Dunkle Tage

Erschienen: Januar 2006

Bibliographische Angaben

  • , 2006, Titel: 'Dunkle Tage', Originalausgabe

Couch-Wertung:

80
Wertung wird geladen
Jörg Kijanski
Lilienthals erster Fall

Rezension von Jörg Kijanski Jun 2010

Berlin, März 1920: Einer der führenden Industriellen Berlins wird in seiner Wohnung erstochen aufgefunden. Kriminalkommissar Gregor Lilienthal übernimmt die Ermittlungen und nachdem er am Tatort einen Kalender mit philosophischen Zitaten findet, bittet er seinen Bruder, Philosophieprofessor Hendrik Lilienthal, um Mithilfe. Schon bald geben sich die Tatverdächtigen ein munteres Stelldichein, denn der Tote hatte Feinde zuhauf. Da wäre zunächst dessen despotischer Bruder, der das Unternehmen gerne expandieren sähe und sich schon immer über die Ängstlichkeit seines Bruders erregte. Auch mit dem jüngeren Bruder gab es regelmäßig Streit. Ein durchaus nachvollziehbares Motiv hätten auch Barbara und Curt Broschek, denen der Ermordete einmal mehr mit der Kündigung ihrer jämmerlichen Behausung und damit der Straße drohte.

Dunkle Tage

Dunkle Tage

Deine Meinung zu »Dunkle Tage«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren