen.
Lesung.
Grübeln."

oder

"Mein Magen knurrte.
Im Lavendel raschelte es.
Ich fing eine Maus.
Sie war köstlich gewürzt."

Auch schön fand ich die Enden der Kapitel, die immer auf die gleich Weise endeten : " ... Kapitel ..."
Und die neuen Kapitel sind immer überschrieben mit "Ein ... Kapitel"

Das Buch ist zwar nicht anspruchsvoll, aber man sollte es schon gelesen haben und sei es nur, um ein paar schöne Stunden zu haben, in denen reichlich gelacht wird.

17.06.2008 13:01:14
Michael Adolphs

Bin begeistert von der Handlung und der Erzählung durch Mirza. Toll gelungen! Kann man nur weiter empfehlen. Lese seit Schätzing und seinem "Tod und Teufel" sehr gerne Historienromane. Hier wurden Historie, Kirche und Märchen zu einer rundum erquicklichen Geschichte verpackt. Wer vorher noch kein Katzenliebhaber war, wird nach diesem Roman garantiert einer! Eine Fortsetzung der Geschichten um Mirza wäre schön.

10.11.2007 09:50:45
Rosemarie

Hallo, ich habe gerade vor ein paar Tagen das Buch beendet. Ich muß sagen ich war total faziniert von der Geschichte. Was mir besonders gut gefallen hat, war das die ganze Geschichte aus der Sicht von Mirza der Glückskatze erzählt wurde. Um ehrlich zu sein über solch ein Buch würde ich mich jeder Zeit wieder freuen.

28.09.2007 21:36:37
Sandra

Ich lese sehr gern historische Romane- gern auch in Krimiformat-verschlinge sie sogar. Außerdem habe ich eine Katze und bin ein großer Fan dieser sanftmütigen, oft geheimnisvollen Wesen. Mit diesem Roman ist Andrea Schacht eine einzigartige Variante gelungen- ich warte auf eine Fortsetztung von Mirzas Erlebnissen. Habe es in einem Stück an einem Wochenende gelesen. Mehr Komplimente kann man nicht geben:) Weiter so...

26.07.2007 10:27:42
Andreas

Ich lese eigentlich keine Tiergeschichten, bin von diesem Roman aber so begeistert, dass ich dringend auf einen Nachfolgeroman warte ...
Ein eigentlich sehr einfach gestrickter Kriminalroman, der aber sehr lustig und humorvoll geschriebener ist!

04.06.2007 13:07:23
Heike Ambrosius

Jeder der Katzen hat und mag wird sich in dieses Buch verlieben.
Natürlich erkennt jeder Leser, so wie wir unsere vier, seine eigenen Katzen in irgendeiner Art und Weise darin wieder und die Katzensprache hat einen ganz eigenen besonderen Reiz.
Ich habe das Buch in einem Rutsch weggelesen und war begeistert.
Ein schönes Buch

07.01.2007 17:51:43
Brigitte Babel

Auch mir gefällt dieses Buch sehr. Ich habe selber Katzen und finde Mirza ist gut gelungen! Die Story ist spannend, hat Aktion und Humor. Historische Romane sind sonst nicht so mein Ding, aber dieses hier ist wirklich schön.

04.12.2006 11:11:22
Iris Consiglio

Ich finde das Buch sehr amüsant. Der Blickpunkt der Katze ist sehr gelungen, das merkt jeder, der Katzen einigermassen kennt! Mit diesem "Trick" gelingt es der Autorin meisterhaft, die verschiedenen Macken der Menschheit zu erfassen, und zwar so dass man darüber lachen muss.

24.09.2006 22:20:51
Susanne

Bin ein Fan von Katzenkrimis, mag aber eigentlich keine Historienromane. Bin angenehm überrascht, das Buch ist sehr amüsant, besonders die kleinen "Spitzen" gegen die Institution Kirche haben mir gut gefallen.